Dias digitalisieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von benmac, 25. März 2007.

  1. benmac

    benmac New Member

    Hey Macwelt,

    wer kennt ein gutes Programm mit welchem sich Dias (... ja es gab sie einmal) digitalisieren lassen und auch in iphoto übernehmen und bearbeiten lassen?

    danke schöööÖÖn
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Da Du dafür ja ohnehin einen Diascanner benötigst, bekommst Du die Software in der Regel auch dazu. Ich habe so einen "billigen" Media-Markt-Diascanner genommen, und die beiligende Software CyberViewX war schon recht "spröde", aber tat ihren Dienst.
     
  3. Lila55

    Lila55 New Member

    Zum Scannen meiner Negative verwende ich Silverfast .
     
  4. metallman

    metallman New Member

    Ich hatte vor einigen Wochen auch überlegt meine Dias zu scannen. Nach einigen Recherchen über die passendenen Scanner, Software etc. bin ich zu dem Ergebnis gekommen die Dias professionell scannen zu lassen. Auch aus Kostengründen. Ein anständiger Dia-Scanner kostet ca. 600,- €, wenn man Glück hat wird man diesen dann bei EBAY auch wieder los, aber die Tests dieser Geräte waren auch nicht so berauschend. Also hab ich die Dias zur Firma "enns-gmbH" nach Bielefeld geschickt und hab sie dort scannen lassen. Ein Bild kostet 21 Cent. Gescannt mit 4000dpi, JPEG-Format und Filmkornglättung. Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis. Würd ich jederzeit wieder machen.
     
  5. benmac

    benmac New Member

    super, danke allen für die Hilfe. Werde die verschiedenen Optionen testen.
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Dem kann ich nur voll und ganz beipflichten! Ein "vernüftiger" Dia-Scanner kostet zu viel und die Ergebnisse sind möglicherweise noch nicht das, was man sich erhofft. Hinzukommt, dass, wenn man alle Dias gescannt hat, keine weiteren hinzukommen werden, also dann überflüssig. Daher kann ich metallman nur beipflichten: lass es professionell machen und gut ist's!
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Naja, "professionell machen" bedeutet aber nicht 20 Cents pro Scan, sondern eher 5 Euro...

    Wer selber schon Dias und Negative gescannt hat, weiß auch warum: Für wirklich gute Ergebnisse muss man viele Dias zuerst neu Rahmen, weil sie nämlich über die Jahre oft wellig im Rahmen sitzen und dadurch beim Scannen nicht einheitlich scharf werden. Danach entstauben. Und dann muß man für jedes Bild noch individuelle Einstellungen vornehmen, denn wenn man alles auf Automatik stellt, kommt normalerweise nichts vernünftiges dabei heraus.

    Ist natürlich alles eine Frage des persönlichen Anspruchs, denn wenn ich jahrelang mit einer Kameraausrüstung für mehrere Tausend DM/Euro fotografiert und dabei Diafilme für mehr als 10 Euro das Stück (oder was immer diese Velvias gekostet haben) verschossen habe, dann lasse ich mir sicher nicht meine Dias beim Scannen verhunzen.
    Für Knipskamerabildern vom Betriebsausflug mag ein 21-Cent-Scan natürlich ausreichend sein.

    Grüße, Maximilian
     
  8. Holloid

    Holloid New Member

    Ja ,und genau aus diesen Gedankengang liegen meine Dias jetzt auf dem Dachboden und verkommen..
     
  9. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Es hängt vermutlich auch von folgenden Überlegungen ab, was man an Zeit und Geld investieren will:

    a) wie gut sind die Dias technisch-photographisch?
    b) wie einmalig und unersetzlich sind die Motive?
    c) was will man mit den digitalen Bildern anfangen?

    Ich würde mal sagen, wenn man am Ende nur eine Webseite aufmotzen, einen privaten Dia-Abend veranstalten oder eine iDVD-Diashow anfertigen will, reicht die preiswerte Schlichtlösung, die ich eingangs beschrieben habe. Am Fernseher oder im Web sehen die etwas unscharfen Fotos dann i.d.R. auch wieder recht gut aus.

    Für hochwertige Druckerzeugnisse muss man dann eben in den sauren Apfel beißen...
     
  10. ChinaNorbert

    ChinaNorbert New Member

    also ich benutze zum scannen von dias einen HP Scanjet 4050. Damit kann man bis zu 16 dias gleichzeitig scannen, staub entfernen etc. software gehört dazu. man kann die scans dann an jedes gewünschte programm übergeben.
    ist auch eine lösung.
    smarthai
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Eine andere Alternative ist noch ein Dia-Duplikator für Digitalkameras (die besten Ergebnisse bringt das natürlich mit einer digitalen Spiegelreflexkamera), die es z.B. von Soligor gibt ( https://secure.soligor.com/index.php?id=5&backPID=89&L=0&tt_products=318&L=0 ). Wichtig: Nicht bei eBay einen normalen Diaduplikator für Kleinbild-Spiegelreflex kaufen, die es dort sehr günstig gibt, denn damit bekommt man nur Ausschnitte des Dias aufs Bild (weil die Sensorgröße einer DSLR nicht dem Kleinbildformat entspricht).

    Erspart natürlich nicht das Ebnen und Entstauben der Dias und die Nachbearbeitung, dafür ist der Scan mit einem Klick erledigt und man kann die vorhandene Software der Digitalkamera zur Bildbearbeitung nutzen.

    Grüße, Maximilian
     
  12. Hepi

    Hepi New Member

    Ich habe einen Flachbettscanner mit einer Durchlichtschiene.
    Wenn ich Dias einscanne habe ich diese 1:1 auf meinem PC.
    Schiebe 4 Dias in die Schiene, erscheinen 4 Dias aneinadergereit auf meinem PC. Mein Problem! Wie muß jetz weiter vorgehen, dass ich diese Bilder einzeln bekomme und bearbeiten kann. Was mache ich falsch?
    Gruß Herbert
     
  13. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Nichts! Aber was Dir fehlt ist ein Bildbearbeitungsprogramm um Deine Mehrfachscans weiterzubearbeiten. Ich empfehle für so etwas den GrafikConverter ( http://www.lemkesoft.de/ ).

    Wobei das Programm, mit dem Du die Dias scannst im Prinzip auch schon Funktionen haben müßte, die das Nachbearbeiten der Scans erlauben.

    Grüße, Maximilian
     
  14. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Klasse Tipp. Das kannte ich auch nicht. :cool:
     
  15. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Das liest sich auf der verlinkten Webseite ja gar nicht schlecht. Hat jemand ne Ahnung, ob ich das mit meiner Lumix FZ 20 auch hinbekomme oder braucht man da definitiv ne echte digitale Spiegelreflex? :confused: Meine Eltern haben mir nämlich einige hundert Dias hinterlassen, die sonst einfach vor sich hin altern würden.
     
  16. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Klicke Dich mal durch die Webseite, da gibt es auch Versionen mit Adaptern für "normale" Digitalkameras. Notfalls ruf einfach dort an und frage nach!

    Grüße, Maximilian
     

Diese Seite empfehlen