Defragmentieren??

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von bbeye, 12. März 2003.

  1. bbeye

    bbeye New Member

    Hallo!
    Da ich vom PC komme (und ihn mittlerweile hasse!) habe ich mal folgende Frage: Gibt es wie unter Windows ein Defragmentierungsprogramm oder so was ähnliches? Festplattendienstprogramm ist klar, ich meine mehr so ein Tool mit dem ich mein System ab und zu aufräumen und pflegen kann. Oder was ist Für Mac OS zu empfehlen?

    Danke!

    Jochen
     
  2. naklar

    naklar New Member

    hi!
    ich gehe mal davon aus, dass dein eintrag im richtigen brett (os-x) gelandet ist!

    es gibt irgendwelche tools aber beim osx is das defragmentieren überflüssig, das übernimmt das system selber...ich glaube bei jedem systemstart oder nach gewissen softwareinstallationen.

    von tools wie norton utilities ist dringend abzuraten (schau mal mit der such-funktion im forum nach).
    was die pflege angeht so hast du die möglichkeit, sofern der cpu irgendwelche macken hat, ihn im singelusermodus zu starten: -> neustart und apfel+s gleichzeitig gedrückt halten, dann "fsck" eingeben, warten bis "system appears to be ok" (oder so ähnlich) steht und anschliessend mit "reboot" nochmals neustarten.
    gruss
     
  3. ThomasR.

    ThomasR. New Member

    Ich kann Dir nur Diskwarrior von Alsoft empfehlen !
    Kostet aber nicht ganz so billig, kommt auch als CD aus den USA , da kommen dann noch Zollgebühren dazu.
    Aber lohnt sich wirklich !
    Gruß
    Thomas

    Einen Link habe ich jetzt gerade nicht parad, aber müßte auch unter Versiontracker zu finden sein.
     
  4. desELend

    desELend New Member

    kannst du getrost vergessen,

    Kurze erklärung:
    -Optimierung nach jedem neuinstalierten programm geschieht automatisch. (es wird überprüft auf welche schriften datenbänke usw. das installierte programm zugreift und mit anderen programmen verglichen. Bedeutet das beim start des programms nicht zig mal die seslbe datenbank oder schriftart geladen wird.
    -Läst du deinen mac 24h laufen werden die cron jobs die das unix im tag wochen monats rytmus von alten log files und anderen systemüberbleibsel befreien automatisch durchgeführt. Schaltest du deinen mac nachts aus dann kannst du diese jobs manuel via terminal oder mit dem kostenlosen tool "MacJanitor" (versiontracker.com) machen.

    Mehr kannst und brauchst du am OS nicht machen.

    EL
     
  5. felixschenker

    felixschenker New Member

    Gut manchmal hasse ich den Mac ja auch :) Doch zu Deiner Frage. Defragmentieren kannst du vergessen. Norton ist ein Wichtigtuer der alles ganz dramatisch darstellt dabei sind die Probleme die er verursacht oft grösser als der Nutzen den man davon hat. Verwende OS X und das Defragmentieren ist überflüssig.
     
  6. bbeye

    bbeye New Member

    Hallo an alle!
    Danke für die Antworten!

    Gruß
     
  7. mordor

    mordor New Member

    komisch ist: die erklärung über aufräumen und cronjobs hat ja gar nichts mit defrag zu tun....das sind ja zwei unterschiedlich paar schuhe...wieso bist du dir da so sicher, dass os x kein defrag benötigt? die daten werden ja auch bei os x wie wild auf der platte zerstückelt...also warum soll denn da ein defrag nicht helfen...und ein cronjob bereinigt ja bekanntermasssen nicht die einzelnen zerstückeltetn daten..sondern löscht doch eher alte cache daten???oder bin ich da falsch...
     
  8. bbeye

    bbeye New Member

    Hallo!
    Da ich vom PC komme (und ihn mittlerweile hasse!) habe ich mal folgende Frage: Gibt es wie unter Windows ein Defragmentierungsprogramm oder so was ähnliches? Festplattendienstprogramm ist klar, ich meine mehr so ein Tool mit dem ich mein System ab und zu aufräumen und pflegen kann. Oder was ist Für Mac OS zu empfehlen?

    Danke!

    Jochen
     
  9. naklar

    naklar New Member

    hi!
    ich gehe mal davon aus, dass dein eintrag im richtigen brett (os-x) gelandet ist!

    es gibt irgendwelche tools aber beim osx is das defragmentieren überflüssig, das übernimmt das system selber...ich glaube bei jedem systemstart oder nach gewissen softwareinstallationen.

    von tools wie norton utilities ist dringend abzuraten (schau mal mit der such-funktion im forum nach).
    was die pflege angeht so hast du die möglichkeit, sofern der cpu irgendwelche macken hat, ihn im singelusermodus zu starten: -> neustart und apfel+s gleichzeitig gedrückt halten, dann "fsck" eingeben, warten bis "system appears to be ok" (oder so ähnlich) steht und anschliessend mit "reboot" nochmals neustarten.
    gruss
     
  10. ThomasR.

    ThomasR. New Member

    Ich kann Dir nur Diskwarrior von Alsoft empfehlen !
    Kostet aber nicht ganz so billig, kommt auch als CD aus den USA , da kommen dann noch Zollgebühren dazu.
    Aber lohnt sich wirklich !
    Gruß
    Thomas

    Einen Link habe ich jetzt gerade nicht parad, aber müßte auch unter Versiontracker zu finden sein.
     
  11. desELend

    desELend New Member

    kannst du getrost vergessen,

    Kurze erklärung:
    -Optimierung nach jedem neuinstalierten programm geschieht automatisch. (es wird überprüft auf welche schriften datenbänke usw. das installierte programm zugreift und mit anderen programmen verglichen. Bedeutet das beim start des programms nicht zig mal die seslbe datenbank oder schriftart geladen wird.
    -Läst du deinen mac 24h laufen werden die cron jobs die das unix im tag wochen monats rytmus von alten log files und anderen systemüberbleibsel befreien automatisch durchgeführt. Schaltest du deinen mac nachts aus dann kannst du diese jobs manuel via terminal oder mit dem kostenlosen tool "MacJanitor" (versiontracker.com) machen.

    Mehr kannst und brauchst du am OS nicht machen.

    EL
     
  12. felixschenker

    felixschenker New Member

    Gut manchmal hasse ich den Mac ja auch :) Doch zu Deiner Frage. Defragmentieren kannst du vergessen. Norton ist ein Wichtigtuer der alles ganz dramatisch darstellt dabei sind die Probleme die er verursacht oft grösser als der Nutzen den man davon hat. Verwende OS X und das Defragmentieren ist überflüssig.
     
  13. bbeye

    bbeye New Member

    Hallo an alle!
    Danke für die Antworten!

    Gruß
     
  14. mordor

    mordor New Member

    komisch ist: die erklärung über aufräumen und cronjobs hat ja gar nichts mit defrag zu tun....das sind ja zwei unterschiedlich paar schuhe...wieso bist du dir da so sicher, dass os x kein defrag benötigt? die daten werden ja auch bei os x wie wild auf der platte zerstückelt...also warum soll denn da ein defrag nicht helfen...und ein cronjob bereinigt ja bekanntermasssen nicht die einzelnen zerstückeltetn daten..sondern löscht doch eher alte cache daten???oder bin ich da falsch...
     
  15. desELend

    desELend New Member

    Das das Defragmentieren der festplatte bei X so überflüssig wie Hämorieden am A... :) ist, ist allgemein bekannt.
    Defragmentiere mal mit N deine platte, schau dir die grafische darstellung an, arbeite dann ne stunde und schau dir nochmal die grafische darstellung deines dateien systems an. Spätestens jetzt wirst du wieder defragmentieren oder N einfach von der platte putzen.
    Die Cron Jobs hab ich aus folgendem erwähnt, a weil es oben im text erwähnt wurde und ich richtig stellen wollte das X keine optimierung beim booten durchführt und b durch die cron jobs der rechner wirklich beschleunigt werden kann.

    cu EL
     
  16. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Die einzige "Pflege" die ich im Augenblick immer durchführe, ist folgende:

    Ich fahre den Rechner runter und starte dann wieder(kein Neustart).
    Beim abmelden wird aufgeräumt und beim starten läuft ja automatisch fsck , sodaß das OS wieder frisch und munter ist.
    (einmal in der Woche)

    Mit den Cronjobs ist das so ein Ding.
    Wenn man den Rechner nicht täglich rund-um-die-Uhr- den-ganzen-Monat-durch laufen läßt , muß man schon die Zeiten wissen , zu denen das Löschen der Logfiles durchgeführt werden.

    Ja , entweder Janitor oder man macht seine eigene Zeit fest, die man mit "crontab" festlegt.

    Die Appleeinstellungen sind folgende:

    Daily: jede Nacht um 3:15
    Weekly: jeden Samstag um 4.30
    monthly: jeden Ersten des Monats um 5.30
     

Diese Seite empfehlen