Den Moment geniessen können

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Ganimed, 31. Mai 2003.

  1. Ganimed

    Ganimed New Member

    Traf heute abend eine langjährige Bekannte, deren Vater kürzlich verstorben ist.
    Sie erzählte mir von ihm und von seiner "Begabung", momentane Eindrücke so richtig erleben zu können.
    Es geht mir auch manchmal so, leider viel zu selten!
    Viel zu oft drängt sich das "Morgen" und die Planung der kommenden Tage/Wochen/Jahre dazwischen. Viel zu selten bin ich in der Lage , wirklich mal für den Moment zu leben.
    Grundsätzliche Fragen und Zukunftshadereien machen oftmals einen Strich durch die Rechnung.
    Schade, dass dann so viel an einem vorbeigeht!
    "Living for the moment" kommt oft viel zu kurz, find ich, jetzt, im Moment...
     
  2. smilincat

    smilincat New Member

    Das letzte mal, daß mich das Gefühl wieder gepackt war letzten Sonntag auf der Heimreise von Berlin:
    Kurzer Disput über Spontanbuchungen bei der DB und Zuggebundene Tickets-
    Andis Trotzkopf verkündet höflich seinen Unmut über die Bahn , nicht ohne der Dame am Schalter noch einen schönen Tag zu wünschen und zu versichern, daß es nicht persönlich sei... (obwohl die Bahnmajorin einen Blitzschlag verdient gehabt hätte).

    Ich bin seit etwa 15 oder 18 Jahren nicht getrampt:

    1. Station: CCI am Messegelände , um erstmal Stadtauswärts zu kommen,
    Johannes Rau fährt an mir vorbei und giftet mich derart eindringlich durch die
    getönten Scheiben seines Benz an, daß ich ihm sofort jeglichen Westfalenstatus
    aberkenne!
    Nach 1,5 Stunden endlich ein netter Kerl, der mich zur nächsten Raste Richtung
    Hannover mitnimmt- naja, Raste gibt's nicht mehr, aber ich habe Glück!
    Nach 2 weiteren hikes komme ich noch in Kontakt mit der netten Brandenburgischen
    Polizei, da ich keine Papiere dabeihabe bn ich ganz einsichtig und habe wieder Glück!
    Ein Magdeburger fährt nur über die Raste um zu sehen ob er jemand mitnehmen kann
    und erklärt mir wie man heutzutage per Anhalter fährt!
    (auch , wenn Du das nicht liest, lieber Kumpel - tausend Dank vom mir an dieser
    Stelle!)
    Dann stehe ich einen Hike später auf einer Raste zwischen Magdeburg und Hannover,
    Zigarette ist noch nicht ganz an - Arbeitskollege mit Firmenbus seines Arbeitgebers
    rollt ein... :) so war ich dann schon mal in Hannover!
    Dann noch ein Polenpärchen aus Wesel und ein netter Dortmunder - schwupps
    -zuhause!!!!!!!!!!

    Das waren etwa 600 km nicht nur geographische, sondern auch Zeitreise!
    Ich habe keinen Bock das mit meinen 37 noch einmal zu machen, aber wo ich aufgeschlagen bin hat es mich weiterkatapultiert - war ein schönes Gefühl!

    Danke allen, die mich ein Stück mitgenommen haben, auch der Hannoveraner Autobahnpolizei, die meine Hotelrechnung wie einen Reisepass behandelt haben!

    War ein klasse Wochenende!

    (und die Schuhe kommen diese Woche in die Tonne, es sei denn Convi will sie haben!)

    nachti!

    smilincat
     
  3. caMi

    caMi New Member

    @smilincat
    Hoffe, ich bin nicht an dir vorbeigerauscht, sehe eigentlich nicht aus wie unser Bundespräsident. Aber ich gifte auch gerne Leute durch die Scheibe an und mein Fahrer hält sowieso nie an ;-)

    Gruß
    caMi
    ...bis Hannover hättest du einige Mitfahrgelegenheiten gehabt, macixus, meinereiner und ?.
    Schade, blöde Bahn !
     
  4. Ganimed

    Ganimed New Member

    Traf heute abend eine langjährige Bekannte, deren Vater kürzlich verstorben ist.
    Sie erzählte mir von ihm und von seiner "Begabung", momentane Eindrücke so richtig erleben zu können.
    Es geht mir auch manchmal so, leider viel zu selten!
    Viel zu oft drängt sich das "Morgen" und die Planung der kommenden Tage/Wochen/Jahre dazwischen. Viel zu selten bin ich in der Lage , wirklich mal für den Moment zu leben.
    Grundsätzliche Fragen und Zukunftshadereien machen oftmals einen Strich durch die Rechnung.
    Schade, dass dann so viel an einem vorbeigeht!
    "Living for the moment" kommt oft viel zu kurz, find ich, jetzt, im Moment...
     
  5. smilincat

    smilincat New Member

    Das letzte mal, daß mich das Gefühl wieder gepackt war letzten Sonntag auf der Heimreise von Berlin:
    Kurzer Disput über Spontanbuchungen bei der DB und Zuggebundene Tickets-
    Andis Trotzkopf verkündet höflich seinen Unmut über die Bahn , nicht ohne der Dame am Schalter noch einen schönen Tag zu wünschen und zu versichern, daß es nicht persönlich sei... (obwohl die Bahnmajorin einen Blitzschlag verdient gehabt hätte).

    Ich bin seit etwa 15 oder 18 Jahren nicht getrampt:

    1. Station: CCI am Messegelände , um erstmal Stadtauswärts zu kommen,
    Johannes Rau fährt an mir vorbei und giftet mich derart eindringlich durch die
    getönten Scheiben seines Benz an, daß ich ihm sofort jeglichen Westfalenstatus
    aberkenne!
    Nach 1,5 Stunden endlich ein netter Kerl, der mich zur nächsten Raste Richtung
    Hannover mitnimmt- naja, Raste gibt's nicht mehr, aber ich habe Glück!
    Nach 2 weiteren hikes komme ich noch in Kontakt mit der netten Brandenburgischen
    Polizei, da ich keine Papiere dabeihabe bn ich ganz einsichtig und habe wieder Glück!
    Ein Magdeburger fährt nur über die Raste um zu sehen ob er jemand mitnehmen kann
    und erklärt mir wie man heutzutage per Anhalter fährt!
    (auch , wenn Du das nicht liest, lieber Kumpel - tausend Dank vom mir an dieser
    Stelle!)
    Dann stehe ich einen Hike später auf einer Raste zwischen Magdeburg und Hannover,
    Zigarette ist noch nicht ganz an - Arbeitskollege mit Firmenbus seines Arbeitgebers
    rollt ein... :) so war ich dann schon mal in Hannover!
    Dann noch ein Polenpärchen aus Wesel und ein netter Dortmunder - schwupps
    -zuhause!!!!!!!!!!

    Das waren etwa 600 km nicht nur geographische, sondern auch Zeitreise!
    Ich habe keinen Bock das mit meinen 37 noch einmal zu machen, aber wo ich aufgeschlagen bin hat es mich weiterkatapultiert - war ein schönes Gefühl!

    Danke allen, die mich ein Stück mitgenommen haben, auch der Hannoveraner Autobahnpolizei, die meine Hotelrechnung wie einen Reisepass behandelt haben!

    War ein klasse Wochenende!

    (und die Schuhe kommen diese Woche in die Tonne, es sei denn Convi will sie haben!)

    nachti!

    smilincat
     
  6. caMi

    caMi New Member

    @smilincat
    Hoffe, ich bin nicht an dir vorbeigerauscht, sehe eigentlich nicht aus wie unser Bundespräsident. Aber ich gifte auch gerne Leute durch die Scheibe an und mein Fahrer hält sowieso nie an ;-)

    Gruß
    caMi
    ...bis Hannover hättest du einige Mitfahrgelegenheiten gehabt, macixus, meinereiner und ?.
    Schade, blöde Bahn !
     
  7. Ganimed

    Ganimed New Member

    Traf heute abend eine langjährige Bekannte, deren Vater kürzlich verstorben ist.
    Sie erzählte mir von ihm und von seiner "Begabung", momentane Eindrücke so richtig erleben zu können.
    Es geht mir auch manchmal so, leider viel zu selten!
    Viel zu oft drängt sich das "Morgen" und die Planung der kommenden Tage/Wochen/Jahre dazwischen. Viel zu selten bin ich in der Lage , wirklich mal für den Moment zu leben.
    Grundsätzliche Fragen und Zukunftshadereien machen oftmals einen Strich durch die Rechnung.
    Schade, dass dann so viel an einem vorbeigeht!
    "Living for the moment" kommt oft viel zu kurz, find ich, jetzt, im Moment...
     
  8. smilincat

    smilincat New Member

    Das letzte mal, daß mich das Gefühl wieder gepackt war letzten Sonntag auf der Heimreise von Berlin:
    Kurzer Disput über Spontanbuchungen bei der DB und Zuggebundene Tickets-
    Andis Trotzkopf verkündet höflich seinen Unmut über die Bahn , nicht ohne der Dame am Schalter noch einen schönen Tag zu wünschen und zu versichern, daß es nicht persönlich sei... (obwohl die Bahnmajorin einen Blitzschlag verdient gehabt hätte).

    Ich bin seit etwa 15 oder 18 Jahren nicht getrampt:

    1. Station: CCI am Messegelände , um erstmal Stadtauswärts zu kommen,
    Johannes Rau fährt an mir vorbei und giftet mich derart eindringlich durch die
    getönten Scheiben seines Benz an, daß ich ihm sofort jeglichen Westfalenstatus
    aberkenne!
    Nach 1,5 Stunden endlich ein netter Kerl, der mich zur nächsten Raste Richtung
    Hannover mitnimmt- naja, Raste gibt's nicht mehr, aber ich habe Glück!
    Nach 2 weiteren hikes komme ich noch in Kontakt mit der netten Brandenburgischen
    Polizei, da ich keine Papiere dabeihabe bn ich ganz einsichtig und habe wieder Glück!
    Ein Magdeburger fährt nur über die Raste um zu sehen ob er jemand mitnehmen kann
    und erklärt mir wie man heutzutage per Anhalter fährt!
    (auch , wenn Du das nicht liest, lieber Kumpel - tausend Dank vom mir an dieser
    Stelle!)
    Dann stehe ich einen Hike später auf einer Raste zwischen Magdeburg und Hannover,
    Zigarette ist noch nicht ganz an - Arbeitskollege mit Firmenbus seines Arbeitgebers
    rollt ein... :) so war ich dann schon mal in Hannover!
    Dann noch ein Polenpärchen aus Wesel und ein netter Dortmunder - schwupps
    -zuhause!!!!!!!!!!

    Das waren etwa 600 km nicht nur geographische, sondern auch Zeitreise!
    Ich habe keinen Bock das mit meinen 37 noch einmal zu machen, aber wo ich aufgeschlagen bin hat es mich weiterkatapultiert - war ein schönes Gefühl!

    Danke allen, die mich ein Stück mitgenommen haben, auch der Hannoveraner Autobahnpolizei, die meine Hotelrechnung wie einen Reisepass behandelt haben!

    War ein klasse Wochenende!

    (und die Schuhe kommen diese Woche in die Tonne, es sei denn Convi will sie haben!)

    nachti!

    smilincat
     
  9. caMi

    caMi New Member

    @smilincat
    Hoffe, ich bin nicht an dir vorbeigerauscht, sehe eigentlich nicht aus wie unser Bundespräsident. Aber ich gifte auch gerne Leute durch die Scheibe an und mein Fahrer hält sowieso nie an ;-)

    Gruß
    caMi
    ...bis Hannover hättest du einige Mitfahrgelegenheiten gehabt, macixus, meinereiner und ?.
    Schade, blöde Bahn !
     

Diese Seite empfehlen