Der Schwachkopf des Monats

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 24. Februar 2010.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,680041,00.html

    SCHWACHKOPF
    [​IMG]
    SCHWACHKOPF

    "Er hielt sich für sehr schlau, ein Gericht sprach ihn trotzdem schuldig: In Hannover ist ein notorischer Schwarzfahrer zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der 38-Jährige hatte argumentiert, er habe wegen eines besonderen Hemdes keine Fahrkarte gebraucht."
    "B. hatte angegeben, er habe das T-Shirt deutlich sichtbar getragen und deswegen keine Leistungen erschlichen. Der Richter betonte dagegen, dies sei unerheblich, da der Mann weder den Fahrer noch die Kontrolleure vor der Abfahrt auf den Aufdruck aufmerksam gemacht hatte. Er verurteilte den Hartz-IV-Empfänger zu einer Geldstrafe von 500 Euro. Zudem muss er die Gerichtskosten und das erhöhte Fahrgeld zahlen"

    Über die Gerichtskosten wird er sich wohl keinen Sorgen machen müssen. Die zahlt mit Sicherheit der Steuerzahler. :meckert:

    Von seinem Geld hat zumindest für das T-Shirt mit Wunschaufdruck gereicht.

    Leider steht nicht im Artikel, wohin er eigentlich gefahren ist. Ich gehe aber jede Wette ein, dass er nicht zu einem Vorstellungsgespräch oder allgemein zur Jobsuche unterwegs war. :boese:
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    hätte aber auch gut gehen können. Schließlich sitzt der Schwachkopf nicht immer vor dem Richtertisch
     
  3. McDil

    McDil Gast

    Ich finde es schlimm genug, dass die antisozialstaatliche Kampfpresse immer wieder von irgendwelchen Idioten solche Steilvorlagen serviert kriegt.

    Man muss es nicht auch noch kolportieren, finde ich.

    Ich kann es kaum noch ertragen, wie in diesem Land am Beispiel von vielleicht einem Dutzend Deppen, die sich (gegen cash) ohne jeden eigenen Stolz (von Klassenstolz ganz zu schweigen!) durch die Medien schleppen lassen, auf Millionen von Leuten herumgeprügelt wird, die nichts lieber hätten, als eine auskömmliche Arbeit. Wann wird man hierzulande endlich kapieren, dass eben nicht jeder Arbeit findet der arbeiten will und dass das wahrscheinlich so bleiben wird!
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich finde diesen Typen nur noch dummdreist und zum Glück hat er die richtige Antwort bekommen. Da könnte doch jeder mit einem entsprechenden Aufdruck auf seinem T-Shirt jeden beliebigen Gesetzesverstoß begehen.

    MACaerer
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    *gleichmalmeint-shirtmitichfickegernerauskram*

    :augenring
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich fürchte, da wirst du auch gleich die richtige Antwort bekommen *klatsch* :biggrin:

    MACaerer
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Eben nicht. Es ging um das _Erschleichen_ einer Dienstleistung, die er mit der direkten Ansage auf dem Shirt umgehen wollte. Also ab und an könnte schon wenigstens ein klitzebisschen nachgedacht werden. Mann, Mann, Mann. Nix mit »Ich erwürge meine Frau«-Shirt, damit ich das dann darf. Ich vermute mehr als die Hälfte der Empörista hat nicht mal geblickt um was es da geht.
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Jetzt machst du aber schon ziemlich einen auf juristische Haarespalterei. Strafbar ist in meinen Augen dass jemand schwarzfährt. Dabei ist es doch ziemlich wurscht ob er es heimlich tut, oder es vorher laut hinausposaunt.

    MACaerer
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Das ist die Quinessenz dieses Shirts! Keine Haarspalterei!
     
  10. McDil

    McDil Gast

    Schwarzfahren ist natürlich kein Kapitalverbrechen, aber ich würde es mal mit Ladendiebstahl vergleichen. Deshalb erscheint mir die Idee, ein solches T-shirt als Dauerfahrkarte zu reklamieren, schon etwas konfus – erschlichen oder nicht!

    Mich nervt nur, dass solche Geschichtchen als willkommener Anlass zum "Unterschichtverprügeln" sofort ausgeschlachtet werden, ohne zu bedenken, dass es sich um einen geringen Bruchteil in der bedürftigen Bevölkerung handelt, der durch allerhand Tricksereien immer wieder von sich reden macht.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Natürlich issas konfus, an sich auch ein mehr oder minder schlechter Scherz. Aber so etwas zum »Schwachkopf des Monats« zu stilisieren is’ nich’ minder konfus.
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Du meinst, es gibt irgendwo noch einen schwachköpfigeren? Zeigen!
     
  13. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Für 3 Schwarzfahrten 500 Euro Strafe für eine Hartz VIler. Ganz schön saftig – die Justiz scheint sich bei solch schlimmen Delikten ordentlich auszutoben. Ich vermisse jede Verhältnismäßigkeit. 100 Euro hätten es auch getan, ein wenig Beifall für den netten Gag.
     
  14. maximilian

    maximilian Active Member

    In den USA gibt es Staaten, bei denen die dritte Verurteilung, egal für welches Delikt, automatisch lebenslange Haft zur Folge hat. Da ist der Gute doch noch gut weggekommen.
     
  15. McDil

    McDil Gast

    Na gut, ich halte das auch für eine Form von Protest, aus einem verdrehten Hirn entsprungen.

    Kompromissvorschlag: Schwachkopf des Tages!
     
  16. maximilian

    maximilian Active Member

    Mindestens Schwachkopf der Woche.
     
  17. McDil

    McDil Gast

    Das liegt ja aber ganz auf der normalen Linie:

    Gestern sah ich einen Fernsehbericht über die "Mogelpackungen" bei den Nahrungsmittelherstellern, und dabei kam zur Sprache, dass eine solche Firma eine Strafe von typischerweise 500€ zu "befürchten" hat wegen einer solchen "Ordnungswidrigkeit".
    Da werden sie aber schwer zittern bei Nestlé und Konsorten!:eek:)

    In Deutschland wird seit 20-30 Jahren Politik nur für die Konzerne gemacht.

    Es ist zum Ausrasten!
     
  18. batrat

    batrat Wolpertinger

    Was mich an solchen Selbstdarstellern am meisten ärgert, ist die Tatsache, dass er mit seiner Klage vor Gericht dem Richter und weiteren Beschäftigten Zeit wegnimmt, die diese für wirklich wichtige Prozesse bräuchten. :meckert:

    Ausserdem erweist er allen Hartz IV einen Bärendienst, wenn er mal wieder eine Steilvorlage gegen diesen Personenkreis liefert. Da hat mcdil schon recht.

    Über die Kosten muss er sich wohl keine Gedanken machen: Die trägt bestimmt der Staat, da der Idiot wohl gerade das Existenzminimum hat.
     
  19. vulkanos

    vulkanos New Member

    das sogenannte "Three strikes Law"

    siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Three_strikes
     
  20. McDil

    McDil Gast

    Hie irrte unser "Dichterfürst" – Punkt für Punkt!

    Den Vereinigten Staaten

    Amerika, du hast es besser
    Als unser Kontinent, das alte,
    Hast keine verfallene Schlösser
    Und keine Basalte.

    Dich stört nicht im Innern,
    Zu lebendiger Zeit,
    Unnützes Erinnern
    Und vergeblicher Streit.

    Benutzt die Gegenwart mit Glück!
    Und wenn nun eure Kinder dichten,
    Bewahre sie ein gut Geschick
    Vor Ritter-, Räuber- und Gespenstergeschichten.
     

Diese Seite empfehlen