Die USA bleiben für immer in Afghanistan

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von CChristian, 16. August 2002.

  1. CChristian

    CChristian New Member

    Wie lange wird es wohl nötig sein, in einem Land für Frieden und Ordnung zu sorgen, wenn diese nicht aus dem Volk erwachsen sind, sondern von außen gewaltsam durchgesetzt wurden? Ich vermute stark, dass das Bewusstsein im afghanischen Volk fehlt, sich selbst befreit zu haben und die innere Erkenntnis, was für einen Wert die jetzigen Verhältnisse darstellen. Die Lage ist in sich selbst zu instabil, als dass man sicher gehen könnte, dass sich nicht wieder irgendein raffinierter Ideologe zur Herrschaft aufschwingen könnte.

    http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,2044,OID1017552_TYP6_THE,00.html
    Rumsfeld: Truppen bleiben noch Jahre in Afghanistan
    "US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und US-Militärchef Tommy Franks haben eingeräumt, dass die in Afghanistan stationierten US-Truppen noch über Jahre in dem Land bleiben werden. Rumsfeld begründete dies mit der Notwendigkeit, Afghanistan vor einem Rückfall in seine Funktion als "Trainingslager für Terroristen" zu bewahren. Man habe den Krieg nicht geführt, um das Land in einem Zustand zu verlassen, in dem Terroristen wieder Fuß fassen könnten. Ein Ende der Operation sei erst dann erreicht, wenn "die afghanische Regierung fähig ist, für ihre eigene Sicherheit zu sorgen", betonte Rumsfeld."

    Gruß
    CChristian
     
  2. charly68

    charly68 Gast

    und schon ist man vor chinas türen und in asien festgenagelt. das wollten die amis schon immer.....

    naja bald ist ja der 11.9. da geht es wieder rund :))
     
  3. Haegar

    Haegar New Member

    "naja bald ist ja der 11.9. da geht es wieder rund :)) "

    ...finde ich eigentlich nicht lustig/spaßig!
     
  4. CChristian

    CChristian New Member

    Wie lange wird es wohl nötig sein, in einem Land für Frieden und Ordnung zu sorgen, wenn diese nicht aus dem Volk erwachsen sind, sondern von außen gewaltsam durchgesetzt wurden? Ich vermute stark, dass das Bewusstsein im afghanischen Volk fehlt, sich selbst befreit zu haben und die innere Erkenntnis, was für einen Wert die jetzigen Verhältnisse darstellen. Die Lage ist in sich selbst zu instabil, als dass man sicher gehen könnte, dass sich nicht wieder irgendein raffinierter Ideologe zur Herrschaft aufschwingen könnte.

    http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,2044,OID1017552_TYP6_THE,00.html
    Rumsfeld: Truppen bleiben noch Jahre in Afghanistan
    "US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und US-Militärchef Tommy Franks haben eingeräumt, dass die in Afghanistan stationierten US-Truppen noch über Jahre in dem Land bleiben werden. Rumsfeld begründete dies mit der Notwendigkeit, Afghanistan vor einem Rückfall in seine Funktion als "Trainingslager für Terroristen" zu bewahren. Man habe den Krieg nicht geführt, um das Land in einem Zustand zu verlassen, in dem Terroristen wieder Fuß fassen könnten. Ein Ende der Operation sei erst dann erreicht, wenn "die afghanische Regierung fähig ist, für ihre eigene Sicherheit zu sorgen", betonte Rumsfeld."

    Gruß
    CChristian
     
  5. charly68

    charly68 Gast

    und schon ist man vor chinas türen und in asien festgenagelt. das wollten die amis schon immer.....

    naja bald ist ja der 11.9. da geht es wieder rund :))
     
  6. Haegar

    Haegar New Member

    "naja bald ist ja der 11.9. da geht es wieder rund :)) "

    ...finde ich eigentlich nicht lustig/spaßig!
     

Diese Seite empfehlen