Die Unmenschlichkeit des praktizierten Atheismus

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 13. April 2009.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Bischof Mixa hat seine geistige Osterblähung von sich gegeben: :crazy:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,618696,00.html

    "Worin besteht die Aggression? Mixa: "Die Unmenschlichkeit des praktizierten Atheismus haben im vergangenen Jahrhundert die gottlosen Regime des Nationalsozialismus und des Kommunismus mit ihren Straflagern, ihrer Geheimpolizei und ihren Massenmorden in grausamer Weise bewiesen." In genau diesen Systemen seien "Christen und die Kirche besonders verfolgt" worden.

    Der Bischof weiter: "Wo Gott geleugnet oder bekämpft wird, da wird bald auch der Mensch und seine Würde geleugnet und missachtet." Und: "Eine Gesellschaft ohne Gott ist die Hölle auf Erden.""
    :augenring

    Ach das waren noch friedliche Zeiten, als die christliche Lehre mit dem Schwert verbreitet wurde. Stichwort"Kreuzzüge" , fromme Pilgerreisen nach Jerusalem. :teufel:

    Und die "sanfte" Bekehrung der Heiden in der neuen Welt. :augenring

    Ich bin ein Unmensch. :D
     
  2. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Vor allem scheint der gute Mixa vergessen zu haben, welche Unmenschlichkeiten der praktizierte Katholizismus während des Mittelalters und in den Jahrhunderten danach gezeitigt hat. Das war auch für Hunderttausende die Hölle auf Erden. Hexenverbrennungen, Teufelsaustreibungen, Glaubenskriege, Gedankengefängnisse, Inquisition...
     
  3. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

  4. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wo gibts denn eigentlich sowas, dass ein Land bei der Besetzung des Botschafterposten eines anderen Landes mitredet ? :confused:
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Kein Land braucht einen Botschafter eines andern Landes zu akzeptieren. Kommt zwar selten vor, aber es kommt vor. Und missliebige Botschafter werden auch ab und zu des Landes verwiesen.

    Christian
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Und die Moral von der Geschicht – lieber mit Nazis paktieren als so eine aufgeklärte Tante als Botschafter ins Land lassen.
     
  7. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich glaub nicht, dass das eine mit dem andern was zu tun hat. Aber der Vatikanstaat sollte hohe Mauern und andere Absperrungen um sein Territorium errichten, mit scharfen Grenzkontrollen inklusive Glaubens- und Gewissensprüfung bei Einreiseversuchen.

    Christian
     
  8. wilzim

    wilzim MacWilly

    Sehr selbstkritisch von dir. Aber Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.:D
    An die Menschlichkeit der Führer der Gottesreligionen (nicht der Gläubigen) glaube ich erst, wenn ein Rabbi auf der Hochzeit eines Bischofs Schweinefleisch isst.

    `Was du nicht willst, daas man dir tu, das füg doch einfach anderen zu.´
     

Diese Seite empfehlen