Der Grill wird heute angezündet !

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 10. August 2010.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Schönes Wetter heute in Bayern. :)

    Wir werden heute mit Nachbarn grillen.

    Es gibt Kalbsleber mit Polenta und Gemüse. :geifer:

    Freunde des offenen Feuers im MWF ?

    [​IMG]
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Offenes Feuer (auch nicht offenes) mag ich schon sehr. Nur ist Grillen leider nicht so der Hit, wenn man sich nicht von Tierkadavern ernährt.
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich steh’ extrem auf gegrillte Zuccini, gegrillte Auberginen und gegrillten Schafskäse! Schön mit Habanero-Öl bestrichen!
     
  4. vulkanos

    vulkanos New Member

    Strahlenender Abendsonnenschein auch hier im Südosten der Hauptstadt. Nur ist mit Grillen leider nichts, brüte nach meinem allabendlichen Schwimmen bei Beck's Bier über etliche FrameMaker Marotten. Abgabetermin: morgen um 8 Uhr.

    Wenn Grillen, dann Gemüse wie Zucchini, Karotten, Bohnen oder Sojawürstchen bzw. Tofuburger, auch Forellen aus dem träge vorbeifließenden Bach mit viel Limettensaft und Knoblauch ohne Ende, dazu ein K.O. Rotwein mit mindestens 14,5%
     
  5. Singer

    Singer Active Member

    Große Champignons ohne weitere Zutaten!

    Schweinebauch, knusprig, mit Hema Curry Gewürzketschapp!

    Garnelenspieße! (Nur MSC-zertifizierte; das versteht sich von selbst.)

    Bio-Rind.

    Zwiebeln.

    Bier, ganz kalt!

    Und Holzkohle; nicht diese blöden gepreßten Koks.


    Würstchen brauche ich nicht.
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ooooh, ja! Gegrillte Forelle — da merkt man richtig, dass sich der liebe Gott mit seinem Viehzeugs Mühe gegeben hat. Delikat!
     
  7. McDil

    McDil Gast

    gehörst also zu den Pflanzenkompostfressern?
     
  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    Aha ! Wieder jemand der den Fehler macht, die Leber vor der Zubereitung zu salzen. :D
    Leber erst nach der Zubereitung salzen. :nicken:

    Auf dem Grill jede Seite eine Minute ( Kalbsleberscheiben sind eher dünn ) liegen lassen. Herrlcih weich und leicht rosa. :geifer:
     
  9. batrat

    batrat Wolpertinger

    Was ist denn mit den Schweinen aus ökologischer Haltung in deiner Nähe. Du hattest da mal was erwähnt in einem Vegetarier-Thread. :geifer:
     
  10. maximilian

    maximilian Active Member

    Nabend!

    In seltenen Fällen verzehre (eher: trinke) ich auch Pflanzen im bereits kompostierten Stadium. Ja.

    Du meinst die Wildschweine bei uns im Garten? Wenn ich mir irgendwo eine UZI oder Kalaschnikov organisieren kann (mit was anderem würd ich wahrscheinlich nicht treffen, denn ich habe noch nie eine Schusswaffe bedient, und wenn man sie mit dem Pumpgun erlegt, beisst man dauernd auf Schrotkugeln), dann gibts Wildschwein vom Grill für alle. Versprochen.

    Eine Alternative wäre das hier (auch in unserem Garten, ich hab's nicht so mit Rasenmähen...), aber das würd ich nicht übers Herz bringen:

    [​IMG]
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Das muss ich gelegentlich ausprobieren: :geifer::geifer:

    [​IMG]


    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,713952,00.html

    "Vegetarier müssen jetzt tapfer sein. Wer ein wirklich gutes Brathähnchen essen will, muss das Tier im Stehen grillen - und dafür eine Bierdose zu Hilfe nehmen. Geschickt platziert (lol ), gibt das ein tolles Aroma.":biggrin:
     
  12. vulkanos

    vulkanos New Member

    Also, das Bild ist schon ein wenig pervers, erinnert an die Tortur der Pfählung. Bei dem Anblick vergeht mir persönlich der Appetit. Auch als Fleischesser sollte man der abgemetzgerten Kreatur einen gewissen Respekt erweisen.
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    :embar:

    [​IMG]
     
  14. McDil

    McDil Gast

    Vorgestern zwei kleine Rumpsteaks gestern vier Bratwürstchen gegrillt. Heute gegrillte Daurade - beim Griechen.
     
  15. vulkanos

    vulkanos New Member

    Ich bleibe dabei: Viecher selbst im leblosen Zustand so behandeln, ist eine Form der Barberei.
     
  16. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ja, da ist ein rohes Schnitzel im Supermarkt schon ansehnlicher. Da starren einen keine Augen an und überhaupt denkt man nicht sofort daran, dass das Schnitzel von einem Tier abgeschnitten wurde. :rolleyes:
     
  17. batrat

    batrat Wolpertinger

    Das wird vulkanos dann auch nicht gefallen:

    [​IMG]

    :geifer::geifer:
     
  18. vulkanos

    vulkanos New Member

    Wie wahr, wie wahr - nur kaufe ich keine Schnitzel, weder im Supermarkt und schon gar nicht beim Metzger. Also lacht mich da nichts Fleischliches an, außer das kleine Emoticon hier. :biggrin:
     
  19. vulkanos

    vulkanos New Member

    Da schau her: Steckerlfisch. Traurig, so enden zu müssen, um schließlich mit einem Plums in der Toilette zu versinken:frown:. Esse ich auch wegen der Gräten nicht.
    Haben wir sie jetzt alle durch, Fische, Säugetiere und Geflügel? :shake: Nein? Dann fehlen noch ein paar grauslige Bilder von lebend verzehrten Insekten, am besten mit Ton von knirschenden und mahlenden Zähnen.:nicken:
    Bon appétit :pirat:
     
  20. batrat

    batrat Wolpertinger

    Die meisten, die Fisch nicht mögen, haben nie gelernt, wie man die Gräten fachgerecht entfernt und haben deswegen Angst, sich zu blamieren :D

    Aber gerne :p

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Yummy:geifer:

    Im Ernst: Ich habe bisher nur einmal in Afrika Ameisen und Heuschrecken gegessen und einmal Krokodil und einmal Schlange.
     

Diese Seite empfehlen