Desktop bereinigen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Lichty, 17. Februar 2003.

  1. Lichty

    Lichty New Member

    Ich habe eine Datei auf meinen Desktop (OSX 10.2.4) die ich einfach nicht löschen kann. Beim Löschen bekomme ich die Fehlermeldung "Der aktuelle Vorgang (....) verhindert das Löschen usw.. Wie kekomme ich diese Datei gelöscht, hat jemand einen Tipp?
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Du schreibst leider nicht, welche Art Datei es ist.

    Versuch' mal, dich abzumelden (das beendet alle Programme) und gleich wieder anzumelden. Danach lässt sich das Ding vermutlich beseitigen.
     
  3. frankwatch

    frankwatch Gast

    trash it' oder du machst es übers terminal:

    sudo rm -r dateihierherziehen
    return
    admin-password
    return
     
  4. Lichty

    Lichty New Member

    Es ist eine gepackte Datei und beschädigte Datei mit einem Treiberupdate für HP Drucker. Sie muß beim Kopieren übers Netz beschädigt worden sein. Ich kann sie nicht verschieben noch kann ich sie in den Papierkorb bringen.
     
  5. frankwatch

    frankwatch Gast

    dann nimm den terminal-befehl, der löscht alles.
     
  6. Lichty

    Lichty New Member

    Danke für die Hilfe. Mit dem terminal hat es beim zweiten Anlauf funktioniert.
     
  7. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    arrghl- kruzifzxnk*???&%!!!

    Zum Löschen einer DATEI schreibt man KEIN --ICH WIEDERHOLE -- KEIN flag "-r".
    -r oder -R löscht die ganze Hierarchie vom angegebenen Verzeichnis abwärts.

    RTFM! ("man rm")

    Holy Halbwissen...
     
  8. frankwatch

    frankwatch Gast

    hi mikro,

    wenn ich eine datei löschen will, nehme ich den -r befehl, denn ich will das zu löschende vollständig und ohne weitere rückfrage loswerden,

    der rm befehl löscht die daten zunächst auch nicht, wenn man kein schreibrecht für diese hat, er fragt nochmal:

    override r-r-r- zulöschendedatei ?

    mit y für yes oder n für no lösche ich bei dem rm befehl nun endgültig,

    also überspringe ich einfach diesen schritt mit der zugabe -r (rekursive), weil ich alles, was mit der zu löschenden datei zu tun hat, auch löschen will,

    lichty wollte die beschädigte druckerdatei komplett löschen, also wozu die rückfrage mit override?

    also löschen mit -r, mit allem drum und dran,

    die override-option benutze ich, wenn ich mir unsicher bin und wirklich wissen will, ob auch nur die aufgeführte datei gelöscht werden soll.

    nix für ungut ;-)
     
  9. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Hallo frankwatch,

    Was Du schreibst, ist einfach nicht richtig.
    Eine Datei ist eine Datei ist eine Datei -- was soll es denn da noch für "Drum und Dran" geben?

    Nochmal: RTFM!

    Was Du beschreibst/willst, macht die
    Option "-f"
    "Attempt to remove the files without prompting for confirmation, regardless of the file's permissions. If the file does not exist, do not display a diagnostic message or modify the exit status to reflect an error. The -f option overrides any previous -i options."

    Die Option "-r" dagegen, wird so erklärt: "Equivalent to -R", wobei "-R"=
    "Attempt to remove the file hierarchy rooted in each file argument.(...)"

    Diese Zitate stammen aus den man-Pages, deren Lektüre ich Dir ja schon im ersten Posting "anempfohlen" habe ;-)
     
  10. frankwatch

    frankwatch Gast

    nicht erscheinen soll, ist mir einleuchtend !

    -r = rekursive: zurückgehend, alles was mit dem, was man löschen will, zu tu hat, wird gelöscht (wahrscheinlich verstehe ich es nur falsch) !

    wo genau ist der unterschied ?

    erklär's mir bitte...
     
  11. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    s ja nicht. Ich hab hier "n" eingegeben, damit ich die Datei nicht wieder neu anlegen muss.)[/I]

    Jetzt Deine Variante:
    [localhost:~/Desktop] ich% rm -r test
    override r--r--r-- ich/staff for test? n
    Auch erfolglos!

    Und jetzt einmal richtig:
    [localhost:~/Desktop] ich% rm -f test
    [localhost:~/Desktop] ich%
    Wech!

    ---------------
    Die Option "-r" dagegen löscht nicht etwa "alles, was mit dem, was man löschen will, zu tun hat"(?), sondern entfernt einen Ordner MITSAMT seinem Inhalt. (Ist ein Ordner leer, geht's auch mit "rmdir".)

    Einmal durchexerziert:

    Den Ordner anlegen:
    [localhost:~/Desktop] ich% mkdir testdir

    Der Versuch, diesen "einfach so" zu löschen:
    [localhost:~/Desktop] ich% rm testdir/
    rm: testdir/: is a directory
    Ahso, geht nicht -- ist ja ein Verzeichnis!

    Also rischdisch:
    [localhost:~/Desktop] ich% rm -r testdir/
    [localhost:~/Desktop] ich%
    Schüss!

    Ein mörderlanges Posting... Ich hoffe, ich konnte alle Klarheiten beseitigen!
     
  12. frankwatch

    frankwatch Gast

    gelöscht !!!

    WAS STIMMT DA NICHT, WARUM SIND MEINE EINGABEN MIT DEINEN NICHT IDENTISCH ?

    schreib' bitte nochmal...
     
  13. frankwatch

    frankwatch Gast

    hi mikro,

    wenn ich eine datei löschen will, nehme ich den -r befehl, denn ich will das zu löschende vollständig und ohne weitere rückfrage loswerden,

    der rm befehl löscht die daten zunächst auch nicht, wenn man kein schreibrecht für diese hat, er fragt nochmal:

    override r-r-r- zulöschendedatei ?

    mit y für yes oder n für no lösche ich bei dem rm befehl nun endgültig,

    also überspringe ich einfach diesen schritt mit der zugabe -r (rekursive), weil ich alles, was mit der zu löschenden datei zu tun hat, auch löschen will,

    lichty wollte die beschädigte druckerdatei komplett löschen, also wozu die rückfrage mit override?

    also löschen mit -r, mit allem drum und dran,

    die override-option benutze ich, wenn ich mir unsicher bin und wirklich wissen will, ob auch nur die aufgeführte datei gelöscht werden soll.

    nix für ungut ;-)
     
  14. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Hallo frankwatch,

    Was Du schreibst, ist einfach nicht richtig.
    Eine Datei ist eine Datei ist eine Datei -- was soll es denn da noch für "Drum und Dran" geben?

    Nochmal: RTFM!

    Was Du beschreibst/willst, macht die
    Option "-f"
    "Attempt to remove the files without prompting for confirmation, regardless of the file's permissions. If the file does not exist, do not display a diagnostic message or modify the exit status to reflect an error. The -f option overrides any previous -i options."

    Die Option "-r" dagegen, wird so erklärt: "Equivalent to -R", wobei "-R"=
    "Attempt to remove the file hierarchy rooted in each file argument.(...)"

    Diese Zitate stammen aus den man-Pages, deren Lektüre ich Dir ja schon im ersten Posting "anempfohlen" habe ;-)
     
  15. frankwatch

    frankwatch Gast

    nicht erscheinen soll, ist mir einleuchtend !

    -r = rekursive: zurückgehend, alles was mit dem, was man löschen will, zu tu hat, wird gelöscht (wahrscheinlich verstehe ich es nur falsch) !

    wo genau ist der unterschied ?

    erklär's mir bitte...
     
  16. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    s ja nicht. Ich hab hier "n" eingegeben, damit ich die Datei nicht wieder neu anlegen muss.)[/I]

    Jetzt Deine Variante:
    [localhost:~/Desktop] ich% rm -r test
    override r--r--r-- ich/staff for test? n
    Auch erfolglos!

    Und jetzt einmal richtig:
    [localhost:~/Desktop] ich% rm -f test
    [localhost:~/Desktop] ich%
    Wech!

    ---------------
    Die Option "-r" dagegen löscht nicht etwa "alles, was mit dem, was man löschen will, zu tun hat"(?), sondern entfernt einen Ordner MITSAMT seinem Inhalt. (Ist ein Ordner leer, geht's auch mit "rmdir".)

    Einmal durchexerziert:

    Den Ordner anlegen:
    [localhost:~/Desktop] ich% mkdir testdir

    Der Versuch, diesen "einfach so" zu löschen:
    [localhost:~/Desktop] ich% rm testdir/
    rm: testdir/: is a directory
    Ahso, geht nicht -- ist ja ein Verzeichnis!

    Also rischdisch:
    [localhost:~/Desktop] ich% rm -r testdir/
    [localhost:~/Desktop] ich%
    Schüss!

    Ein mörderlanges Posting... Ich hoffe, ich konnte alle Klarheiten beseitigen!
     
  17. frankwatch

    frankwatch Gast

    gelöscht !!!

    WAS STIMMT DA NICHT, WARUM SIND MEINE EINGABEN MIT DEINEN NICHT IDENTISCH ?

    schreib' bitte nochmal...
     
  18. frankwatch

    frankwatch Gast

    hi mikro,

    wenn ich eine datei löschen will, nehme ich den -r befehl, denn ich will das zu löschende vollständig und ohne weitere rückfrage loswerden,

    der rm befehl löscht die daten zunächst auch nicht, wenn man kein schreibrecht für diese hat, er fragt nochmal:

    override r-r-r- zulöschendedatei ?

    mit y für yes oder n für no lösche ich bei dem rm befehl nun endgültig,

    also überspringe ich einfach diesen schritt mit der zugabe -r (rekursive), weil ich alles, was mit der zu löschenden datei zu tun hat, auch löschen will,

    lichty wollte die beschädigte druckerdatei komplett löschen, also wozu die rückfrage mit override?

    also löschen mit -r, mit allem drum und dran,

    die override-option benutze ich, wenn ich mir unsicher bin und wirklich wissen will, ob auch nur die aufgeführte datei gelöscht werden soll.

    nix für ungut ;-)
     
  19. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Hallo frankwatch,

    Was Du schreibst, ist einfach nicht richtig.
    Eine Datei ist eine Datei ist eine Datei -- was soll es denn da noch für "Drum und Dran" geben?

    Nochmal: RTFM!

    Was Du beschreibst/willst, macht die
    Option "-f"
    "Attempt to remove the files without prompting for confirmation, regardless of the file's permissions. If the file does not exist, do not display a diagnostic message or modify the exit status to reflect an error. The -f option overrides any previous -i options."

    Die Option "-r" dagegen, wird so erklärt: "Equivalent to -R", wobei "-R"=
    "Attempt to remove the file hierarchy rooted in each file argument.(...)"

    Diese Zitate stammen aus den man-Pages, deren Lektüre ich Dir ja schon im ersten Posting "anempfohlen" habe ;-)
     
  20. frankwatch

    frankwatch Gast

    nicht erscheinen soll, ist mir einleuchtend !

    -r = rekursive: zurückgehend, alles was mit dem, was man löschen will, zu tu hat, wird gelöscht (wahrscheinlich verstehe ich es nur falsch) !

    wo genau ist der unterschied ?

    erklär's mir bitte...
     

Diese Seite empfehlen