Den Mac aufräumen - So passt alles auf die SSD

Dieses Thema im Forum "OS X Mountain Lion" wurde erstellt von wenixtenz, 7. August 2013.

  1. wenixtenz

    wenixtenz Gast

    ZU SCHRITT 3
    "iPhoto beansprucht schon deshalb viel Speicherplatz, weil das Programm bei jeder Bearbeitung eine neue Version des Fotos erstellt und beim Import Vorschaubilder für die schnelle Ansicht in der Übersicht anlegt. Hier lesen Sie einen eigenen Artikel zur iPhoto-Entschlackung und wie man mit dem Tool iPhoto Library Slimmer Originale löscht und nur die korrigierten Fotos behält. Wer an seinen Originalfotos hängt, wählt ein Album aus und ruft das Kontextmenü auf. Hier kann man über die Option ?Zurück zum Original? alle Arbeitsschritte rückgängig machen und die neu entstandenen Dateien löschen."

    Ach ja, und wie bekommt man die Apple iPhoto Library nach Adobe Ligthroom exportiert? Ich vermute gar nicht! Oder?
    Wieso gibt es hier keinen Hinweis auf Aperture? Da es ebenfalls von Aple ist, liest es die iPhoto Library sauber ein und behandelt diese dann sauber, komfortabel und sparsam. Aperture und Ligthroom stehen sich gegenüber wie Katholiken und Protestanten, Nutzer wechseln von hier nach da und auch mal wieder zurück, doch das übernehmen der Library, der Mediathek ist mit Aperture nur einfach - mit Ligthroom eben nicht.
     
  2. wenixtenz

    wenixtenz Gast

    Meine Anmerkung zu Lightroom und Aperture bezog sich auf folgende Textzeile im Beitrag:

    "Wer sich wie der Autor dieses Beitrags für keine dieser Methoden begeistern kann, sollte vielleicht den Umstieg auf ein Programm erwägen, das intelligenter mit Festplattenplatz umgeht als iPhoto, etwa Lightroom . Das Programm speichert nach der Bearbeitung des Fotos keine neuen Versionen, sondern merkt sich nur die Bearbeitungsschritte."
     

Diese Seite empfehlen