deinstallieren

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von krugmann, 4. Februar 2005.

  1. krugmann

    krugmann New Member

    eigentlich wäre das ja eine software- frage, aber ich komm da nie rein.. also:
    normalerweise deinstalliere ich programme mit der deinstallationsdatei, aber ich hab ein prg, das keine hat. Wie krieg ich das ding aus meinem computer raus?
    bei windows wars einfacher, da gabs so ein ding, das alles deinstallieren kann, doch beim mac hab ichs noch nicht gefunden...
    gibt es ein generelles deinstallationsprogramm, oder gibt es andere wege ( ausser der deinstallationsdatei) wie man ein prg deinstallieren kann?
     
  2. benjii

    benjii New Member

    In den allermeisten Fällen reicht es, das Programm-Icon in den Papierkorb zu werfen - fertig. Denn hinter dem Programm-Icon "verstecken" sich auch die Ressourcen und Dateien eines Programms - die kannst du sehen, indem du mit gedrückter ctrl-Taste auf das Programm-Icon klickst und dann "Paketinhalt zeigen" wählst. Wenn du das Icon wegwirfst, wirfst du so ja das ganze Programmpaket weg.

    Es gibt Ausnahmen, etwa von (*ähem*) Microsoft. Deren Programme, etwa Office, breiten sich dann in gewohnter Manier doch noch weiter auf dem Rechner aus. Da findest du dann unter "Dokumente" etwa noch die "Microsoft Benutzerdaten". In solchen Fällen kannst du nochmal die Systemsuche laufen lassen und alle Files mit, sagen wir, "Microsoft" im Namen suchen lassen. Die dann ebenfalls müllen - fertig.

    P.S. Was heißt, du kommst in Software nicht hinein?
     
  3. styler

    styler New Member

    in den mülleimer werfen!

    wenn du ganz sicher gehen willst, nochmal über den finder suchen, ob da noch was übrig ist.. wenn ja, einfach alles in den papierkorb..

    :cool:
     
  4. styler

    styler New Member

    ups.. naja.. :rolleyes:
     
  5. krugmann

    krugmann New Member

    hmm
    ich hab schon zweimal alles in den papierkorb geworfen. das prg ist immer noch da

    nicht, dass ich es hätte öffnen können, dafür musste ich es aus dem papierkorb ziehen, doch es war immer noch da, zb. in der systemeinstellung. es war eine firewall. ich konnte alles deaktivieren, es behindert mich laso nicht mehr, aber das verdammmte ding ist immer noch da.......... wieso?
     
  6. krugmann

    krugmann New Member

    naja ich hatte so ein paar apple script fragen, aber sie kamen nicht rein...
     
  7. benjii

    benjii New Member

    Hmm, du hast eine zusätzliche Firewall installiert, die sich auch in die Systemeinstellungen eingegraben hat? Und die geht jetzt nicht mehr 'raus? Nimm doch nochmal die Findersuche und suche speziell nach diesem Programm. Werfe die zugehörigen Dateien weg. "Papierkorb entleeren" nicht vergessen. Um sicher zu gehen, würde ich noch einen Neustart machen.
     
  8. krugmann

    krugmann New Member

    dass apple selbst ne firewall hat, hab ich leider zu spät herausgefunden... muss man die erst aktivieren, oder was?

    ich hab speziell nach diesem prg gesucht, alles, was ich gefunden hab, hab ich rausgeschmissen, sie war aber immer noch aktiv, deswegen hab ichs aus dem papierkorb gezogen, und deaktiviert, um wieder ins netzwerk zu kommen. zuvot vor hab ich den comp sicher zwei mal neu gestartet, hat nichts genützt...

    meinst du, dass prg's vom papierkorb immer noch aktiv sind?
    also ich glaubte immer, dass sie zwar noch existieren, aber nicht funktionsfähig sind, weil sie komprimiert sind.
     
  9. benjii

    benjii New Member

    Also die Apple Firewall findest du unter Systemeinstellungen -> Sharing -> Firewall.

    Und ja, Programme, die noch nicht gelöscht sind und "nur so" im Papierkorb liegen, können noch weiterlaufen. Nach einem Neustart allerdings nicht mehr.
     
  10. krugmann

    krugmann New Member

    komisch.
    ich hab den computer neugestartet, aber es war immer noch da, zumindest konnte ich immer noch nicht ins netzwerk rein, bis ich die firewall rausgezogen und deaktiviert hatte. den papierkorb zu entleeren war mir dann doch zu riskant, da ich nicht wollte, dass ich das ding für immer habe.
     
  11. benjii

    benjii New Member

    :) Ich rätsle gerade ein bisschen, was du so machst... Du hast den Papierkorb nicht gelöscht, weil du das Ding nicht für immer behalten willst? Hmm. Sag' mal, wie heißt denn das ominöse Firewall-Programm? Warum kickst du es nicht einfach, wenn du's nicht mehr brauchst?
     
  12. krugmann

    krugmann New Member

    ja ich rätsle auch

    es war eine version von brickhouse

    ich wollte den papierkorb nicht entleeren, weil ich die hoffnung hatte, dass ich das prg im prg selbst deinstallieren könnte.

    aber...
     
  13. krugmann

    krugmann New Member

    und ja

    scheinbar konnte ich es trotz papierkorb & neustart nicht kicken.... das macht mir sorgen...
     
  14. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    Auch Mac OS X hat noch mehr Ordner als nur den
    Programmordner-so kann es z.B sein, dass sog. Kernel-Extensions mitinstalliert wurden-diese Dateien enden mit *.kext
    Ebenso kann man mal in Library/ApplicationSupport nachschauen.
    Da sich eine thirdParty Firewall mit Sicherheit einige
    Systemzugriffe genehmigt hat, würde ich eine Neuinstallation von Mac OS empfehlen, wenn man wirklich keinen Restmüll mehr auf dem System haben möchte.
     
  15. benjii

    benjii New Member

    :rolleyes: Brickhouse... Ich habe mir das gerade angeschaut. Das Programm ist tatsächlich komplett entfernt, wenn du das Icon in den Müll wirfst und "Papierkorb entleeren" machst. Der Rest sind Anleitungen und ein Apple-Skript - kannst du ebenfalls gleich müllen.

    "Brickhouse" ist ja keine eigene Firewall, sondern wohl so eine Art "Aufsatz" oder "Erweiterung" für die Apple-eigene Firewall. Ich würde auf so Sachen zunächst mal verzichten - macht alles nur unnötig kompliziert. In den Apfel-Systemeinstellungen kannst du die Firewall ganz einfach konfigurieren. Das hilft, glaub' mir - ich kenne keinen Macianer, dessen System damit gekapert worden wäre.
     
  16. benjii

    benjii New Member

    Nee, Javaklaus, ich glaube, Neuinstallation wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen. “BrickHouse is designed to make using the network firewall built in to Mac OS X quick and easy. By using BrickHouse to enable your computer's firewall, you can help prevent unauthorized villians from gaining access to your computer via your internet connection." Soweit ich sehen konnte, wird da nichts in den Tiefen des Systems installiert - da liegt alles brav im Paketordner. Von daher müsste ein einfaches Müllen reichen.
     
  17. krugmann

    krugmann New Member

    also ich hab noch zwei brickhouse dateien. eine ist die .dmg die andere : com.brianhill.brickhousebeta.plist
    denkt ihr, dass ich alles los bin, wenn ich beide lösche?
     
  18. kawi

    kawi Revolution 666

    das dmg ist die download version, die schadet nix und ist nicht die ursache für dein problem
    die .plist ist nur ne xml datei in der voreinstellungen gespeichert sind, auf die Brickhouse zugreift *wenn* man das Programm startet.
    Wenn das programm nicht mehr da ist - also im Papierkorb - dann ist auch diese Datei komplett harmlos und tut schlichtweg *nichts* außer vorhanden zu sein
     
  19. krugmann

    krugmann New Member

    und die einstellungen die ich da gemacht habe, kann ich alle über die mac-firewall frei verändern?
     
  20. benjii

    benjii New Member

    Yep, that's it. Mit DMG-Files holst du dir typischerweise Mac-Programme aus dem Netz. In der .plist-Datei hat Brickhouse seine Einstellungen gespeichert. Wenn du die beiden Dateien müllst, müsstest du "Brickhouse"-frei sein...

    :)
     

Diese Seite empfehlen