Demnaechst OSX auf x86-Prozessoren

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von iX, 23. Mai 2005.

  1. iX

    iX New Member

  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ist denn schon wieder 1.April?
    :shake:
     
  3. macbike

    macbike ooer eister

    Wie, Prozessoren auch? Chips von Intel sind ja schon länger in Macs zu finden…
     
  4. iX

    iX New Member

    Ja, die auch.
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/59774
     
  5. thesky

    thesky New Member

    Oh ja, bitte! Powerbooks mit Centrino Chipsatz waeren die Traumkombination.
     
  6. macbike

    macbike ooer eister

    Aha, aha, mittlerweile auch gefunden…

    Aber hoffentlich nichts wie ein P4 mit 10 GHz und kaum Leistung… :boese:

    PS: Ganz hoffentlich stimmt es überhaupt nicht… :rolleyes:
     
  7. apoc7

    apoc7 New Member

    Jippi! Statt ein PowerbookG5 kommt ein PowerbookX86... nunja... :kotz:
     
  8. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Ach was, da geht es sicher um die Integration von PCIe!
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Da steht nirgendwo etwas von x86 Prozessoren. Es geht um Intel Prozessoren - aber Intel baut ja nicht nur x86 Prozzessoren sondern durchaus auch andere Architekturen.
     
  10. MrGreen

    MrGreen New Member

    solange die apple-entwickler nicht in reinem assembler programmieren dürfte es ihnen wohl egal sein, ob sie für ppc, x86, sparc oder käsebrot entwickeln. das entscheidene ist und bleibt doch wohl die leistungsbilanz.

    emotionslos
    mrgreen
     
  11. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Zitat Heise: Apple beabsichtige aber nicht, sein Betriebssystem Mac OS X insgesamt auf PCs lauffähig zu machen, zitiert das Wall Street Journal eine der beiden Quellen. Das würde Apple in eine direkte Konkurrenz zu Microsoft bringen und zudem das eigene Hardware-Geschäft gefährden. (anw/c't)

    Das wäre doch für uns als Anwender klasse.
    Billiger Massenprozzesoren bringen den Preis der Rechner runter.
     
  12. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Billiger Massenprozzesoren bringen den Preis der Rechner runter<<

    Sicher, wenn die Intel Prozessoren mit RISC Architecture so billig werden wie sie es als CISC sind.

    Es gibt viel zu basteln für Intel - packt es an.

    Apple verpflanzt alternativ dazu yellowtrueenveronment wieder ins X und schon klappt beides.
     
  13. rootzone

    rootzone New Member

    Alles quasselt von x86 Prozessoren. Leute. Mal ehrlich. Wo steht denn in den Meldungen was von Prozessoren?

    Nur weil Apple gerade bei Intel den Rahmenvertrag für Flash-Bausteine neu verhandelt oder vielleicht ein Patent zur Takterhöhung kauft macht ihr so einen Wind?
     
  14. iX

    iX New Member

  15. macfux

    macfux New Member

    Jo, steht fast Wort für Wort in "Apple-Streng Vertraulich" angereichert mit ein paar Zitaten von Gates: "Ich will, dass ab jetzt nur noch für Apple Software geschrieben wird". Und: "Leute ich habe das System der Zukunft gesehen" usw.
    P.S.
    Das Buch ist echt lesenswert.

    Gruß
    macfux
     
  16. mac-addict1982

    mac-addict1982 New Member

    Apple und das Gerücht mit x86-Prozessoren ist etwa so alt wie Apple selber. Wieso überhaupt noch ernst nehmen? Diese Ente ist in den vergangenen Jahren mindestens einmal pro Jahr aufgetaucht...
     
  17. kawi

    kawi Revolution 666

    In den newsmeldungen steht nix von x86 Prozessoren.
    da steht was davon das Apple Gespräche über Prozessoren von Intl führt.
    Intel selbst baut aber ne ganze Menge mehr als Prozessoren der x86 architektur.
     
  18. mausbiber

    mausbiber New Member

    Glaubt hier jemand Apple möchte unbedingt Selbstmord begehen.... ????

    Dabei wäre das Problem noch nicht mal M$ - sondern die Hardware.
    Einige können sich ja vielleicht noch an die "Clone-Hersteller" vergangener Jahre erinnern.
    Das hätte Apple fast in den Ruin getrieben.

    Wenn jeder Kistenschieber einen Apple-kompartiblen Rechner zusammenschustern kann - dann wäre das eine sehr grosse Gefahr für Apple.

    Ich glaube eher, daß Apple eine sanfte Drohung an IBM geschickt hat.
    Macht doch etwas schneller,besser billiger - denn wir könnten ja auch anders.
    :)
     
  19. kawi

    kawi Revolution 666

    Auch das wird in den newsmeldungen nirgendwo ausgemalt.
    Es geht nicht darum Mac OS auf PCs lauffähig zu machen, sondern wenn überhaupt dann darum das Intel evtl Prozessoren für Apple Rechner liefert.
    Das könnten theoretisch genausogut RISC Prozessoren sein, ja warum nicht sogar PPC Prozessoren (in Lizenz). Deswegen würde noch lange kein PC mit Mac Software laufen.
    Auf IBM Rechnern läuft ja auch kein MacOS - aber in macs stecken trotzdem IBM Prozessoren.
    Und wenn Intel irgendwann Prozessoren für Macs liefern sollte, wird aus diesen deswegen noch lange kein PC und auch keine PC Kompatiblität.

    Intel produziert im Moment mindestens 4 verschieden Prozessorarchitekturen. Die x86 Architektur die sich in PCs wiedrfindet ist nur eine davon.
     
  20. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    @kawi

    Logisch gedacht und den richtigen Schluß gezogen. Sehe ich auch so. Apple ist wie jedes andere Unternehmen an einer Second Source interessiert um für Allfälligkeiten gewappnet zu sein. Das war schon mit den G3 und G4 Prozessoren so, wird mit den Boardherstellern so gemacht und liegt auf der Hand, dass so etwas auch für den G5 und folgende angestrebt wird. Nachdem gegeseitige Lizensierung von Architekturen und Verfahren das üblichste der Welt ist, so wird es auch für eine ganze Prozessorlinie nur eine Frage eines Abkommens sein.
    Mich wundert ohnehin, dass das nicht schon lange geschehen ist aber anscheinend hat Apple doch etwas zugewartet, bis die Roadmap von IBM vollständig ist, dass auch die Weiterentwicklungen in das Abkommen mit einbezogen werden können.

    Gruß
    Pahe
     

Diese Seite empfehlen