Der Scharfrichter spricht: G5 , 10.2.7 &Co

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von gratefulmac, 10. September 2003.

  1. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Unter dem Vorwand einige Druckpatronen zu erwerben betrat ich am heutigen Vormittag den Appletempel Gravis-Franklinstr. .

    Nach einigem belanglosem hinundherschleichen um die dort präsentierten Produkte aus bekanntem Hause , bleib ich wie zufällig vor dem dort aufgestelltem G5 stehen.

    Man mußte schon genau hinschauen.
    Das edle Design ist so dezent, das er vornehm hinter den nebenstehenden Cinema Displays zurücksteht.
    Er ist so unauffällig das man sich ihn schon genau betrachten muß, um die wahre Designpracht zu bewundern.

    Sehen.Anfassen.Hören.

    Erst einmal habe ich gar nichts gehört.Als ich mein Ohr an die vornehme Hülle des G5 legte konte ich ein leises Lüfterrauschen vernehmen und wußte : Der Patient lebt.

    Soweit sogut.

    Leise isser.
    Zumindest im nichtausgelasteten Zustand bei angenehmer Septembertemperatur.

    Gut sieht er aus , wie es einem Rechenknecht ansteht.
    Unauffällig , gediegen und wenn er da ist , merkt man ihn nicht.
    Fehlt er, fehlt wirklich was.

    Ein echter Butler also.

    Aber was verbirgt sich nun unter der Haube ?

    10.2.7.
    Naja.

    Auf dem ersten Blick eine Anpassung von 10.2.6 an den G5.

    Mehr nicht.

    Ach!
    Safari 1.0v85.5 nennt sich die Version im G5.
    Aber keine sichtbaren Unterschiede zum Normalsafari zu sehen.

    Neugierig habe ich dann XBench, welches da auf dem Desktop rumlümmelte gestartet.
    Zugleich bin ich durch die Verzeichnisse gestiefelt und habe mal ein paar Programme geöffnet.
    Ganz nett.

    Nur,
    im Verhältnis zu meiner Kombi TFT iMac 800 & 10.3beta , erschien mir das alles lahm.

    Der G5 1,6 bringt nicht den erwarteten Pep , den man sich als kleiner iMacbesitzer vorstellt.
    Das Ding müßte eigentlich rasen , den die Benchmarks sind ja nun wesentlich besser als die von meinem Kleinem.

    Und was sich mir dann im App iPhoto bot , das war ne reine Katastrophe.

    Nur jedes dritte oder vierte Bild wurde scharf dargestellt.
    Nicht mal warten half.
    Die Bilder waren sowas von unscharf, das man nur erahnen konnte was dort abgebildet sein sollte.

    Sehr Merkwürdig.

    Und für einen Showmac der als Vorführgerät dient, mehr als peinlich.
    Ich würde sogar sagen, geschäftsschädigend.

    Ich habe dann mein Druckerpatronen geschappt und bin zur Kasse gegangen.

    Fazit :

    Wer nen G5 kaufen will, sollte lieber warten bis die mit Panther ausgeliefert werden.

    Wer ein Arbeitstier sofort braucht, soll nen G4 Powermac holen und kann dann in aller Ruhe auf 10.3 warten.
    Der Upgradepreis ist dann doppelt und dreifach wieder rausgeholt.

    Und wir , mit unseren Kleinrechnern unter der 1 Ghzmarke , können noch ne gute lange Zeit mit unsern Rechnern glücklich sein.

    Nachtrag:

    An der Kasse angelangt ,stand vor mir ein Pärchen welche die Combi G5 1,6 und 23" Cinema kaufte.Deren Volvo war dann richtig knacke voll, als sie die Pakete verstaut hatten.

    Der Vorortkauf ist also nix für uns Smartfahrer.
    Entweder mit nem Transporter anreisen oder Bringen lassen. ;-)
     
  2. DasBo

    DasBo New Member

    Weiß noch, wie ich im April das Formac 21"-TFT in ausgepacktem Zustand angeschnallt habe, weil ich das Ding mit Karton einfach nicht reingekriegt habe. Meine Frau war an dem Tag mit dem Kombi unterwegs - aber irgendwie wollte/konnte ich nicht bis morgen warten...
    :rolleyes:
     
  3. kobayjashi

    kobayjashi New Member

    @MacPolemik
    :D
     
  4. caMi

    caMi New Member

    In der neuen c´t (wenn ich die erwähnen darf) haben die den G5 (den kleinen G5)
    auch getestet und waren nicht sonderlich beeindruckt (langsamer als Dell 2,6 GH).
    Im Verhältnis dazu ist im selbigen Heft das iBook beim Notebook-Vergleich noch gut weggekommen (Akkuleistung, Lautstärke und Gewicht gut).

    Gruß
    caMi
     
  5. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    @ gratefulmac


    Mit Freude gelesen, dabei liebevoll meinen ollen 466er G4 tätschelnd. :)
     
  6. Kate

    Kate New Member

    Der Geschwindigkeitsschub von 10.3 wird natürlich auch die G5s erreichen. Keine Frage. Diese Beschleunigung macht aber das Ausharren auf einem älteren Mac erträglicher, zumindest bis die Preise attraktiver werden.

    Andererseits hat Apple ja auch dämlicherweise völlig überzogene Erwartungen geweckt. Nun jammern viele der G5 wäre so langsam..ts. Ist ja gar nicht wahr, nur gemessen an welcher Messlatte, und wenn die Messlatte ein anderer Prozessor mit 2.6GHz ist, dann muss man leider sagen, dass diesen Unterschied kaum ein CPU Design kompensieren könnte. GHZ ist zwar nicht alles, aber eben ein wesentlicher Faktor.

    Wer also geglaubt hat, er könne mit den aktuellen G5s in der Leistungsoberliga der PC-Single-CPUs mithalten wird natürlich enttäuscht werden. Das war einfach nicht drin. Zumal bei der vergleichsweise moderaten Steigerung der Taktfrequenz um "bloss" 30% zum kleinsten G5.

    Ein wenig Realismus und Nüchternheit tut anscheinend not.

    Es gibt aber ganz gute Tests:


    http://www.macintouch.com/g5.html

    Die dazu gehörenden Benchmarks sind hier zu lesen:

    http://www.macintouch.com/g5bench.html

    Viel Spass.
     
  7. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    Also mehr als Tätscheln läuft bei mir wirklich nicht - bin doch nicht schwul ... :D
     
  8. Kate

    Kate New Member

    Man muss ja auch gar nicht schwul sein um seinen Kompjuter lieb zu haben. ;-)

    *krümelsucher-bäh!*
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Unter dem Vorwand einige Druckpatronen zu erwerben betrat ich am heutigen Vormittag den Appletempel Gravis-Franklinstr. .

    Nach einigem belanglosem hinundherschleichen um die dort präsentierten Produkte aus bekanntem Hause , bleib ich wie zufällig vor dem dort aufgestelltem G5 stehen.

    Man mußte schon genau hinschauen.
    Das edle Design ist so dezent, das er vornehm hinter den nebenstehenden Cinema Displays zurücksteht.
    Er ist so unauffällig das man sich ihn schon genau betrachten muß, um die wahre Designpracht zu bewundern.

    Sehen.Anfassen.Hören.

    Erst einmal habe ich gar nichts gehört.Als ich mein Ohr an die vornehme Hülle des G5 legte konte ich ein leises Lüfterrauschen vernehmen und wußte : Der Patient lebt.

    Soweit sogut.

    Leise isser.
    Zumindest im nichtausgelasteten Zustand bei angenehmer Septembertemperatur.

    Gut sieht er aus , wie es einem Rechenknecht ansteht.
    Unauffällig , gediegen und wenn er da ist , merkt man ihn nicht.
    Fehlt er, fehlt wirklich was.

    Ein echter Butler also.

    Aber was verbirgt sich nun unter der Haube ?

    10.2.7.
    Naja.

    Auf dem ersten Blick eine Anpassung von 10.2.6 an den G5.

    Mehr nicht.

    Ach!
    Safari 1.0v85.5 nennt sich die Version im G5.
    Aber keine sichtbaren Unterschiede zum Normalsafari zu sehen.

    Neugierig habe ich dann XBench, welches da auf dem Desktop rumlümmelte gestartet.
    Zugleich bin ich durch die Verzeichnisse gestiefelt und habe mal ein paar Programme geöffnet.
    Ganz nett.

    Nur,
    im Verhältnis zu meiner Kombi TFT iMac 800 & 10.3beta , erschien mir das alles lahm.

    Der G5 1,6 bringt nicht den erwarteten Pep , den man sich als kleiner iMacbesitzer vorstellt.
    Das Ding müßte eigentlich rasen , den die Benchmarks sind ja nun wesentlich besser als die von meinem Kleinem.

    Und was sich mir dann im App iPhoto bot , das war ne reine Katastrophe.

    Nur jedes dritte oder vierte Bild wurde scharf dargestellt.
    Nicht mal warten half.
    Die Bilder waren sowas von unscharf, das man nur erahnen konnte was dort abgebildet sein sollte.

    Sehr Merkwürdig.

    Und für einen Showmac der als Vorführgerät dient, mehr als peinlich.
    Ich würde sogar sagen, geschäftsschädigend.

    Ich habe dann mein Druckerpatronen geschappt und bin zur Kasse gegangen.

    Fazit :

    Wer nen G5 kaufen will, sollte lieber warten bis die mit Panther ausgeliefert werden.

    Wer ein Arbeitstier sofort braucht, soll nen G4 Powermac holen und kann dann in aller Ruhe auf 10.3 warten.
    Der Upgradepreis ist dann doppelt und dreifach wieder rausgeholt.

    Und wir , mit unseren Kleinrechnern unter der 1 Ghzmarke , können noch ne gute lange Zeit mit unsern Rechnern glücklich sein.

    Nachtrag:

    An der Kasse angelangt ,stand vor mir ein Pärchen welche die Combi G5 1,6 und 23" Cinema kaufte.Deren Volvo war dann richtig knacke voll, als sie die Pakete verstaut hatten.

    Der Vorortkauf ist also nix für uns Smartfahrer.
    Entweder mit nem Transporter anreisen oder Bringen lassen. ;-)
     
  10. DasBo

    DasBo New Member

    Weiß noch, wie ich im April das Formac 21"-TFT in ausgepacktem Zustand angeschnallt habe, weil ich das Ding mit Karton einfach nicht reingekriegt habe. Meine Frau war an dem Tag mit dem Kombi unterwegs - aber irgendwie wollte/konnte ich nicht bis morgen warten...
    :rolleyes:
     
  11. kobayjashi

    kobayjashi New Member

  12. caMi

    caMi New Member

    In der neuen c´t (wenn ich die erwähnen darf) haben die den G5 (den kleinen G5)
    auch getestet und waren nicht sonderlich beeindruckt (langsamer als Dell 2,6 GH).
    Im Verhältnis dazu ist im selbigen Heft das iBook beim Notebook-Vergleich noch gut weggekommen (Akkuleistung, Lautstärke und Gewicht gut).

    Gruß
    caMi
     
  13. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    @ gratefulmac


    Mit Freude gelesen, dabei liebevoll meinen ollen 466er G4 tätschelnd. :)
     
  14. Kate

    Kate New Member

    Der Geschwindigkeitsschub von 10.3 wird natürlich auch die G5s erreichen. Keine Frage. Diese Beschleunigung macht aber das Ausharren auf einem älteren Mac erträglicher, zumindest bis die Preise attraktiver werden.

    Andererseits hat Apple ja auch dämlicherweise völlig überzogene Erwartungen geweckt. Nun jammern viele der G5 wäre so langsam..ts. Ist ja gar nicht wahr, nur gemessen an welcher Messlatte, und wenn die Messlatte ein anderer Prozessor mit 2.6GHz ist, dann muss man leider sagen, dass diesen Unterschied kaum ein CPU Design kompensieren könnte. GHZ ist zwar nicht alles, aber eben ein wesentlicher Faktor.

    Wer also geglaubt hat, er könne mit den aktuellen G5s in der Leistungsoberliga der PC-Single-CPUs mithalten wird natürlich enttäuscht werden. Das war einfach nicht drin. Zumal bei der vergleichsweise moderaten Steigerung der Taktfrequenz um "bloss" 30% zum kleinsten G5.

    Ein wenig Realismus und Nüchternheit tut anscheinend not.

    Es gibt aber ganz gute Tests:


    http://www.macintouch.com/g5.html

    Die dazu gehörenden Benchmarks sind hier zu lesen:

    http://www.macintouch.com/g5bench.html

    Viel Spass.
     
  15. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    Also mehr als Tätscheln läuft bei mir wirklich nicht - bin doch nicht schwul ... :D
     
  16. Kate

    Kate New Member

    Man muss ja auch gar nicht schwul sein um seinen Kompjuter lieb zu haben. ;-)

    *krümelsucher-bäh!*
     
  17. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    muß ein klein wenig Hirnessen mögen. ;-)
     
  18. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    Du kennst meinen Computer nicht. :wink:
     

Diese Seite empfehlen