Der Mac als Seelentröster

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Middleman, 1. September 2001.

  1. joerch

    joerch New Member

    Hey,
    nicht aufgeben...
    vor ca. 3,5 jahren hat mich meine damalige verlobte nach einem riesen streit verlassen - es ging damals darum das sie nur noch mit ihrer freundin rumhing, alles reden hat nix genutzt - egal,
    die beziehung war halt schon im eimer.
    Was ich jetzt sagen will, weil du schreibst --> Gedankenstrudeln + Nichtbegreifen,
    das kann man eben nicht begreifen...
    das ist ein schwacher trost, aber eins ist gewiss - allen menschen die auf diesem globus bissher lebten und noch kommen werden - wird dies ca einmal in ihrem leben passieren,
    sieh es als prüfung - oder test...
    aber denk mal drüber nach.
    Wie gesagt, als meine ex mich damals über nacht verlassen hat (und die ist auch gleich bei meinem namensvetter eingezogen), bin ich arbeitslos geworden, musste die wohnung verlassen, habe mir beim renovieren der neuen wohnung mit einem brecheisen das nasenbein gebrochen...
    und habe 6 monate bei meiner oma gewohnt,
    da bin ich zum neurologen gegangen und habe mir pillen verschreiben lassen (die eigentlich nix gebracht haben).
    Aber es geht immer weiter - und jetzt 3,5 jahre später, ruft meine ex ziemlich oft an (sie ist mittlerweile verheiratet + hat eine kleine tochter)
    und sagt das es ihr alles leid tut...
    an dieses thema kannst du mit logik nicht herangehen - was mich getröstet hat war einzig und allein die vorstellung das es allen menschen schon so ging,
    und das wirst du ja wohl auch überstehen...

    ODER ???
     
  2. Middleman

    Middleman New Member

    Guten Morgen Freunde,

    vor einer Woche hat mich meine Freundin verlassen und die Einsamkeit trifft mich wie ein Schlag. Letzten Dienstag habe ich mich an mein neues iBook gesetzt und begonnen mir alles von der Seele zu schreiben. Dieses schöne Gerät ist meine Therapie, so blöd es auch klingen mag, aber es vermittelt mir im Moment den einzigen Halm, an den mich klammere. Ich schreibe, ich höre Musik, ich surfe und versuche die Einsamkeit, die in mir herrscht zu verdrängen. Tja, wer hätte das von einem Computer gedacht. Aber ich glaube, dazu ist auch nur ein Mac imstande.
    An alle, die glücklich sind: Haltet Eure Partner gut fest und springt auch mal über Euren Schatten und zeigt, wie sehr Ihr liebt. Es kann schneller vorbei sein, als einem lieb ist. Passt auf Euch auf und geniesst die Zeit.
     
  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Middleman,die Zeit heilt alle Wunden.
    Setz dich mit dem iBook in die Sonne,irgendwo unter Leute.
    Es ist schon ein gutes Zeichen der Linderung,wenn Du das hier so veröffentlichst.

    Trennungen sind manchmal grausam,da sie zu neuen Wegen führen.
     
  4. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Komisch...

    bei meiner Trennung (im 97) warf ich meinen Computer (und TV auch) einfach raus (für die nächsten 3 Jahre jedenfalls), ich schrieb mir auch alles von der Seele, aber von Hand *ächz, Gicht!* .... wollte dann mal Schriftsteller werden *gg*.... dann bekam ich irgendwann einen alten, gebrauchten kleinen Mac SE II mit Word 4.irgendwas oder war's 5.1? gekriegt.... hab dann da Monstertexte geschrieben.... *he, stimmt,* gut erinnerst Du mich daran, muss die unbedingt mal wieder lesen! :)

    Du hast Recht, es kann schnell vorbei sein.... muss aber nicht! Manchmal liegts einfach nur dran, dass man immer noch die Fixe Idee hat, die "falsche" Frau zur Freundin zu nehmen.... nach den 3 Jahren wusste ich genau, welche Frau wirklich zu mir passt. (Die wichtigste Erkenntnis meines Lebens, bisher!)
     
  5. joerch

    joerch New Member

    Verstehe...
    ich glaube meine freundin (wir wohnen nicht zusammen), zieht auch weg - da hilft nur eins / auf keinen fall traurige musik hören und bloß nicht drüber nachdenken...
    scheisse...

    aber - das leben geht weiter, halt' die ohrensteif
     
  6. xena

    xena New Member

    Hallo Middleman
    Wir sind doch auch noch da dein Forum ! Du bist nicht allein :))

    Xena
     
  7. Middleman

    Middleman New Member

    Ihr seid super.
    Vielen Dank an Euch alle und Eure lieben und aufbauenden Worte.
    Passt auf Euch auf!

    Middleman
     
  8. i_mac_messer

    i_mac_messer New Member

    Vorsicht!! ;-)) Meine Freundin beschwert sich dauernd, daß ich keine Zeit mehr für sie hätte, weil ich nur noch am Computer säße.....
     
  9. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi,

    ohhh bruder, du sprichst mir aus der seele.....

    gruss

    xymos
     
  10. xena

    xena New Member

    Dann Setzt doch eure Freundin mit an denn Computer . Oder baut euch ein Netzwerk und ihr könnt zu samen Chaten ;-)
    Xena
     
  11. i_mac_messer

    i_mac_messer New Member

    @xena: Das ist eine hervorragende Idee! Das Ethernetkabel wäre sogar lang genug, um in 2 getrennten Räumen zu sein. Allerdings hat sie nach der Arbeit keine Lust mehr auf Computer, klar, anner Dose und kann den Unterschied nicht würdigen."Wo kann man denn hier die Fenster minimieren...??"
    @akiem: Habe den Eindruck, das solltest Du auch mal beherzigen! Wo Du doch dauernd online bist und Deinen Mac so eingestellt hast, daß er nur das Forum als einzige URL aufrufen kann.....;-))))))))))))))))))))
     
  12. spock

    spock New Member

    - der Mac ist nur ein Tool, nicht ein Ersatz ! Natürlich ist es schön, wenn man sich über den schönen Rechner freut, aber Aufheiterung ist nicht dauerhaft aufbauend.......

    Mein Beileid, trotzdem, Leben geht weiter - oder lieber mit Hermann Hesse : Türen schliessen und öffnen sich im Leben......
     
  13. stefan

    stefan New Member

    hi middleman,

    tut mir echt leid für dich, schreiben kann akut aber wirklich eine ganz gute therapie sein, um die trauer irgendwann hinter sich zu lassen. noch besser ist natürlich, sowas alles mit guten freunden zu bequatschen, weil man sonst gefahr läuft, sichmit seinen gedanken im kreis zu drehen. sind aber halt nicht immer verfügbar. halt die ohren steif und versuch dir was gutes zu tun (hast du ja auchschon, mit deinem ibook)

    und @community
    auch wenns hier eigentlich hauptsächlich immer um tech-talk geht, unterschätzt nicht dieses zusammengehörigkeitsgefühl, was sich in einer solchen art von forum entwickelt, insbesonder weil hier in der regel auch ein sehr ausgewähltes publikum verkehrt. da darf man sich schon auch ein bißchen aufgehoben fühlen. und klar ist der mac nur ein tool (und soll es auch bleiben) aber auch virtuelle anteilnahme kann sehr hilfreich sein.

    eine ruhige nacht an alle, die noch an ihren macs sitzen

    s
     
  14. Macpit

    Macpit New Member

    Hi middleman,
    das Problem hatte ich auch mal nach zwei Jahren pause hab ich mir eine Frau gesucht die auch einen Compi hatt.---bin jetzt verheiratet und habe 2 Kinder,
    und das liegt nicht am Computer :)
     
  15. nero

    nero New Member

    stimmt genau habe ich auch schon festgestelt hat mich schon vor 3 selbstmorden beward
     
  16. Middleman

    Middleman New Member

    Bei mir ist es so, daß ich schon meine Freunde habe, die für mich da sind und mit denen ich reden kann, aber die Umstände der Trennung sind für mich so unfassbar und in keinster Weise greifbar und alle Gespräche steigern mein Nichtbegreifen und die Machtlosigkeit gegenüber der Situation. Ausserdem wohne ich noch nicht lange in Köln und meine echten Freunde sind auch räumlich weit weg und so ist im Moment tagsüber das Internet und dieses Forum ein kleiner Rettungsanker, um nicht völlig in Gedankenstrudeln gefangen zu sein.
    Ich dreh mich im Kreis. Es gibt Momente, wo es den Anschein macht, ich fange an zu realisieren und dann hauts mich wieder doppelt zurück. Ein Schritt nach vorn, bedeutet 2 Schritte zurück. Und Computer, virtueller Trost etc. hin, oder her, es ist schön zu sehen, daß einem wildfremde Menschen Trost spenden und tröstende Worte senden, in einem Forum, daß eigentlich einem technischen Medium zugesprochen wurde. Deshalb nochmals herzlichen Dank an Alle hier.
     
  17. spock

    spock New Member

    - genau; jedes Ende ist auch ein Neuanfang;

    was hätte ich alles verpasst, wenn meine damalige Beziehung (5 Jahre, abruptes, unfassbares Ende wie bei Dir) "wie geplant" weitergegangen wäre.......
    - ich wäre ein anderer Mensch, ärmer an Lebenserfahrung, unfrei und hätte mich vielleicht mit vierzig gefragt, ob ich nicht etwas verpasst habe im Leben, was ich jetzt nicht mehr nachholen kann;

    Sieh die Chance, als Du selbst mit Deinem Leben weiterzumachen wie Du´s Dir vorstellst (Freedom !);
     

Diese Seite empfehlen