Der "SCHNEE-Thread" -> Start 2.2.2005

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von frisco68, 2. Februar 2005.

  1. frisco68

    frisco68 New Member

    Weils bei uns gar nicht mehr aufhören will zu schneien!
    :crazy:

    Hier unser Winterwonderland! Nicht mal mehr unsere beiden Agenturraucher betreten ihren "Raucherraum"


    NACHTRAG: es geht hier um Schnee: Schnee aus gefrorenem Wasser - und nicht irgendwelchen anderen "Stoffe"!
     
  2. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    .. das ist aber gewagt übers forum schnee anzubieten ;) :D

    *neid* ich will auch schnee. hier schneits nie *neid*
     
  3. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Zum Glück für mich bleibt das Pflotschzeugs gleich hinter Zürich an einer leicht wärmeren Westströmung hängen.
    Uff, davongekommen!
     
  4. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    So schön er ist - Schnee hat auch seine Tücken: wie schnell ist man zum Beispiel hingefallen. :embar:
     
  5. frisco68

    frisco68 New Member

    Bin ich froh, dass so an mir nicht rumgeschraubt wird...
     
  6. frisco68

    frisco68 New Member

  7. satzknecht

    satzknecht New Member

    minga bietet auch dauerschnee - dürften mittlerweile so 35-40 cm sein [tanürlich nicht in der unmittelbaren city] - aber ehrlich gesagt langts nun auch - freu mich schon mächtig auf den matsch, wenn es dann zum wochenende taut... - da ist man dann keine 5m aus dem haus und hat schon nasse füsse...

    :angry:
     
  8. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Hol den armen Kerl aber wenigstens mal rein ins Warme; der friert ja. ;)
     
  9. Kate

    Kate New Member

    ... bei der Menge Zeugs auf dem Balkon wärste ja auch schon steinreich, hättest ein Häuschen in Florida und es wär Schnee von gestern. Weil's aber nur Wasser ist bleibt nur sparen...:D
     
  10. thosiw

    thosiw New Member

    Tja, ich würd euch ja auch gerne einen Eindruck von dem Blizzard hier verschaffen, aber man kann kaum seine eigene Hand vorm Auge erkennen.:D

    Thosi
     
  11. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ach so :) und ich dachte schon :D :D

    ... aber ist schnee aus gefrorenem wasser :confused:
     
  12. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    *stimmt* :D
     
  13. frisco68

    frisco68 New Member

    schneeflocken setzen sich aus diversen schneekristallen - also gefrorenes wasser - zusammen...

    wikipedia meint dazu:

    Kristallbildung
    Schnee entsteht, wenn sich in den Wolken feinste Wassertröpfchen an Kristallisationskeimen (z._B. Staubteilchen) anlagern und dort gefrieren. Die dabei entstehenden Eiskristalle, weniger als 1/10 mm groß, fallen nach unten und wachsen durch die Luftfeuchtigkeit weiter an und es bilden sich die bekannten sechseckigen Formen aus. Wegen der besonderen Struktur der Wasser-Moleküle sind dabei nur Winkel von 60° bzw. 120° möglich.


    Die unterschiedlichen Grundformen der Schneekristalle hängen von der Temperatur ab – bei tieferen Temperaturen bilden sich Plättchen oder Prismen aus, bei höheren Temperaturen sechsarmige Dendriten (Sterne).


    Herrscht eine hohe Thermik, so treten die Kristalle mehrfach eine vertikale Reise durch die Atmosphäre an, wobei sie teilweise aufgeschmolzen werden und wieder neu kristallisieren. Dadurch wird die Regelmäßigkeit der Kristalle durchbrochen und es bilden sich komplexe Mischformen der Grundformen aus. Sie weisen eine verblüffend hohe Formenvielfalt auf, so dass landläufig behauptet wird, es gäbe keine zwei identischen Schneekristalle.


    Ebenso verblüffend wie die beobachtete Formenvielfalt ist ihre ausgeprägte Symmetrie: Die verschiedenen Verästelungen wachsen in einem Exemplar stets in derselben Weise und offenbar mit ähnlicher Geschwindigkeit, auch wenn ihre Spitzen, an denen sie weiterwachsen, oft mehrere Millimeter auseinanderliegen . Ein möglicher Erklärungsversuch, der ohne Annahme einer Wechselwirkung über diese Entfernung hinweg auskommt, besteht in dem Hinweis, dass die Wachstumsbedingungen an verschiedenen vergleichbaren Keimstellen an den Spitzen zu gleichen Zeitpunkten sicherlich immer recht ähnlich sind. Eine detailierte Darstellung zu diesem Thema findet man in einem am Schluss des Artikels angegeben Weblink.


    Die streng hexagonale Struktur von Schneeflocken war in China schon mindestens seit dem 2._Jahrhundert v._Chr. bekannt. Im Abendland bemerkte diese Eigenschaft erstmals der englische Mathemathiker Thomas Harriot im Jahre 1591, der seine Beobachtung jedoch nicht publizierte.
     
  14. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    immer die von wikipedia ..:D
     
  15. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Eben geht`s wieder etwas. ;)
     
  16. christiane

    christiane Active Member

    Ich bin pitschnass, ich war gerade bei der Druckerei und habe Daten hingebracht. Die haben es gern auf CD. Und da ich kein Auto habe, bin ich mit dem Radel da gewesen. Pitschnass, also so was. Das nenn ich Einsatz für die Uni! Nächste Woche hat wohl der Drucker frei und die wollten es heute noch zur Reprobude geben und morgen drucken.

    Jetzt dreh ich die Heizung auf und lass meine Hosen, Jacke, Handschuhe, Mütze wieder trocknen. :)
     
  17. thosiw

    thosiw New Member

    Nee, immer noch nicht besser!:crazy:
    (Zum Beweis hab ich diesmal den Fensterrahmen mitfotografiert)

    Thosi
     
  18. Kate

    Kate New Member

    Na sei vorsichtig wegen Erkältung, da du ja anscheinend in Slip und Shirt dasitzt.:klimper: Ich hoffe du sitzt so nicht gerade in einer Redaktion?:D
     
  19. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Besonders verwerflich finde ich es, dass manche Zeitgenossen die Hilflosigkeit ihrer Mitbürger bei diesem Wetter so überaus schamlos ausnutzen. Aber sieh selbst. :cool:
     
  20. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Und E-Mail :confused:
     

Diese Seite empfehlen