Der Bauer

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maceddy, 20. April 2003.

  1. grufti

    grufti New Member

    Nichts zu danken :)
    Ist schön und tut echt gut, auch mal solche Anmerkungen zu lesen.

    Schöne Tage noch!
    grufti
     
  2. grufti

    grufti New Member

    Nichts zu danken :)
    Ist schön und tut echt gut, auch mal solche Anmerkungen zu lesen.

    Schöne Tage noch!
    grufti
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

    Transit nach Berlin vor vielen Jahren, ja da gabs noch die DDR

    Frage an den Grenzer -
    Welche Fahrspur - antwort, die linke Spur

    ich also los

    am Kontrollhaus - das ist die falsche Spur

    ich - ihr Kollege da hinten hat gesagt

    er - bei uns gibt´s nur Arbeiter und Bauern

    ich - na gut, der Bauer da hinten hat gesagt

    so ne Scheiße - hat der aus der Wäsche geschaut

    maceddy
     
  4. Aschie

    Aschie New Member

    :))))

    Ich kenn' diese Grenzübergänge auch noch!

    Grüße
     
  5. xena2

    xena2 New Member

    Ja, Ja die Grenze ....... Ich kenne sie ja erst seit der Wende von der anderen Seite ( als Besucherin ) .Die Wende war meine schönste Zeit und ich bin heute noch jedem dankbar der sie ermöglicht hat. Und wenn ich Heute so sehe was wir jetzt für schöne Autobahnen haben und ich kann mir locker einen Mac mit DSL Anschluss leisten und vieles mehr. Könnte ich über jeden Ossi verrückt werden der dem Alten Roten Säcken nachtrauert. Also dank den Brüdern und Schwestern im Westen, und den besonnenen Regierungen in der damaligen UdSSR und den USA, und der Klugen Partie die damals in Deutschland regierte.

    Frohe Ostern noch
    xenja
     
  6. caMi

    caMi New Member

    Ja, sind natürlich viele Dinge schief gelaufen (ein paar Dinge die es jetzt nicht mehr im Osten der Republik gibt waren ja ganz gut in der ehemaligen DDR, z.B. diese Dreirassenkreuzung beim Milchvieh:)) aber eine echte Alternative gab es wohl kaum. Es hätte schlimmer kommen können;-).
     
  7. maceddy

    maceddy New Member

    Und mit 50.- DM = 200.- Ostmarkt war man in Ostberlin der King, da war man der Dicoking. Es war gar nicht so einfach das ganze Geld zu versaufen, bei Bierpreisen von 0,48 Ostmark auch kein Wunder.
    Irgendwann kamen wir um 2 Uhr im Grenzübergang an und es kamen 2 Herren mit einem Geldsack und machten die Spendendosen leer, es gab immer 2 Sammeldosen - 1. fürs Rote Kreuz - die 2. für die Vietnam-Hilfe, schwub und der Inhalt der beiden Dosen verschwand im Geldsack - im selben Sack.

    war schon seltsam

    maceddy
     

Diese Seite empfehlen