Die neue Langsamkeit ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von iArne, 21. Mai 2001.

  1. iArne

    iArne New Member

    Hi Leute,

    ich habe heute das erste mal mit X gearbeitet und bin entsetzt! Das ist ja, als wenn ich von einem PKW auf einen Trecker umsteige!

    iMac DV 400 mit 192 MB RAM

    Ist das normal? Gibt es Einstellungen oder Voraussetzungen um wieder ein bißchen Arbeitsgeschwindigkeit zu bekommen ?
     
  2. moep

    moep New Member

    Hi Arne,

    was issn bei Dir langsam? Ich habe X sowohl mit meinem "alten" iMac als auch mit dem neuen Cube laufen ( 256MB alle beide) und das ist ganz O.K.
    Die Diskussion hatten wir auch schon einmal. Auch hier wieder mein Ratschlag: Schau Dir mal den Gnome oder KDE auf einem PC-Rennpferd an - da fängst Du auch nicht an zu hyperventilieren.
    Du musst halt sehen, was unter der Oberfläche hängt - und das ist schon enorm. Kannst ja mal deine, bzw. die Admin-Tasks beobachten. Was da alles läuft, ohne das auch nur eine Anwendung gestartet ist.
    Auch ich wünsche mir ( immer) mehr Geschwindigkeit, aber das ist ja nun wirklich nicht alles. Schön wäre es halt, den Kernel anpassen zu können ( wie im Linux auch), das ist dann wirklich eine Optimierung. Habe mich aber noch nicht so tief mit X auseinander gesetzt - kommt noch.

    moep
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Da hätten wir X-Fans schon gern gewußt, was denn da so langsam läuft?!
    Gewiß, X ist (noch) keine Rakete, aber auch kein Trecker...;)
    Also: bißchen mehr Butter bei die Fische.

    P.S. Update auf 10.0.3 gemacht?
     
  4. apoc7

    apoc7 New Member

    Das Windows-Resizing ist vor allem in der Listendarstellung
    zäher Kaugummi ... da *muss* sich was tun, das kann ja wohl keiner ernst meinen.

    Ansonsten kann man durchaus damit leben ...
     
  5. moep

    moep New Member

    Ja, definitv ein grosses JA!
     
  6. iArne

    iArne New Member

    Genau so ist es, wenn ich irgendetwas mache, ist es so als wenn der Rechner einmal schluckt, bevor es los geht. Als wäre das System für den Rechner zu riesig.
     
  7. baltar

    baltar New Member

    Hi,

    Als Umsteiger dachte ich zuerst auch "langsam" (Cube mit 512 MB-Ram)
    Nach 4 Stunden (ohne Booten) ist OSX aber "schnell" :)

    Aber einen Gang könnte es doch zulegen...

    MfG

    Michael
     
  8. Carsten

    Carsten New Member

    Es gibt 1-2 Dinge in denen es noch schneller werden kann, aber im allgemeinen finde ich es garnicht als so langsam.
    Ich habe heute vor einem Rechner mit Win2k gesessen, der war langsam.
     
  9. iArne

    iArne New Member

    Also ehrlich,

    mein altes Suse Linux mit KDE lief zwar auch nicht schneller, aber wollen wir denn immer nach unten gucken ? OS X soll das überhaupt werden, bloß dann muß es auch aus den Hufen kommen. Und wenn ein iMac 400 nicht in der Lage ist OS X zufriedenstellend zu betreiben, dann ist da irgendetwas falsch.

    Arne
     
  10. Semmel

    Semmel New Member

    Apple will Geschwindigkeitsproblem beheben.
    Auf seiner Eröffnungsrede zur diesjährigen Entwicklerkonferenz hat Apple-Boß Steve Jobs zugegeben, daß sowohl bei Anwendern als auch Programmierern die mangelnde Geschwindigkeit in vielen Bereichen von MacOS X der am häufigsten geäußerte Kritikpunkt am neuen Betriebssystem ist. Während Applikationen wie der eingebaute Apache-Server hervorragende Resultate liefern, geben vor allem die Netzwerkleistung und der träge Finder Anlaß zu Kritik. Dies ist laut The Register darauf zurückzuführen, daß der Finder in MacOS X noch nicht vollständig optimiert ist. Ein weiterer Grund sind die Carbon-Entwicklungswerkzeuge von Metrowerks, die noch viele Fehler enthalten und die noch nicht die volle Leistungsfähigkeit der Carbon-Umgebung ausschöpfen können. Experten erwarten, daß Apple diese Probleme mit der Version 1.1 des Betriebssystems wenigstens teilweise beseitigen wird. MacOS X 1.1 wird voraussichtlich zur MacWorld Expo im Juli vorgestellt werden.

    Dies ist vielleicht ein Hoffnungsschimmer.

    Gruss Samuel
     
  11. se_wi

    se_wi New Member

    Das was wirklich kriechend lahm ist, ist der Finder und die Programmstarts, ansonsten läuft X eigentlich schnucklich schnell
    Aber da der Finder laut Apple, nur eine TechnologieDEMO ist, eine mies geschriebene Carbon Anwendung, wird da noch genug Potenzial für Verbesserungen sein.
    gruss Sebastian
     
  12. iArne

    iArne New Member

    Genau das ist auch mein Eindruck,

    wenn Programme erstmal laufen, dann zufriedenstellend, aber bis dahin,...
    Hauptsache sie kriegen jetzt erstmal alles implementiert, was noch fehlt und dazu genug Software, damit man es als vollwertiges OS nutzen kann. Ist das 9.1 eigentlich wirklich Voraussetzung um OS X installieren zu können ?
     
  13. Carsten

    Carsten New Member

    9.1 braucht nicht installiert zu werden. Du kannst auf dem Rechner auch nur OS X alleine installieren.
     
  14. Vollmilch

    Vollmilch New Member

    Hallo Arne

    ich kann Dir eigentlich nur Recht geben. Habe seit 3 Wochen X drauf und muß sagen es ist wirklich super langsam. Auf meinem imac 350 mit 192 MB ist es sowas von zäh! Bin für etwa vor 1 1/2 Jahren auf nen Mac umgestiegen und war begeistert von der Geschwindigkeit, was jetzt aber mit MacOSX kam erschreckt mich wirklich. Jeder redet von verbessertem Multitasking und Speicherschutz, was bringt mir das aber wenn ich ansonsten immer auf das System warten muß und jeder Programmstart zur Warterei wird. Dann warte ich lieber beim Entpacken in MacOS9 ein wenig, dann ist die Sache aber auch fertig und der Rest geht wesentlich schneller. Außerdem nervt mich die lange Bootzeit enorm, auch sonst rattert die Festplatte als würde sie gleich in die Luft fliegen. Insgesamt bin ich nicht besonders begeistert von X. Vielleicht liegt es ja eventuell am Monitor des iMac, aber diese Fontglättung verleiht mir den Eindruck ich müßte mal zum Augenarzt, super nervig dieser Schummerlook. Aber nichts für ungut, hoffe es fühlt sich niemand persönlich angegriffen und ich kriege nochmal was beantwortet in diesem Forum :) Denn ich werde alle Kritik zum Trotz an MacOSX dran bleiben

    Gruß an alle

    Andreas
     
  15. iArne

    iArne New Member

    Es versteht mich jemand !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Paaaaaaaaarty!!!!!!!!!!!!!

    Genau so ist es, ich will doch auch, daß OS X ein Erfolg wird, bloß nicht um jeden Preis, z.B. für den Preis des Tempos. Selbstverständlich werde ich weiterhin am OS X herumprobieren, aber tatsächlich "arbeiten" werde ich noch mit 9. Das mit der Optik stimmt auch, es ist wirklich merkwürdig, besonders das Dock konnte ich noch nicht zufriedenstellend einstellen, so daß es mir wirklich super gefällt.
     
  16. kpf

    kpf New Member

    Hauptgründe für die "Handbremse" im System ist das "Carbonizing" und das gemischte Filesystem. Dies sind die Kompromisse, welche eingegangen wurden, um die Classic-Anwendungen weiterbenutzen zu können.
    Ich habe mir auf einer Partition Mac OS X auf reinem UNIX-Filesystem installiert, mich als "root" eingelogged, ein "update_prebinding -root /" durchgeführt, und statt des behäbigen Finders verwende ich den (von NeXT kompilierten) RBrowser.
    Da kann man über Geschwindigkeitsbeschränkungen nicht mehr klagen! Aber eben: Mac OS 9 ist nicht mehr drin.
     
  17. sevenm

    sevenm New Member

    Ich war anfangs auch mehr als erschrocken über die Geschwindigkeit. Habe aber seit gestern von 192 Mb auf 448 Mb RAM aufgestockt, das macht sich wirklich bemerkbar, insbesondere wenn die Classic Umgebung läuft. Jetzt kann man einigermaßen vernünftig arbeiten, auch wenn der Finder sicherlich noch nicht so optimal läuft.

    Seven

    350 Mhz G3 b/w, 448 Mb, 46 GB
     
  18. Xboy

    Xboy New Member

    Hi Andreas!

    Eventuell kannst Du die Startzeit verkürzen, indem Du den Systemerweiterungsordner etwas erleichterst! OS X installiert da ziemlich viel, was ein normal sterblicher garnicht braucht. Ich würde dir raten, einen neuen Ordner anzulegen, indem Du die aussortierten Erweiterungen deponierst.
    Zum beispiel ist meisstens die erweiterung für Airport ein Kandidat.

    In einer Ausgabe von Mac life (ich denke Nr. 3 oder 4) findest Du eine Liste der Erweiterungen, die das System nicht unbedingt braucht.
    Im Zweifelsfall lieber in Ordner belassen!

    Viel Glück und Grüsse,
    Mario
     
  19. user

    user New Member

    Hallo Leute,
    hat schon mal jemand probiert welchen Einfluß die Festplatte auf die Geschwindigkeit des OS X hat. ich möchte mir eine neue kaufen und bin am überlegn ob sich das Geld für eine Maxtor DiamondMax Plus oder glw. lohnt - merke ich dabei eine Unterschied zu der orginal iMac 4GB Platte.
    Gruß Holger
     
  20. iArne

    iArne New Member

    Hi Leute,

    ich habe heute das erste mal mit X gearbeitet und bin entsetzt! Das ist ja, als wenn ich von einem PKW auf einen Trecker umsteige!

    iMac DV 400 mit 192 MB RAM

    Ist das normal? Gibt es Einstellungen oder Voraussetzungen um wieder ein bißchen Arbeitsgeschwindigkeit zu bekommen ?
     

Diese Seite empfehlen