Die Grünen - Was bin ich?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Satinav, 25. März 2008.

  1. Satinav

    Satinav Cthulhus Advokat

    Hallöle!

    Vor einigen Wochen überlegte ich mir anstatt immer über die Politik zu meckern selbst mal Parteiarbeit zu machen und erwog einen Beitritt zu den Grünen. Ich erwog das so lange, bis ich mir das Parteiprogramm durchlas und schluckte- während die Grünen bei Umweltpolitik realistischer werden, sind sie anderorts immernoch in den Wolken :crazy:

    Ganz zu Ende war es dann mit der Idee als in Hamburg eine Koalition mit der CDU dämmerte. :meckert:

    Eben höre ich im Radio das ein Herr Metzger jetzt der CDU beitreten will, weil dort "seine Ideen besser verwirklichbar seien", und vor kurzem hieß es aus Hessen das Grün nicht mehr gegen eine Koalition mit der CDU ist "da es genug überschneidungen gäbe". Die selben Grünen, die noch vor einiger Zeit sagten "Die hessiche CDU ist zu weit rechts".

    Für mich persönlich hat die Partei "Die Grünen" ihre Glaubwürdigkeit eingebüßt und ist (für mich) unwählbar geworden.

    Was ist im Moment noch von den Grünen zu halten? Glaubt ihr, dass diese Partei eine Zukunft hat, oder werden sie sich nach und nach von CDU, SPD und Linken assimiliert? Oder gibt es hier Leute, die mir helfen können den momentanen Kurs der Grünen zu verstehen? Stehen die Grünen noch für irgendetwas eigenes?

    Mich würde einfach mal die Meinung anderer Personen, also eure Meinung zu dieser Partei, interessieren; wie es soweit kommen könnte, wo es hinführt, was ihr von den Grünen erwartet.
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ich habe eine sehr zwiespältige Meinung zu den Grünen, die im Lauf der Jahre dazu geführt hat, daß ich, wenn überhaupt, nur noch Einzelpersonen bei Kommunal- oder Regionalwahlen meine Stimme gebe (so z.B. unserem aktuellen Bürgermeister), wenn ich von denen persönlich überzeugt bin.

    Leider ist im Lauf von 30 Jahren die anfänliche Frische, der Enthusiasmus, der Ideenreichtum dieser jungen Partei von demselben Beharrungsvermögen, derselben Schwerfälligkeit, demselben Festklammern an Ämtern und Pfründen abgelöst worden, wie das bei den übrigen Parteien "schon immer" der Fall war. Daher unterscheiden sie sich auch nicht mehr groß von denen und dewegen sind heutzutage schwarz-grüne Koalitionen denkbar, etwas, das zu den Zeiten eines jungen Joschka Fischer, einer Petra Kelly oder (Vorname vergessen) Ditfurth nie im Leben diskussionsfähig gewesen wäre.

    Was mich an den Grünen immer schon sehr gestört hat ist auch die weitgehende Ahnungslosikeit, die unter den Politikern auf ihrem Hauptfachgebiet, der Umwelt- und Energiepoloitik herrscht. Die haarsträubensten und lächerlichsten Aussagen zu solchen Themen hat man leider immer nur von denen zu hören bekommen. Alleine deswegen kann ich die als Partei nicht wählen.

    Grüße, Maximilian
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

    Wählen, warum wählen, durch viel Freizeit schaue ich im Moment sehr viel Nachrichten im TV. Es sind die aktuellen Nachrichten vor 20 Jahren, gesendet auf z.B. NDR3, wenn man die Bilder und Gesichter der Akteure ausblendet sind es die selben Nachrichten die Heute gesendet werden. Thema 1 - Steuergesetze, Thema 2 - Familienpolitik, Thema 3 - Krieg und Frieden, Thema 4 - Blablahblah.
    Anscheinend haben die Politiker in den letzten 20 Jahren es geschafft keines der Themen zu erledigen. Stimmt nicht ganz, Schröders Arbeiterpartei hat es geschafft die Reichen reicher zu machen und in einem Anfall von Wohlstandsverteilung auf Untermenschenebene Menschen mit 20 /30 / 40 50 Arbeitsjahren und folgender Arbeitslosigkeit zum Bettler zu machen, dass hat noch nicht einmal der Herr aus dem Garten geschafft.
     
  4. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ohne jetzt in Detail gehen zu wollen:

    Ich sehe da einen gewissen Widerspruch bei dir: :rolleyes:

    Einerseits beklagst du die Weltfremdheit in vielen Punkten, andererseits klagst du Grüne an, die realistische Ziele in Form einer Koalitionsvereinbarung formulieren wollen oder gar aus der Partei austreten. :confused:
     

Diese Seite empfehlen