Die Konsequenzen aus der kirchlichen Mißbrauchsaffaire

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von vulkanos, 19. April 2010.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Der kirchenkritische Freigeist beäugte schon immer mit einem gewissen Argwohn die Mispoche von Pontife(i)xen, Popen und Pfaffen.

    Gab es da ein Restvertrauen in die klerikalen Würdenträger, so ist dieses nun endgültig dahin. Die Ansprüche an diese war entsprechend hoch, weil sich die Kirche eben besagten Anstrich von hoher Moralität gegeben hat. An diesem wurde sie auch gemessen und als ... zu leicht befunden.

    Was ist von einer Institution zu halten, die nach außen einen sauberen Lebenswandel predigt, aber nach innen ihrer Gier freien Lauf lässt? Und was ist zudem von einer Institution zu halten, deren angeblich gereifte und geläuterte Mitglieder nicht imstande waren und auch noch sind, zu erkennen, was sie eigentlich tun oder was sie für einen Schaden angerichten bzw, angerichtet haben, die nicht des Widerspruchs zwischen ihren verwerflichen Taten und dem was sie öffnetlich vorgeben zu leben, bewußt sind.

    Aus alledem folgt ein Mißtrauen dieser "göttlichen Institution" gegenüber, das so schnell nicht aus der Welt geschafft werden kann. Bei jedem Bischof, Priester, selbst bei Nonnen, wird sich manche(r)fragen: "Hat er/sie oder hat er/sie nicht?"

    Dieser Verein kann durch Macht- und Geldentzug gebrochen werden. Aber Teutonien zieht es vor, zu vergessen und weiterhin vor sich zu dämmern.
     
  2. batrat

    batrat Wolpertinger

    Und hier ist die neueste Wiedergeburt des Themas "Kirchenmänner vögeln/schlagen/watschen ihre minderjährigen Schäflein" ......................................:gaehn: :sleep:
     
  3. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ich halte von diesen Seelenfängern schon seit vierzig Jahren nichts mehr. Weder von den Katholen, noch den Evangelen noch all ihren Abkömmlingen und Mitläufern. Es ist ganz einfach, ihre Macht zu brechen: stell dir vor, es ist Kirche und keiner geht hin.:teufel:
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wenn jemand gläubig ist, warum benötigt er eine Institution? Es geht doch auch ohne. Man ist oben sicher besser angesehen und bekommt am Jüngsten Tag Bonuspunkte, wenn man keiner dieser verlogenen Gemeinschaften angehörte. Mit verlogen meine ich die Oberen dieser Gemeinschaften. Und der Fisch stinkt nun mal vom Kopf her.
     

Diese Seite empfehlen