Die wahren Motive der USA.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Macmacfriend, 8. Januar 2003.

  1. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Krieg dem Terror?
    Demokratisierung einer Diktatur?

    Wer`s glaubt, wird selig!

    Die USA verfügen nur noch über Erdölreserven für 6-8 Jahre. Im übrigen besteht die amerikanische Führung fast ausschließlich aus Noch- oder Ex-Mitgliedern der dortigen Ölindustrie, sei es der Präsident selbst, sei es der Vizepräsident, sei es der Finanz- oder auch der Wirtschaftsminister. Sie alle haben mit Öl reichlich Petro-Dollars vedient oder tun es noch.

    Mehr noch: Amerikas Ölindustrie hat Bushs Wahlkampf in hohem Maße finanziert und verlangt jetzt ihre "Rendite", das heißt im Klartext die weitgehende Kontrolle über das irakische Öl.

    Das sollte man wissen, wenn "Terrorbekämpfung", "Abrüstung" und "Befriedung" im
    Irak vielleicht morgen schon beginnen.
     
  2. AllyMac

    AllyMac New Member

    ganz ehrlich gesagt, ohne die usa würdest du heute in keinem forum posten!
    aber ansonnsten hast du teilweise recht,....nur, ich bin und bleibe ein zuverlässiger partner und vertraue auf giga und terra byts an berater-wissen für buschi..
     
  3. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    >ganz ehrlich gesagt, ohne die usa würdest du heute in keinem forum posten!>

    Falls du auf die Rolle der USA als eine der Siegermächte des 2. WK anspielst, vergleichst du da allerdings Birnen mit Apples. ;-)
     
  4. sandretto

    sandretto Gast

    >ganz ehrlich gesagt, ohne die usa würdest du heute in keinem forum posten!

    Hihi, kleiner Scherzbold, was ?!
     
  5. sandretto

    sandretto Gast

    Ja leider, du dürftest vermutlich recht haben.

    Gruss sandretto
     
  6. neumi

    neumi New Member

    @ allymac:
    > nur, ich bin und bleibe ein zuverlässiger partner und vertraue auf giga und tarra byts an berater-wissen für buschi.. <
    äähm, wie?
     
  7. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    <so langsam wird es langweilig>

    GENAU DAS IST DAS PROBLEM !
     
  8. charly68

    charly68 Gast

    ... ist doch nix neues..... wirf ne a bombe drüben ab und dann haben wir hier wieder was feines zum posten :)
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Die einzige Frage die sich hier stellt ist doch die: Wollen wir ein Erstarken einer weltweit akzeptierten Intitution oder liegt uns mehr am Jeder gegen Jeden was uns die Ölmafia* von Amerika ans Herz legt?

    *http://www.mafia-game.de/
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Seit Januar diesen Jahres wiederholen Vertreter der amerikanischen Administration mit unterschiedlichen Begründungen und in wechselnder Intensität die Ankündigung eines militärischen Vorgehens gegen den Irak. Die derzeitige Argumentation, vorgetragen von verschiedenen hochrangigen Amtsträgern, geht von der Überzeugung aus, dass die irakische Führung versuche, die Verfügung über nukleare Waffen zu erlangen. Bis ein tatsächlicher Einsatz solcher Waffen gegen die Vereinigten Staaten den Verdacht erweise, könne man jedoch nicht warten. Deshalb sei ein vorheriger Regimewechsel unabdingbar. Darunter wird der Sturz bzw. die Beseitigung Saddam Husseins verstanden.

    Dem entgegen bestätigen in den jüngsten Tagen getroffene Feststellungen unabhängiger Institutionen und Persönlichkeiten die Behauptung einer akuten Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen in der Hand Bagdads nicht:

    * Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) in Wien erklärt, dass ihr keine neueren Informationen über ein irakisches Atomprogramm vorliegen.

    * Das Londoner Institut für Strategische Studien (IISS) zieht in einer Studie den Schluss, dass der Irak zur Herstellung nuklearer Waffen nur in der Lage ist, wenn es ihm gelingt, spaltbares Material aus dem Ausland zu erhalten.

    * Das Carnegie Endowment for International Peace in Washington verweist auf das Fehlen jeglicher Trägermittel interkontinentaler Reichweite für Massenvernichtungswaffen.

    * Der ehemalige amerikanische UN-Waffeninspekteur Scott Ritter bezweifelt, dass der Irak gegenwärtig die Fähigkeit besitzt, einsetzbare Massenvernichtungswaffen herzustellen.

    * Der designierte Leiter der neuen UN-Waffenkontrollkommission, der Schwede Hans Blix, teilt diese Zweifel.

    * Sein Vorgänger, der Australier Richard Buttler, vertritt die Auffassung, dass die irakische Führung möglicherweise noch vorhandene Massenvernichtungswaffen allenfalls zur Sicherung ihrer eigenen Existenz, nicht aber für terroristische Anschläge nutzen würde.

    Die USA belügen die Öffentlichkeit nach Strich und Faden.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >Die USA belügen die Öffentlichkeit nach Strich und Faden.

    Das heißt nicht belügen, dass heißt gute PR-Arbeit leisten.
     
  12. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Und mit drei Kommas, einem "s" und zwei Gänsefüßchen
    sähe die Welt gleich viel "confitürlicher" aus.

    Wie erregt muss er gewesen sein, der "Dudi-Ritter"?! ;-)
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Die haben einfach nicht mit maiden und Macmacfriend gerechnet: die ganze schöne PR-Arbeit kaputt :)
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Uiui, ich sehs grad...
    *schäm*
     
  15. ughugh

    ughugh New Member

    Und jetzt die Neuigkeit bitte. :)

    Wer das bisher noch immer nicht weiß, will es nicht wissen, und wird es auch jetzt entweder ignorieren oder irgendeine dumme Begründung dafür parat haben, warum es trotzdem rechtens ist.
     
  16. charly68

    charly68 Gast

    ist halt wie bei mad max. der kampf ums schwarze gold. mir wäre es egal ob irak die bombe hätte, selbst wenn die irgendwo mal hoch gehen würde. kann passieren. ist der USA ja auch schon 2 mal,ach was min. 100 mal passiert. dabei wurde das eigene volk verheizt.
    saddam hau rein junge, ich zähl auf dich :))
     
  17. MacELCH

    MacELCH New Member

    Passend dazu kam gerade im ersten eine Doku über die Verwicklungen der CIA im Bosnischen Krieg. Offensichtlich wurde aus Rücksicht wegen der Anschläge die Doku nicht schon 2001 ausgestrahlt, da es diesen Film schon länger gab.

    Gruß

    MacELCH
     

Diese Seite empfehlen