Deinstall , wie am besten ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MacPENTA, 4. März 2001.

  1. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    moin,
    so ich wollte mal wissen wie man am besten programme deinstalliert.
    mir ist aufgefallen das meistens kein deinstal dabei ist und ich mich nun frage was nu alles wohl gelöscht werden muss.
    vielen dank schonmal
    schönen sontag noch
    cYah MacPENTA
     
  2. Kevin

    Kevin New Member

    Also ich such immer in Sherlock nach den dateien.
    z.B.: Suchwort: "Toast" eingeben und schon bekomme ich alle Dateien von Preferences über Systemerweiterungen. kontrollfelder bis zum Programm selbst. dann einfach die Dateien von Sherlock in den Papierkorb ziehen. Es ist wirklich leicht.
     
  3. Gyuri

    Gyuri New Member

    Du hast am Mac kein Windoze oder so. Es wird nichts irgendwohin versteckt. Die meisten Sachen bleiben sogar im selben Ordner wie das Programm. Nur in Systemerweiterungen und Preferences landet der eine oder andere Mist. Wenn Du den Dateien in diesen Ordnern farbige Etiketten gibst, kannst Du alles was ungewollt dazu kommt wegwerfen.
    Also gegen solche Win-Krankheiten ist der Mac unempfindlich.
     
  4. SRALPH

    SRALPH New Member

    hi macpenta,
    ich nutze tri-cleaner,aber kann dir keine webseite geben.
    RALPH
     
  5. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    hi Gyuri
    nun das dacht ich mir schon das der mac den käse nicht so macht wie der pc
    was meint ihr warum ist das wohl beim pc so das nicht alles deinstall wird?
    ist doch sehr intressant zuwissen das es doch so einfach sein kann wie beim mac.
    ;)
    ich sag ja, pc ... "NIE WIEDER"! ;)
    hab zwa noch nen penti 1 mit an dem PPC aber das ändert sich sobald ich alles für meinen G4 zusammen hab.
    scanner ,tv karte ect.

    Thx MacPENTA
     
  6. MacPENTA

    MacPENTA New Member

  7. HebieDtld

    HebieDtld New Member

    s vielleicht irgend wo'n Tool mit dem man die Etikettenanzahl erweitern könnte?). Sherlock zeigt nur an wenn der Programmname auch im Dateinamen steckt, und es gibt nicht wenige Schlawiner die schmeißen dir eine Handvoll Erweiterungen mit kryptischen Namen in den Systemordner (z.B. Office 4.2.1, Microsoft läßt grüßen, so kann man auch im MacOS ein bißchen Windows-Feeling genießen) und du hast keine Ahnung, warum Systemerweiterungsordner und Preferences so wahnsinnig voll sind, und wer es reingeschmissen hat (am schlimmsten, wenn man Shareware eben mal "nur" ausprobiert und die Installation nicht sauber dokumentiert ist...).
    Mein Tipp: Nach JEDER Neuinstallation den "Installer Observer" verwenden, ist ein Programm (Freeware; http://home.earthlink.net/~z41/io.html) das Veränderungen im gesamten Systemordner vollständig erfaßt (einschließlich Versionsänderungen bei gleichem Dateinamen). Das Ergebnis läßt sich abspeichern (kommt bei mir immer in den entsprechenden Programmordner mit rein) und bei der Deinstallation weißt du immer perfekt, wo was gelöscht werden muß. Damit läßt sich außerdem sehr gut die Stabilität des Systems kalkulieren, weil man todsicher mitbekommt, wenn was neues im Sys.ordner gelandet ist.
     
  8. woS

    woS New Member

    Viele Installationsprogramme legen auch Installationsprotokolle an (meist direkt auf der Startpartition). In diesen Textdateien ist genau aufgelistet, welche Dateien wo hinkopiert wurden. Wenn man nach der Installation diese Dateien umbenennt und an geeigneter Stelle archiviert, kann man später überprüfen, ob man beim löschen des Programms irgendwelche Dateien übersehen hat.
    Das gilt allerdings leider nicht für alle Installer!
    woS
     
  9. HebieDtld

    HebieDtld New Member

    Eben!

    Rest s.o.
    Gruß, Hebie
     

Diese Seite empfehlen