Die Apple-Bluetooth-Tastatur-Odyssee (uncut)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von benz, 15. Februar 2004.

  1. benz

    benz New Member

    Liebes Mac-Forum

    Seit November 2003 bin ich stolzer Besitzer eines iMacs mit einer schönen, praktischen Bluetooth-Tastatur. Voller Aufregung packte ich damals das schöne Keyboard aus und setzte die beiliegenden Batterien ein. Da ich immer wieder mit meinen Blauzahnhandys herumhantierte, war es für mich ein Leichtes, in den BT-Preferenzen das Keyboard anzumelden und sofort zu gebrauchen. So weit so gut. Apple halt!

    Doch mit der Zeit fielen mir gewisse, ja richtig störende Dinge auf. Das kabellose Keyboard so praktisch es auch ist, verweigerte mir gewisse Selbstverständlichkeiten, die ich doch bei der ordinären USB-Tastatur so ungemein schätzte. Wochenlang spazierte ich durch mein Zimmer und stellte mir beispielsweise die Frage, warum ich mit der BT-Tastatur nicht von der CD-Aufstarten konnte. Im Einzelbenutzermodus konnte ich das faszinierende und hilfreiche fsck -y nicht ausführen. Am Ärgerlichsten wurde ich aber mit der Zeit darüber, dass es Apple scheinbar nicht fertig bringt, eine Funktastatur herauszubringen, mit der sich ein Mac wecken lässt.

    Das Forum wollte ich meinem Unmut nicht belästigen. Ich ging nicht von einem Problem aus, sondern davon, dass mit neuen Technologien am Anfang auch Einschränkungen in Kauf genommen werden müssen. Als MacOS X-Beta-Tester der ersten viertel Stunde wollte ich nicht Knauserig werden. Meine Diplomarbeit konnte ich auf jeden Fall auch so schreiben...

    Als dann aber Apple letzthin das Bluetooth Update 1.5 herausbrachte, hoffte ich auf die Linderung all meiner BT-Probleme. Doch nichts gewesen. Noch immer musste ich vorsichtig mit meinen Fingern der schlafenden Halbkugel entlang tasten, um den Aufweckknopf zu treffen.

    Heute suchte ich das Apple-Diskussions-Board auf, um vielleicht eine Lösung für meine kleine Schwierigkeit zu finden. Dieses Forum wollte ich nicht belästigen, weil... Ja, wieso eigentlich?

    Auf jeden Fall wurde ich dort fündig. Ein Schreiber machte mich darauf aufmerksam, dass es eine CD gebe, die mit der Tastatur mitgeliefert wurde. Auf dieser CD würde ich ein Firmwareupdate finden. Wenn ich dieses installiere, so werde mein Mac so gehen wie ich es wünschte... Ich badete im Schweiss. Eine Installations-CD für eine Tastatur von Apple? Der verarscht mich doch, denke ich. Ich gucke alles in die Kartonschachtel, welche natürlich zu am unzugänglisten Ort in der Garage lag. Tatsächlich! In der Schachtel eingeklebt, lag so ein quadratisches, weisses Etwas... Hm!

    Seit November ärgere ich mich über (m)ein Problem, welches ich eigentlich selbst verbrochen habe. Hätte ich doch nur mal die schön in Plastik eingeschweisste CD und die Bedienungsanleitung hervorgekrammt. Aber nein! Das grosse Kind will sein neues Spielzeug ohne RTFM sofort ausprobieren. Selber Schuld, benz! Mit Windows wäre mir das nie passiert... ;)

    BTW: Die Tastatur läuft nun mit der "neuen-alten" Firmware perfekt. Ich bin zufrieden. Bitte nicht zu laut auslachen! Danke.

    Gruss benz
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Trotzdem....

    LOL

    :party:
     
  3. dirkb2001

    dirkb2001 New Member

    Hallo Benz,

    hab', als ich vor ein paar Wochen die Bluetooth-Tastatur angeschlossen habe, auch nichts installiert.

    Eigentlich fkt. alles, nur, dass ich z.B. beim Start nicht den P-RAM zurücksetzen kann.

    Meinst du das? Funktioniert das jetzt bei dir?

    Was ist drauf auf der CD? Bluetooth-Update? Wenn ja, welche Version?

    Oder ist es wirklich ein simpler "Treiber"? Das Wort, glaubte ich bisher, müsste ich nicht mehr in die Tastatur hämmern. ;)

    Grüße. Dirk
     
  4. benz

    benz New Member

    @nanoloop
    :party: Party steigt :party:

    @Dirk
    Der zentrale Fehler war, dass ich die neue Firmware nicht aufgespielt habe, die auf der CD zu finden ist. Erst mit der ist es möglich, den Mac mit einer CD aufzustarten oder den Ruhezustand zu beenden. Alle anderen Funktionen werden ohne Installation unterstützt.
    Was allerdings noch immer nicht funktioniert ist folgendes: Ich kann zwar in den Einzelbenutzermodus gelangen, kann aber keine Eingabe machen (Bsp. "fsck -y"). Hier versagt also das Keyboard noch immer. Schade! Ich weiss nicht, ob du den Parameter-RAM löschen kannst. Ich probiere dies mal aus.

    UPDATE: PRAM lässt sich wireless löschen. fsck im Einzelbenutzermodus geht definitv nicht bei mir.

    Gruss benz
     
  5. dirkb2001

    dirkb2001 New Member

    ... danke, ich probiere es auch mal.

    Grüße. Dirk


    Update: Firmware-Update fkt. bei meinem Cube nicht, da das Bluetooth-Modul nicht unterstützt wird.
     
  6. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Aufwecken konnte ich mein PB immer, egal mit welcher BT Firmware.

    Aber die original CD mit der Version 1.0 hat mir geholfen. Nur mit der alten Firmware ist die Tastatur zu benutzen. Neuere Firmware Versionen haben eine Verzögerung bei der Eingabe, so daß man nur sehr langsam tippen kann: Buchstaben werden oft doppelt erkannt und generell sehr langsam.

    Das verstellen der Tastenwiederholung...etc..bringt nix.

    Mit 1.0 tippt es sich wie es sein soll.

    Du bist nicht allein :)
     

Diese Seite empfehlen