Defrag-Befehl für 10.1?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von jichud, 22. Oktober 2001.

  1. jichud

    jichud New Member

    Hallo,

    gibt es einen Befehl, der es ermöglicht unter 10.1 beim starten das Startvolumen (HFS+) zu defragmentieren?

    Vielen Dank
     
  2. Georg Kida

    Georg Kida New Member

    Hallo

    unter 10.1 ist so was nicht möglich und auch nicht nötig.

    Gruß Georg
     
  3. Mac Res

    Mac Res New Member

    warum nicht nötig??
     
  4. sternenacht

    sternenacht New Member

    die antwort lautet: UNIX
    das haengt mit der verwaltung von hd unter unix zusammen.
    das dateisystem wird in sog. inodes unterteilt. alle dateien werden dann inodes zugeordnet (wenn sie groesser sind eben verkettet). dh. ein defragmentierungsprogramm wuerde da nur muell produzieren. denn wenn du dateien loeschst, werden die inodes wieder freigegeben und irgendwann auch erneut verwendet.
    soweit in kuerze, das war aber auch nur ein ganz allgemeiner hinweis. in real-life ist es noch ein wenig komplizierter.

    greetings

    holger
     
  5. Tom

    Tom New Member

    sternhagelvoll oder was ? (sorry) Mit der Fragmentierung haben iNodes jedenfalls nichts zu tun. Abgesehen davon läuft X ja meistens auf HFS+.
     
  6. DonRene

    DonRene New Member

    ich kenn mich ja net aus, kenn aber den holger (sternenacht) persönlich und der sollte eigentlich wissen was er sagt.

    ich habe gehört das x auf einem ufs um einiges schneller sein würde.

    rene
     
  7. MACrama

    MACrama New Member

    nö schneller ist es nicht...
    eher langsamer zumindest einige dienste und programme... besonders das auqa braucht ne ewigkeit zum laden, und dann ist es sehr langsam..

    ra.ma.
     
  8. MACrama

    MACrama New Member

    das hängt nicht vom plattenformat(HFS/UFS) ab sondern von der dateiverwaltung/verzeichnissstruktur des systems...
    ra.ma.
     
  9. sternenacht

    sternenacht New Member

    merci,
    aber ich tendiere dazu auf solche dinge keine antwort zu geben....

    greetz

    holger
     
  10. Tom

    Tom New Member

    war nicht so gemeint ! Passte nur so schön ..

    Aber zum Fragmentieren. Alle Dateisysteme ob Unix oder nicht legen ihre Daten in Blöcken ab, die idealerweise für eine Datei alle hintereinander liegen sollten. Wenn das nicht der Fall ist, muss der Plattenlesezeiger eben springen und das kostet (millisekunden oder microsekunden) speed. In der Regel sicher nicht der Rede wert. iNodes haben was mit der Verzeichnisstruktur zu tun.
     
  11. jichud

    jichud New Member

    Hallo,

    gibt es einen Befehl, der es ermöglicht unter 10.1 beim starten das Startvolumen (HFS+) zu defragmentieren?

    Vielen Dank
     
  12. Georg Kida

    Georg Kida New Member

    Hallo

    unter 10.1 ist so was nicht möglich und auch nicht nötig.

    Gruß Georg
     
  13. Mac Res

    Mac Res New Member

    warum nicht nötig??
     
  14. sternenacht

    sternenacht New Member

    die antwort lautet: UNIX
    das haengt mit der verwaltung von hd unter unix zusammen.
    das dateisystem wird in sog. inodes unterteilt. alle dateien werden dann inodes zugeordnet (wenn sie groesser sind eben verkettet). dh. ein defragmentierungsprogramm wuerde da nur muell produzieren. denn wenn du dateien loeschst, werden die inodes wieder freigegeben und irgendwann auch erneut verwendet.
    soweit in kuerze, das war aber auch nur ein ganz allgemeiner hinweis. in real-life ist es noch ein wenig komplizierter.

    greetings

    holger
     
  15. Tom

    Tom New Member

    sternhagelvoll oder was ? (sorry) Mit der Fragmentierung haben iNodes jedenfalls nichts zu tun. Abgesehen davon läuft X ja meistens auf HFS+.
     
  16. DonRene

    DonRene New Member

    ich kenn mich ja net aus, kenn aber den holger (sternenacht) persönlich und der sollte eigentlich wissen was er sagt.

    ich habe gehört das x auf einem ufs um einiges schneller sein würde.

    rene
     
  17. MACrama

    MACrama New Member

    nö schneller ist es nicht...
    eher langsamer zumindest einige dienste und programme... besonders das auqa braucht ne ewigkeit zum laden, und dann ist es sehr langsam..

    ra.ma.
     
  18. MACrama

    MACrama New Member

    das hängt nicht vom plattenformat(HFS/UFS) ab sondern von der dateiverwaltung/verzeichnissstruktur des systems...
    ra.ma.
     
  19. sternenacht

    sternenacht New Member

    merci,
    aber ich tendiere dazu auf solche dinge keine antwort zu geben....

    greetz

    holger
     
  20. Tom

    Tom New Member

    war nicht so gemeint ! Passte nur so schön ..

    Aber zum Fragmentieren. Alle Dateisysteme ob Unix oder nicht legen ihre Daten in Blöcken ab, die idealerweise für eine Datei alle hintereinander liegen sollten. Wenn das nicht der Fall ist, muss der Plattenlesezeiger eben springen und das kostet (millisekunden oder microsekunden) speed. In der Regel sicher nicht der Rede wert. iNodes haben was mit der Verzeichnisstruktur zu tun.
     

Diese Seite empfehlen