Der Glaube an Photoshop

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ricoh, 29. Januar 2002.

  1. ricoh

    ricoh New Member

    Es scheint mir so, als würde Apple für alle schlecht funktionierenden Anwendungen verantwortlich gemacht. Ich glaube, da müsste man sich an andere Adressen wenden. Ich kann mich nicht über PS in der Classic-Umgebung beklagen und arbeite - ihr werdet es nicht glauben - im professionellen Bereich. Alles läuft super stabil, und manche Anwendungen, wie z.B. Fotostation PRO sogar schneller. Nichts kann mich mehr zu OS 9 zurück bringen und es gibt auch keine Gründe mehr, welche dies notwendig machen würden.
    Für alle Photoshop-Anbeter: Auch wenn PS ein kleiner Gott für so manchen zu sein scheint, es gibt auch andere, günstigere Alternativen. Ich hoffe, hier äußern zu dürfen - und höre schon die Gläubigen lachen - dass Photo-Paint 10 mindestens genau so gut ist und wenigstens unter OS-X läuft. Ich arbeite im professionellen Bereich und muss sagen, dass viele Funktionen in PS eher umständlich zu realisieren sind, da man noch ein bisschen an Dunkelkammer erinnert wird (Schwamm - und was es da so alles gibt - und was es erst nicht gibt!). O.K. - manches ist unübertroffen, aber nicht elementar wichtig. Ein richtiger PS-ler lässt sich sicher nicht bekehren, sondern klagt lieber ein bisschen.
     
  2. Richtig - zum anderen darf ich Photo-Paint erstmal kaufen, muß die Leute darauf einschulen ect. - ganz abgesehen davon, daß er meine PSD-Dateien nicht aufbegekommt.

    Einfach gedacht, aber so einfach ist es nicht.

    Trotzdem mache ich natürlich nicht Apple für fehlende Software verantwortlich.
     
  3. ricoh

    ricoh New Member

    PS für OS X wird natürlich auch gekauft werden müssen. Ich finde trotzdem, dass man sich nicht nur über Apple beklagen sollte. Dass es für ein neues Betriebssystem an der Zeit war ist doch richtig, oder sehe ich das falsch. Mal von den Umstellungsproblemen beim Programmwechsel abgesehen - wäre das eine Alternative? So verschieden finde ich die Bdienung der beiden Anwendungen eigentlich nicht, da ich selbst mit beiden arbeite.
     
  4. iAlex

    iAlex New Member

    Ich muss sagen das ich nach der Photoshop 7 beta nicht viele bedien Unterschiede feststellen konnte. Ich hatte die Glückliche möglichkeit damit in der Firma meines Onkels zu arbeiten. Und ich muss sagen jetzt so ganz ohne Classic Hurra!!!! Und der Aqfa Scanner e52 läuft auch schon unter X auch wenn ich finde das die 18 MB für die Software recht viel sind, aber egal es klappt und ich will jetzt nicht meckern.
     
  5. ricoh

    ricoh New Member

    Es scheint mir so, als würde Apple für alle schlecht funktionierenden Anwendungen verantwortlich gemacht. Ich glaube, da müsste man sich an andere Adressen wenden. Ich kann mich nicht über PS in der Classic-Umgebung beklagen und arbeite - ihr werdet es nicht glauben - im professionellen Bereich. Alles läuft super stabil, und manche Anwendungen, wie z.B. Fotostation PRO sogar schneller. Nichts kann mich mehr zu OS 9 zurück bringen und es gibt auch keine Gründe mehr, welche dies notwendig machen würden.
    Für alle Photoshop-Anbeter: Auch wenn PS ein kleiner Gott für so manchen zu sein scheint, es gibt auch andere, günstigere Alternativen. Ich hoffe, hier äußern zu dürfen - und höre schon die Gläubigen lachen - dass Photo-Paint 10 mindestens genau so gut ist und wenigstens unter OS-X läuft. Ich arbeite im professionellen Bereich und muss sagen, dass viele Funktionen in PS eher umständlich zu realisieren sind, da man noch ein bisschen an Dunkelkammer erinnert wird (Schwamm - und was es da so alles gibt - und was es erst nicht gibt!). O.K. - manches ist unübertroffen, aber nicht elementar wichtig. Ein richtiger PS-ler lässt sich sicher nicht bekehren, sondern klagt lieber ein bisschen.
     
  6. Richtig - zum anderen darf ich Photo-Paint erstmal kaufen, muß die Leute darauf einschulen ect. - ganz abgesehen davon, daß er meine PSD-Dateien nicht aufbegekommt.

    Einfach gedacht, aber so einfach ist es nicht.

    Trotzdem mache ich natürlich nicht Apple für fehlende Software verantwortlich.
     
  7. ricoh

    ricoh New Member

    PS für OS X wird natürlich auch gekauft werden müssen. Ich finde trotzdem, dass man sich nicht nur über Apple beklagen sollte. Dass es für ein neues Betriebssystem an der Zeit war ist doch richtig, oder sehe ich das falsch. Mal von den Umstellungsproblemen beim Programmwechsel abgesehen - wäre das eine Alternative? So verschieden finde ich die Bdienung der beiden Anwendungen eigentlich nicht, da ich selbst mit beiden arbeite.
     
  8. iAlex

    iAlex New Member

    Ich muss sagen das ich nach der Photoshop 7 beta nicht viele bedien Unterschiede feststellen konnte. Ich hatte die Glückliche möglichkeit damit in der Firma meines Onkels zu arbeiten. Und ich muss sagen jetzt so ganz ohne Classic Hurra!!!! Und der Aqfa Scanner e52 läuft auch schon unter X auch wenn ich finde das die 18 MB für die Software recht viel sind, aber egal es klappt und ich will jetzt nicht meckern.
     
  9. Nein, da lasse ich Photoshop lieber über X in Classic starten, als mir jetzt wegen ein paar Wochen oder Monaten ein anderes Programm ans bein zu Hängen - ist also keine echte Alternative.

    Und eigentlich finde ich den Übergang zwischen den beiden Systemen als sehr weich und angenehm - es hakt noch ein paar Ecken, aber das wird sich auch noch klähren. Und wenn endlich mal dieser Sch... Epson-Treiber kommt, dann ist auch Ugh glücklich.
     
  10. berth

    berth New Member

    PhotoLine kann keine PSDs öffnen?
     
  11. iAlex

    iAlex New Member

    Was wirklich noch fehlt ist ein Treiber für meinen Mustek 1200UB weil Scannen tu ich unter Classic mit Photoshop 5. Und da muss ich zustimmen das der wechsel zwischen den Systemen weich ist. Mein Vaters Agfa den kann ich auch mit PS / verwenden aber wann ist man mal da
     
  12. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Gimp öffnet Photoshop-Dateien nativ :)

    Frage: Inwiefern unterstützt Photo Line die Euroskala und Pantone und welche Sonderfarbräume weist es auf? auch CIElab? Und wie ist es mit Colorsync?
     
  13. berth

    berth New Member

    Ich habe mir eine Photoline-Classic-Demo gesuagt. PL32 kann definitiv PS-Bilder laden; allerdings können in Photoline gesicherte PS-Dateien von anderen Programmen (PS oder GraCon nur unvollständig geöffnet werden.
    Ist das in der X-Version ebenso?

    berth
     
  14. Eine schöne info - nur daß wir nicht von PhotoLine sondern von PhotoPaint gesprochen haben :) ... ich muß gestehen, daß ich von PhotoLine noch nie etwas gehört habe - was ist das, und was macht es?
     
  15. ricoh

    ricoh New Member

    Ist auch eine Bildbearbeitung, die unter OS X läuft. Kann wohl auch mit Ebenen arbeiten, wenn man jedoch PS gewöhnt ist, sind die Menüs recht verwirrend. Daher habe ich es auch noch nicht tiefgründig ausprobiert. Das Programm ist unter www.pl32.com zu finden.
     
  16. berth

    berth New Member

    Upps :-/
     
  17. Jonasbunte

    Jonasbunte New Member

    Hm - wenn sich hier schon Photoshop-Kenner streiten - vielleicht kann einer von euch mir "Nicht-Kenner" helfen:
    Egal, ob ihc PS in X oder 9.1 laufen alsse habe ihc immer Probleme beim Speichern - bzw. das nihct speichern koennen ist das Problem: Ich bearbeite ein 200 K (!) grosses Bild zum Beispiel nur mit einem Schritt (nehmen wir Neon-Glow) und moechte das nun erstellte Bild sichern - geht nihct, da mir stets angezeigt wird, ihc haette zuwenig Speicher.
    Auf meiner Platte sind noch etwas ueber 300 MB PLatz(und ihc glaube ja nicht, dass 200k so schnell auf 300 MB aufgeblasen werden koennen) und auhc die 256 MB Ram sind weder durch vorher benutzte oder noch laufende Programme belegt.
    Die Alternative ist PS einfach beenden - aber wie kann ich dnen nun bitte speichern?
    Danke fuer eure Hilfe!
    Jonas
     
  18. ricoh

    ricoh New Member

    Viel kann ich zu dem Problem nicht sagen. Hast Du schon mal versucht, auf einem anderen Laufwerk zu speichern. Ich könnte mir nur folgendes Vorstellen: OS X legt recht großzügig virtuellen Arbeisspeicher auf der Gestplatte an. Da sind 300MB schnell verbraucht. Wenn mehrere Anwendungen und dazu noch Classic lauben, sind schnell über 1GB belegt, sofern vorhanden. Falls ich gerade die Anzeige in meinem Terminal recht interpretire, sind es bei mir z.B. jetzt 3,25GB. Ob dann bei Bedarf etwas freigegeben wird, weiß ich nicht, genausowenig, wie ich sagen kann, ob der gesamte Festplattenspeicher vergeben wird.
     
  19. berth

    berth New Member

    Ich habe mir eine Photoline-Classic-Demo gesuagt. PL32 kann definitiv PS-Bilder laden; allerdings können in Photoline gesicherte PS-Dateien von anderen Programmen (PS oder GraCon nur unvollständig geöffnet werden.
    Ist das in der X-Version ebenso?

    berth
     
  20. Eine schöne info - nur daß wir nicht von PhotoLine sondern von PhotoPaint gesprochen haben :) ... ich muß gestehen, daß ich von PhotoLine noch nie etwas gehört habe - was ist das, und was macht es?
     

Diese Seite empfehlen