Deutschland soll zahlen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maceddy, 29. März 2007.

  1. maceddy

    maceddy New Member

  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wolltest du nun türkische – oder doch vielmehr tückische Urlauber schreiben? Und ja, ich halte dich für reaktionär. Aber das macht nichts. Dir sicher auch.
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

    Ich war schon immer ein schlechter Mitläufer.
    So eine Schei... auch, dabei werden doch "Ja" sager gebraucht.


    maceddy
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Und ich halte mich nicht für reaktionär, wenn ich das Folgende schreibe, und ausserdem ist es mir vollkommen egal, wer wen was hält:

    Warum um alles in der Welt soll ausgerechnet Deutschland Schmerzensgeld an einen Türken bezahlen, den die Amerikaner in einem Taliban-Ausbildungslager in Afghanistan aufgegriffen und anschliessend fünf Jahre in Kuba interniert haben? Warum nicht die Türkei, Afghanistan, die USA und Kuba?
    Ich habe auch viele Jahre in einem anderen Land verbracht und wäre garantiert nicht auf die Idee gekommen, dieses zu verklagen, wenn mich die Amerikaner von dort verschleppt hätten.

    Grüße, Maximilian
     
  5. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Ja. ich bin dagegen!
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Hat er es denn verklagt? Und für mich ist es nun nicht das Problem wer wem wie viel Schmerzensgeld bezahlt – für mich ist es diese unfassbar lustige Formulierung des »tür(c)kischen Urlaubers«. Doch du hast recht, ich hab’ schlampig formuliert.
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Im Übrigen geht es ja bei der Forderung nach Schmerzensgelt, die im Übrigen ja nun nich’ Murat Kurnaz getstellt hat, un das Verschleppt werden von den demokratischsten Streitkräften der Welt, sondern um die Möglichkeit der Verschleppung seiner Freilassung. Aber wozu derart ins Detail gehen, wenn doch das grobe BILD für so viel mehr Entrüstung gut ist.
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Es geht schon um eine (mögliche) direkte Schmerzensgeldforderung gegen Deutschland, denn Kurnaz behauptet ja, noch in Afghanistan von Deutschen Sonderermittlern gefoltert worden zu sein. Hier hätte er mit einer Klage möglicherweise sogar Aussicht auf Erfolg, und wenn er die Foltervorwürfe beweisen kann bzw. die vermeintlichen Folterer überführt werden oder gestehen, sogar Anspruch auf Schmerzensgeld. Meiner Rechtsauffassung nach jedenfalls.

    Was die Verschleppung seiner Freilassung angeht sind die USA aber zuerst verantwortlich, danch die Türkei, deren Bürger er ist und erst an dritter Stelle die BRD, sein Wohnort. Meiner Rechtsauffassung nach jedenfalls.

    Grüße, Maximilian
     
  9. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich bin sehr wohl der Meinung, daß die rot-grüne Regierung eine nicht unerhebliche Schuld an der langen, durch keine Gesetze begründeten, Haftzeit im Internierungslager trägt und von daher auch einen kräftigen Anteil am Schmerzensgeld zahlen müßte. Wie weit die Türkei darin verstrickt ist, überhaupt angerufen wurde, um etwas für ihren Staatsbürger zu unternehmen, weiß ich nicht.
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Meiner Rechtsauffassung nach, ist ein Staat, wenn er tatsächlich seinen Bürger so schmählich im Stich lässt schon in der Pflicht. Das wird dann ja hoffentlich die Untersuchung zeigen. Ich weiß ja nicht, dass du von deinem Land und Staat erwartest, aber Schutz zähle ich da schon dazu.
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ja, aber dieser Mensch ist Bürger des Staates "Türkei". Und der Umstand, daß er offenbar nicht versucht hat, Deutscher Staatsbürger zu werden (was sicher möglich gewesen wäre, wenn ich mir die Deutsch-Türken der zweiten Generation in meiner Bekanntschaft als Beispiel ansehe) zeigt mir, daß er sich nicht unbedingt als Deutscher gesehen hat. Umso mehr wundert es mich, daß er ausgerechnet von Deutschland geschützt werden wollte.

    Grüße, Maximilian
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    *kicher*
    Wenn du am Ertrinken bist, greifst du dann zur Besten – oder nach der nationalsten Hilfe? Ich mache niemand zum Vorwurf, wenn er, von wem auch immer, Ausgleich für sein Unglück fordert. Ob un- oder gerechtfertigt, ob halt- oder mittellos.
     
  13. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Aber dass mir die Bemerkung über den »tür(c)ischen Urlauber« reaktionär in meine Welt leuchtet, magst du verstehen?
     
  14. maiden

    maiden Lever duat us slav

    in einem Land, genannt Deutschland, wo die Streithanseln die Gerichte wegen weit geringerer Dinge und allermöglichen Hirnfürze beschäftigen. Da die Stammtische noch nicht eröffnet haben und bald auch nicht mehr dunstgeschwängert den Untergang der :eek: deutschen Nation :eek: und des :eek: deutschen Volkes und Blutes :eek: bejammern dürfen, muß einstweilen die Erklärung genügen, daß Kurnaz selbst die Forderung ja gar nicht gestellt hat, sie aber einige Berechtigung haben dürfte, wenn sich herausstellt, daß Deutschland ihn schmählich im Stich ließ oder sogar deutsche Soldaten Hand an ihn legten.

    Das mag dir und deinesgleichen nicht schmecken. Aber mir schmeckt auch so manche braune bis reaktionäre Suppe nicht und ich muß sie trotzdem auslöffeln.
     
  15. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Er wollte ja auch nicht in Uralub fahren, sondern in ein Taliban-Ausbildungslager. Freiwillig? Gesponsort und geschickt von Fanatikern, die eigentlich auch zur Rechenschaft gezogen gehören?
    Und ob es dort so viel weniger furchtbar zuging / zugegangen wäre als in Guantanamo darf bezweifelt werden.

    Aber ich war nicht dabei und weiss es deshalb auch nicht.

    Grüße, Maximilian
     
  16. maceddy

    maceddy New Member


    Und wann singen wir wieder die Strophe mit der Zeile - Am deutschen Wesen soll die Welt genesen ...

    Gutes Wesen mit Geld bekräftigen können wir ja gut.

    maceddy
     
  17. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wir haben auch schon schlechtes Wesen mit Pulver und Blei bekräftigt.
     
  18. maceddy

    maceddy New Member

    Das ist doch Geschichte, sind wir nicht das einzige Land auf dieser Erde das für seine Geschichte bezahlt.


    maceddy
     
  19. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Selbstverständlich sind wir die einzigen die total und auf fieseste Art völlig unberechtigt für Vergangenes, Geschehenes und Getanes bezahlen! Und das ist so schrecklich gemein von der Welt, dass sie uns das antut! Immer müssen wir Deutschen bezahlen!
     
  20. maceddy

    maceddy New Member

    Streiche doch "unberechtigt" und für mich stimmt die Geschichte fast wieder.


    maceddy
     

Diese Seite empfehlen