Der erste Kontakt

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Puma_Hunter, 8. Mai 2008.

  1. Puma_Hunter

    Puma_Hunter New Member

    In "Star Trek: Der erste Kontakt" traf Kapitän Jean Luc Picard von der Enterprise auf die Borg und sorgte nebenbei auch dafür, dass die Menschheit auf die Vulkanier trifft.

    Wie sah euer erster Kontakt aus? Keine Angst, ich rede nicht von Außerirdischen. Mich interessiert wie ihr auf den Mac gekommen seid. Was war für euch der Auslöser einen Mac zu kaufen?

    Meinen ersten Kontakt mit dem Mac hatte ich um das Jahr 2000 (n.Chr. :) ). Ich stand damals vor einem Zeitschriftenregal und entdeckte das "mac magazin". Auf dem Cover sah man einen PowerMac G4 Cube der gerade aus seiner Verpackung herausgehoben wurde. Das Design des Cubes hat mein Interesse geweckt. Als ich zu lesen begann erfuhr ich Seite um Seite von den wunderlichsten Dingen. So z.B. von einem Betriebssystem mit dem Namen "Mac OS" und CPUs die nicht auf den Namen "Intel Pentium" sondern "PowerPC G4" hörten. Das war für mich ein historischer Moment. Zuvor hatte ich nämlich keine Ahnung, dass es zu einem PC mit Windows Alternativen gibt. Kurz darauf kaufte ich mir meinen ersten Mac, ein Powerbook!

    Das war mein erster Kontakt mit dem Mac. Wie sah dieser historische Moment bei euch aus?
     
  2. Holloid

    Holloid New Member

    bei meiner letzten Arbeitsgruppe gabs fast nur Macs. Eines Tages bekam unsere neue Schreibkraft einen großen Karton mit einem Orangen "Ei"...diese Ei war innerhalb von Minuten Arbeitsfähig, und vor allem schon im Internet.Mein Mund ging gar nicht mehr zu.
    Das Ei war natürlich ein IMac, einen Monat (Mai 2000) Später hab ich mir auch einen "Blauen" gekauft.
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Da muß ich zwischen Apple-Kontakt und Mac-Kontakt unterscheiden.

    Den ersten Apple-Kontakt hatte ich bei einer Klassenfahrt mit unserem Mathematiklehrer nach Berlin, wahrscheinlich im Jahr 1979 (vielleicht auch 1978?). Er hat uns in einen Elektronikladen geschleppt, in dem ein Apple II zu bewundern war, der schon bunte Bildschirmdarstellung und rudimentäre Spracheingabe konnte. War natürlich prohibitiv teuer, so daß ich noch viele Jahre meinem Taschenrechner die Treue gehalten habe.

    Den ersten richtigen Mac-Kontakt hatte ich dann 1989. Owohl ich eigentlich eine unix-Worstation auf dem Schreibtisch hatte, hat unser Boss drei Mac II angeschafft, vor allem für die Erstellung von Berichten und allgemeine Schreibarbeiten. Wir haben die Dinger erst als Kinderkram belächelt, dann aber schnell ihre Vorzüge zu schätzen gelernt. Richtige WYSIWIG-Textverarbeitung ist dann doch was anderes als troff oder tech oder was immer es damals für einen Steinzeitkram unter unix gab. Ausserdem lief auf den Macintoshen das Wunderprogramm "Mathematica", das mir für meine damalige Arbeit nützliche Dienste geleistet hat.

    Grüße, Maximilian
     
  4. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Da bin ich ja ein richtiger "Neueinsteiger" gegen euch... :D

    Als ich im "Jahre des Herrn" (Steve natürlich) 2000 bei einem Bekannten
    den kleinen iMac 350 gesehen habe war das "Liebe auf den ersten Blick"
    Hatte mich vorher weder für Computer interessiert noch einen benötigt...

    Auch 8 Jahre danach - und nur noch selten in Betrieb - ziert er heute noch meinen Schreibtisch...und ist für mich wie ein Möbelstück ... :D

    Siehe Foto
     

    Anhänge:

  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Fast gleich! Ich habe meinen ersten Mac, einen Performa 450, im Oktober 1993 gekauft. Hatte aber schon 1991 für den Mac in meiner damaligen Firma plädiert und einen Quadra gekauft. Manno hat das damals alles eine Wahnsinnssumme gekostet! Da sind wir heute doch erheblich besser dran.
     
  6. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Meinen ersten Kontakt hatte ich Ende 1999 mit einem PowerMac G4. Seit 1987 hatte ich mit Dosen und später mit WinDosen zu tun. Eigentlich war ich ein eingefleischter Windosler, ein Schrauber sozusagen, habe auch das eine oder andere Programm geschrieben und kannte mich so gut mit dem Betriebssystem aus, dass ich immer auf die Füße fiel... jedoch es fehlte etwas. Jeder hat so seine Ideale und Windows in all seinen Ausprägungen war weit davon entfernt.

    Dann kam 1999. Ich hatte etwas Geld übrig und war Ende des Jahres abenteuerlustig. Ich guckte mir einen Mac an und wollte wissen, warum es Menschen gab, die dieses Gerät in den höchsten Tönen priesen. Meine Liebe zum Mac entflammte nicht sofort. Ich hatte meine Dose parallel laufen und erledigte damit die meisten Arbeiten. Aber nach und nach benutzte ich den Mac immer öfter und irgendwann ausschließlich. Die Dose nur noch, wenn ich beruflich musste. Der Mac funktionierte einfach so, wie ich meinte, dass er sollte.

    Tja, dieser alte Mac läuft noch immer, inzwischen mit 10.3.9 und Classic, wenn ich will. Die Dose, die ich damals hatte, ist längst abgeschmiert.
     
  7. DominoXML

    DominoXML New Member

    Oktober 2006. (Ich weis, ich bin Mac-technisch noch etwas grün hinter den Ohren)

    Nachdem Videorekorder, Fernseher und DVD-Player den Geist aufgegeben hatten, sollte es ein Media Center für's Wohnzimmer sein.

    Von Windows hatte ich die Schnauze voll, also habe ich angefangen Lin-VDR zu kompilieren und mich nach geeigneter Hardware umzuschauen.

    Irgendwie hatte ich an jedem Barebone etwas auszusetzen, oder keine passenden Treiber für Linux.

    Als dann die Familie auf Grund des Fehlens von billiger multimedialer Illusion auf die Barrikaden ging, habe ich einen Termin beim Apple-Händler vereinbart.

    Eigentlich wollte ich mich nur informieren...

    Bin mit einem Mac Mini incl. Eye-TV Hybrid heimgefahren und habe unterwegs noch einen 32'' LCD-Fernseher besorgt.

    Zunächst gab es nach mehr als 15 Jahren Windows einige Umstellungsprobleme, doch dann blieb meine Windows-Workstation immer öfter aus und ich saß im Wohnzimmer zum arbeiten.

    Die Familie, ihres Lieblingsspielzeugs beraubt, übte wieder Druck aus und ich machte einen weiteren Termin beim Apple-Händler...

    Inzwischen habe ich (hauptsächlich für die Firma) 8 Apple Geräte.
     
  8. carlo

    carlo New Member

    an der uni als hiwi bei einem prof:
    "Herr carlo, ich brauche da mal einen neuen computer. Mein 1040 st ist schon recht betagt. Machen sie das mal! Und wo se grad dabei sind, da gibts doch jetzt dieses ehmail im internetz. Könnse das auch gleich erledigen?"

    Nun ja. Es gab dann einen ppc 6100, eine rakete für damalige verhältnisse. Steht heute noch aufm schrank, glaube ich. *nostalgischwerd*

    Nach nächtelanger bastelei: NCSA Mosaic zeigt so eine komische seite irgendeiner australischen uni an. Nach etwa 4-7 minuten andächtiger betrachtung ging mir auf: jetzt biste drin!
     
  9. wilzim

    wilzim MacWilly

    Ich bin eigendlich mit einem C128 groß geworden bis zum XP, aber immer nur gebrauchte mit ihren Macken. Habe immer von Apple gehört, aber bei uns in der Province wurden die nie gehandelt oder waren einfach unerschwinglich teuer. Habe letztes Jahr meinen ersten Mac, einem I Mac G3 vom Elektroschrott bekommen. Mit 350mhz ist er genaussoschnell wie ein 1,7Ghz Intelprozessor.(Den Pc nutze ich nur noch zum experimentieren mit verschiedenen Linux Programmen, weil das Windoof dauernd abschmiert.) Habe erfolgreich die Passwörter der Vorbesitzer geknackt, eine Windowstastatur(war ein ausprobieren nötig, da die Appletastatur anders belegt ist) und Usb Maus drangehangen und nutze ihn seitdem nur noch. Die Vorbesitzer haben gott sei dank das Betriebssystem 10.3.9 drauf gelassen. Wenn jemand den Herrn Glöckl(Vorbesitzer) kennt, richtet ihn meinen besten Dank aus.
    Seit 2 Wochen bin ich, bzw meine Tochter stolze Besitzer eines gebrauchten G4. Sieht übrigens sehr edel aus. :D
     
  10. tob

    tob OS Xmas

    Mein erster Kontakt war so 1984 oder 1985, ein CNC-Kurs auf einem Apple IIe. :augenring
     

Diese Seite empfehlen