der hat ja keine ahnung!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von kimbiana, 24. September 2002.

  1. kimbiana

    kimbiana New Member

  2. maccie

    maccie New Member

    >>Wenn man Hilfe braucht, wissen Kollegen und Helpdesks eher Bescheid, wenn es sich um einen Windows-Rechner handelt.<<

    Weil man mehr Probleme bekommt, braucht man ja auch ständig Hilfe *lol*
     
  3. Hottehue

    Hottehue New Member

    >>>Es bleibt zu hoffen, dass die Informatik-Verantwortlichen eines Tages doch noch zur Vernunft kommen und auch solche Computer kaufen, die die Mehrheit der Studenten möchte: Windows-Rechner.<<< *rofl*

    Woher glaubt er denn zu wissen, was die Mehrzahl der Studenten möchte? Und die ständigen Probs mit den Diskettenlaufwerken... tztztztz
     
  4. Aschie

    Aschie New Member

    Ach Gott, wieder einer, der nur sieht, was er sehen will. So einer will sich garnicht mit Gegenargumenten auseinandersetzen. Hat er auch noch nie gemacht, sonst hätte er nicht so einen Quatsch geschrieben. Es gibt Leute, deren Hobby es ist, Vorurteile zu pflegen. Unter "zynisch" versteh ich was anderes!
    Nur weil jemand auf dem einen Auto seinen Führerschein gemacht hat, kann er doch nicht sagen, dass alle anderen Autos schlecht sind.

    Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!

    Grüße
     
  5. D3000

    D3000 New Member

    bis auf den ersten punkt hat er doch recht, oder? wie gerne man das in kauf nimmt ist doch eine andere sache...
     
  6. Eben, im Grundprinziep handelt es sich um eine Aufzählung von Fakten. Ob man bereit ist, damit zu leben, ist doch jedem selbst überlassen.
     
  7. thesky

    thesky New Member

    Du hast recht! Man könnte tatsächlich behaupten, was er da geschrieben hat, stimmt. ABER das sind keine Argumente gegen einen Mac!!!

    ...gibt es auch viel mehr Software für Windows-Rechner.

    Quantität ist nicht Qualität

    Von vielen Computerprogrammen gibt es gar keine Version fürs Macintosh-Betriebssystem, oder wenn es eine gibt, wird sie oft erst deutlich später ausgeliefert, und sie ist eventuell teurer

    was für ein Argument. Aufm Mac gibts vielleicht nicht das gleiche Programm, aber Programme mit denen man die selbe Arbeit macht. Teurer glaub ich nicht.

    usw. usw......

    Kein Argument dabei, dass gegen einen Mac spricht.

    thesky
     
  8. Folker

    Folker New Member

    Ach, ich "glaube" nicht, dass wir bei solch einem emotionalen Schei& mit Begriffen wie "wahr" (oder gar Wahrheit?) weiterkommen. ich finde, der Bursche hat ebenso recht wie z.B. die ganzen Kommentatoren zur Unfähigkeit von Windows-Rechnern in diesem Forum. Ich finde eine Meinung zu haben ist durchaus ok - wir Mac-Jünger beten eben etwas anderes an ;)
     
  9. Macowski

    Macowski New Member

    In der DDR gab es wohl auch zu 90% Trabis
    Qualität setzt sich eben immer durch.... ?°!°?
     
  10. Aschie

    Aschie New Member

    Cooles Argument, merk ich mir! Hihihi! :)))
     
  11. Aschie

    Aschie New Member

    Nun ja, es ist eben alles Ansichtssache. Wenn ich ein reiner Nachtmensch wäre, könnte ich auch behaupten, der Himmel ist schwarz und nicht blau (oder umgekehrt). Das ist sicher die Wahrheit. Aber nur die halbe Wahrheit.

    So, wie ich diesen Text sehe, interessiert sich dieser Mensch kein Stück für die andere Hälfte der Wahrheit.
     
  12. Folker

    Folker New Member

    Mein Gott, nun seid doch nicht so empfindlich - interessiert es einen überzeugten Windows-User warum die meisten hier im Forum Win als absolut ätzend und dumpf einschätzen?
     
  13. Folker

    Folker New Member

    > In der DDR gab es wohl auch zu 90% Trabis
    > Qualität setzt sich eben immer durch.... ?°!°?

    Sollte das eine Antwort auf mein kleines Posting sein? Also ehrlich, kann ich nicht nachvollziehen, der Mensch auf der besagten Site sprach von Windows-Rechnern/Systemen und nicht von Rechenschiebern &
     
  14. Bescheuertes Argument - im Gegensatz zu den Rechnerweltem hatte man beim Auto in der DDR nicht wirklich die Wahl.

    Und ja, bei der Entscheidung zwischen keinem Auto und einem Trabi ist der Trabi das qualitativ hochwertigere Produkt.
     
  15. Im Grunde hat er nur über die andere Seite der Wahrheit geschrieben.

    Überschrift des Artikels: "Zynische Kommentare zu den Macintosh-Rechnern" - da wären Kommentare zu Windowsrechnern schlicht am Thema vorbei gewesen. Ich verstehe nicht, wie man sich so darüber echaufieren kann, daß jemand ein paar Fakten aufzählt.
     
  16. Aschie

    Aschie New Member

    Haben wir denn bei Rechner-Systemen wirklich die Wahl?

    Außerdem gab es in der DDR -wenn ich mich recht erinnere- ja noch den Wartburg sowie polnische und russische Marken.
     
  17. Aschie

    Aschie New Member

    Ihr habt recht, dieser Artikel soll wohl nur eine Provokation sein. Also lassen wir uns nicht provozieren.

    Ob das allerdings alles "Fakten" sind lassen wir mal dahingestellt. Dass es jemanden gibt, der es Sch... findet, weil er die Diskette auf den Mülleimer ziehen muss, um sie auszuwerfen, ist sicher auch "Fakt". Aber was soll man den da noch antworten??
     
  18. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    "Woher glaubt er denn zu wissen, was die Mehrzahl der Studenten möchte?"

    die mehrzahl der studenten wird mit sicherheit an pcs arbeiten, schliesslich sind die am weitesten verbreitet, sowohl in unis als auch in privathaushalten.
    und die meisten möchten an der uni auch nicht lernen müssen, wie man mit einem anderen system arbeitet.
     
  19. Du hast einen Apple oder?

    Was soll also die alberne Frage, ob man hier die Wahl hat?

    Wartburg und Trabi haben sich Qualitätsmäßig voneinander nicht unterschieden.
     
  20. Es ging um die *intuitive Benutzerführung* - Windowsler suchen tatsächlich nach dem Auswurfknopf und nein, man kann nicht automatisch wissen, daß man das Diskettensymbol auf den Mülleimer ziehen muss. Das könnte auch schlicht "Diskette löschen" bedeuten.

    Insofern ist das sehr wohl ein Faktum.

    Es mag nichts daran ändern, daß MacOS 7.5 bei weitem intuitiver war als W3.11
     

Diese Seite empfehlen