Die "ME" Bezeichnung der MacBooks ....

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von flipser, 4. Juni 2014.

  1. flipser

    flipser Member

    Hallo zusammen,

    ich glaub das ist eine sehr banale Frage, aber da ich bisher nur Rückschlüsse aus Infos ziehen konnte und keine definitive Antworte bekommen habe, möchte ich hier vor dem Kauf meines neuen MacBooks nochmal auf Nummer sicher gehen:

    Beim derzeitigen (äußerst verlockenden) "Euronics"-Angebot des Macbook 13,3"/2,4 i5/8 GB/256-Flash (ME865D/A) fehlt in der Bezeichnung das "D/A".
    http://www.euronics.de/produkt/bis-...3-78-cm-13-3Zoll-Notebook/?pc_referrer=idealo

    Das "D" steht ja glaube ich einfach für Deutschland, aber das "A"? Bzw. kann ich sicher sein, dass die eigentliche Bezeichnung ME865D/A hier auch zutrifft und nur nicht ausgeschrieben wurde? Schaut man bspw. auf "Idealo" nach diesem Modell, werden "ME865D/A" und "ME865" in zwei verschiedenen Listen angegeben, auch mit unterschiedlichen Anbietern und Bewertungen, deswegen bin ich mir nicht 100 Pro sicher.

    Wäre sehr dankbar für eine kurze Entwirrung =)
    Danke und lg!
    Flipser
     
  2. flipser

    flipser Member

    Und was hat es mit dieser Bezeichnung auf sich: Z0QBME865S2000082524 ?

    Diese Bezeichnung finde ich erst gar nicht bei Apple. Da steckt zwar die "Me--" Bezeichnung drin, aber ist das dann dasselbe Modell oder wie oder wo oder was? :confused:
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Mann, hast du Probleme... :cry:

    Apple Produkte (wie die anderer Firmen wohl auch) werden für verschiedene Märkte, mit unterschiedlichen Bedürfnissen, verkauft. Das kann sein, dass die Anleitungen in anderen Sprachen beiliegen (in Deutschland vermutlich nur deutsch, aber in der Schweiz bestimmt auch noch in französisch und italienisch); dass sich Stecker von Netzteilen unterscheiden weil im Verkaufsland andere Steckdosen üblich sind; dass eine andere Tastenbelegung vorliegt, und, und, und.

    Und in einem neuzeitlichen Logistik-Ablauf brauchen alle diese Varianten eben unterschiedliche Bestell- oder Artikelnummern.

    Christian
     
  4. flipser

    flipser Member

    Ich möchte mich nur nicht in der Situation wiederfinden, ordentlich Cash für ein Gerät hinzublättern, dann irgendwann zu merken, dass meinetwegen eine veraltete Prozessor-Generation darin schlummert und mir dann den Hinweis anhören müssen "Hättest doch nur die Modellnummer anschauen müssen". Das finde ich in dem Bezeichnungsurwald nicht gerade unwahrscheinlich.

    Für den Rest vielen Dank, dann bin ich mir da jetzt sicher.

    Beste Grüße,
    Flsiper
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Das ist nicht die Modellnummer sondern die "order number", oder zu deutsch "Bestell-Nummer".

    Lade dir mal das Programm "MacTracker" runter. Das gibt Auskunft über alle bislang verkauften Apple-Geräte (nicht nur Macs, auch Peripherie). Da wirst du sehen, dass es auch eine Modellnummer gibt - die ist dann eindeutig. Die order number hingegen bei MacTracker ist jene für den amerikanischen Markt (USA oder Kanada - da bin ich nicht sicher). Du wirst erkennen, wie sich die für andere Märkte verändert, wenn du sie mit der order number in deinem Markt vergleichst.

    Wenn du auf einem Mac keine Modellnummer findest, dann hilft dir die Angabe im Systemprofiler (Apfelmenü / Über diesen Mac / Weitere Informationen). Bei "Hardware-Übersicht" steht dann die "Modell-Identifizierunt", und anhand dieser findest du dann auch die richtige Beschreibung bei MacTracker.

    Christian
     

Diese Seite empfehlen