Der gute Steve - oder niemals mit dem iPod durch New York

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Rocko2, 7. Juli 2005.

  1. Rocko2

    Rocko2 New Member

  2. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    Schlimm.
     
  3. Pahe

    Pahe New Member

    Es ist irgendwie bezeichnend für Steve Jobs, dass er, nachdem er von dem Vorfall Kenntnis erlangt hat, direkt mit den Hinterbliebenen des Opfers Kontakt aufgenommen hat und nicht wie sonst üblich eine Stiftung für solche Fälle gründet um das eigenen Gewissen zu beruhigen und es der Stiftung dann überläßt, helfend einzuspringen. Delegieren ist einfach, sich persönlich mit der Situation auseinanderzusetzen verlangt deutlich mehr Größe.

    Es ist wie bei der Katastrophenhilfe. Die direkte Hilfe ist nicht nur erheblich wirksamer sondern hat bei den Opfern auch den psychologischen Effekt der direkten Anteilnahme und die Motivation zur eigenen aktiven Bewältigung der Situation.
     

Diese Seite empfehlen