die band Eisbrecher fordert zum kopieren ihrer cd auf

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von joerch, 7. Februar 2004.

  1. joerch

    joerch New Member

    Wir sind der Meinung, dass die Käufer von Musik genug kriminalisiert und für die Misere in der Musikbranche verantwortlich gemacht worden sind", schreibt Sänger Alexx Wesselsky auf der Homepage der Band. Seiner Meinung nach muss der Endverbraucher derzeit für etwas den Kopf hinhalten, was internationale Multis mit Ihren Methoden angerichtet haben.

    http://www.eis-brecher.com/

    finde ich eine gute aktion von den jungs
     
  2. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    nette seite, musik gefällt mir auch, ob das ganze letzendlich nur ein pr-gag ist, wird dann das nächste album zeigen.
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Jedenfalls haben wir beide so schon mal was von "Eisbrecher" gehört. :cool:

    ekaat, wolltest du nicht dieses Wochenende den Photowettkampf erweitern mit

    - "Espresso" und
    - "akiems Kleinlebewesen"?

    Es ist Wochenende und 2 Espressi habe ich fertig!
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wenn's stimmt, was mein Opa erzählt hat, dann hat der halbe Liter Bier mal 15 Pfennig gekostet und bestand noch aus Hopfen, Malz und Wasser.

    Mein erster R4 "Export" kostete Anfang der 70er Jahre 4.200 DM.

    Was ich damit sagen will?
    Find's raus. :D
     
  5. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa


    na gut, ich denke ich schaffs bis 20.00uhr
     
  6. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Das hört sich an wie "gehmirnichaufnsack"...:D

    Wenn das in Arbeit ausartet, hört der Spaß auf. Also mach's, wenn du dran Spaß hast. Ich kann bis 18:00 Uhr locker warten. :bart:
     
  7. ughugh

    ughugh New Member

    >>Es gab mal eine Zeit, da kostete ein Album um die 10,- Euro und war aus teurem Vinyl. Die CD ist in der Herstellung dermaßen günster, dass ein Album eigentlich nur 7,-- Euro kosten dürfte. Aber solange die Musikindustrie "wie werde ich Milliadär" spielt, wird das halt nix.<<

    Und? Verdienst Du heute noch dasselbe, wie zu der Zeit, als Du 10,- Euro für das Vinyl auf den Tisch gelegt hast?
     
  8. Hodscha

    Hodscha New Member

    Bei der CD sind doch noch zwei Rohlinge dabei. Also such dir zwei Leute, die auch die CD haben möchten, brenne sie zweimal und du hast nur 5,66 Euro für deine CD bezahlt :D
     
  9. ughugh

    ughugh New Member

    >>Darum geht es doch gar nicht.<<
    Doch, genau darum geht es - so wie die Inflation an Deinen Löhnen nicht vorbeigegangen ist, so ist sie auch nicht an den CD-Preisen vorbeigegangen.

    >>Als es noch Vinyl gab, haben sich die Durchschnittspreise auf einem bezahlbaren Niveau eingepegelt. <<
    Und das Niveau ist heute nicht anders als damals im Vergleich zum Einkommen.

    >>Dann kam die CD. Besserer Klang, robuster, kleiner eben besser - so die Versprechen. Außerdem wurde auch versprochen, das die CD mehr Inhalt bietet. Alles Lüge.<<

    Die CD ist kleiner, die CD ist robuster und nach dem 100ern abspielen ist auch ihr klang besser als der von Vinyl - egal, was mir irgendwelche Fetischisten erzählen wollen. Andere fetischisten wollen mir erzählen, daß es ganz toll ist, fast zu ersticken und dabei blutig gepeitscht zu werden und ich glaube es ihnen auch nicht.
    Die CD bietet auch mehr Inhalt - im allgemeinen 1-2 Bonustracks (die natürlich heute, wo es kaum noch Vinyl gibt nicht mehr angegeben werden) bei singles sogar 2.928.336 weitere Versionen des Liedes, vielfach das Video - und natürlich Kopierschutz: Der Mehrwert ist da ... vielleicht nicht so, wie Du und ich uns das mal gedacht haben ;)

    >>Ich wette, dass der hohe Preis auschlaggebend für die Misere ist. <<
    Neben der miesen Qualität, der Rezession, der sich jährloich nahezu verdoppelnden DVD-Verkäufe, den Handys, der beliebigkeit ... sicherlich.

    >>Würden Cds heute im Durchschnitt 10 bis 12 Euro kosten, dann würden sie das doppelte verkaufen.<<
    Unwahrscheinlich - wirf einen Blick bei Heise rein, das Durchschnitts-Internetkiddy schreit auch bei einem Euro noch "Abzocke"

    >>Und deshalb rege ich mich auch über den PR Gag dieser Musiker auf, die über 16 Euro für Ihre Scheibe verlangen. Der Aufruf zum Kopieren ist doch lächerlich. Ich kopiere sowieso was mir gefällt. Für meine Macs, für mein Auto.

    Wo ist der Witz?<<

    Daß Du zwar nach wie vor Privatkopien (für Deine Macs, für Dein Auto) machen darfst, diese aber bei den meisten CDs dank Lobbyismus und Bestechlichkeit unserer Politiker schlicht illegal geworden ist. Nicht so bei dieser CD - und ja, dieser PR-Gag hat was lächerliches.
     
  10. ughugh

    ughugh New Member

    Ignoranz ist Dein gutes Recht ;)
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    vielleicht sollte man Musiker, die zum Kopieren ihrer CDs aufrufen strikt beim Wort nehmen und nur ein einziger Kunde kauft das Teil wirklich. Alle anderen kopieren.

    Kein halbes Jahr und der Musiker verflucht den Tag, an dem er diese Worte sprach.
     

Diese Seite empfehlen