der geliebte Führer

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maiden, 13. Juli 2009.

  1. maiden

    maiden Lever duat us slav

    kackt ab.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,635734,00.html

    Fragt sich nur was danach kommt. Vom großen Führer und ewigen Präsidenten ist die Macht ja schon an den geliebten Führer übergegangen. Von ihm wird sie an einen seiner Söhne, den tollen Führer, weitergereicht. Von dem geht sie dann wohl an dessen Sohn, den gemochten Führer, weiter. Aber erst mal ist der tolle Führer dran, oder wie immer sie ihn betitulieren werden. Nichts Genaues weiß man von ihm nicht. Wird er das Land öffnen? Wird er es weiter abschotten? Wird er all seine Raketen verschießen um Druck auf Nachbarn und USA auszuüben? Schließlich wird auch er neue Filme für die Sammlung brauchen und guten Cognac.

    Vielleicht ist es aber auch ganz anders und der geliebte Führer ist gar nicht erkrankt. Er nimmt nur an einer Solidaritätsveranstaltung für sein geliebtes Volk teil und ist auf Diät. Diätiker sehen immer schlecht aus. Vegetarier auch.

    Da muß man ja krank werden: http://www.kdvr.de/texte/jong/jong.html
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich hab mir den geistigen Schmodder auf der Jubelkomparsenseite durchgelesen. Die haben doch einen an der Waffel, oder was?
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich bin weder Koreaner, noch Kommunist oder was Ähnliches - aber Eure Kommentare scheinen nicht besonders fundiert.

    Egal ob man's gut findet oder nicht, man sollte doch wissen, worüber man schreibt, wenn man schon was schreibt. Ein Blick in Wikipedia schadet meist nicht.

    Christian
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    die Theorie mag gut sein, allein es hapert an der Umsetzung. Wie eigentlich immer.
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Stimmt - aber so einen Personenkult gab se doch schon immer, zu allen Zeiten und in den unterschiedlichsten Ländern. En paar Namen gefällig? Die römischen Kaiser, die deutschen Kaiser und Provinzfürsten, die Queen von England, Adolf Hitler, Josef Stalin, Lenin, Mao Tse-Tung, Mobutu Sese Seko, Abraham Lincoln, Mahatma Gandhi, Christoph Blocher ("Märtyrer" der SVP in der Schweiz), ...

    Nicht nur Koreaner sind also "Perrsonenkult-gefährdet".

    Mich stört aber, wenn ein Begriff ("Juche", ein Wort das offenbar aus der koreanischen Sprache kommt und dort bestimmt eine Bedeutung hat) einfach verballhornt wird, nur weil man ihn nicht versteht - egal welche Meinung man sich zu dieser "Philosophie" und zu den Schöpfern des Begriffs hat.

    Und es stört mich auch, wenn über einen Menschen in einer derart rüden Fäkalsprache geschrieben wird - ebenfalls ungeachtet seiner Stellung und seiner Ansichten. Er mag - in unseren Augen - ein A*... sein, aber er ist doch immerhin ein Mensch, und ich versuche allen Menschen mit Respekt zu begegnen. Das heisst nicht, dass ich alles gut finde, was einer tut und dass ich das nicht auch sage.

    Christian
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Respekt hat nur verdient, wer selbst Respekt übt.
     
  7. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Man kann es mit der political correctness auch übertreiben, mac-christian.
    Dieser Mann, wie auch sein Vater sind vielfache Mörder und ich gehe sicher nicht falsch in der Annahme, dass der Sohn die unselige Familientradition fortsetzen wird und das nordkoreanische Volk weiter leiden darf unter dieser Familiendynastie, die allen kommunistischen Idealen widerspricht. Ein solcher Mensch, der in Saus und Braus lebt, während das Volk darbt, Kinder sterben, hat keinerlei Achtung ganz im Gegenteil jede Verachtung verdient.

    Das ist ein Mensch, bei dem ich mittun würde, ihn umzubringen, obwohl ich strikt gegen die Todesstrafe bin. Alleine, um seine zahlreichen zukünftigen Opfer zu verhindern.
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wenn ich so etwas lese, dann frage ich mich immer, wie wohl zukünftige Generationen über uns »aufgeklärte« Industrielandbewohner hier urteilen werden. Ein manipulierter Haufen, dem nichts wichtiger scheint als alles an Rohstoffen und Ressourcen möglichst schnell zu verheizen und künftigen Generationen ein hübsches Bündel Altlasten zu hinterlassen. Welche »Schuld« wohl schwerer wiegt – welche Verachtung wir wohl auslösen?
     

Diese Seite empfehlen