Die wollten uns abzocken

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von gratefulmac, 14. Januar 2003.

  1. gratefulmac

    gratefulmac New Member

  2. sevenm

    sevenm New Member

    ich war auch ziemlich überrascht, hatte auch ganz stark mit einem kostenpflichtigen update gerechnet. na ja, nun werden sie es versteckt über die rechner preise eintreiben. :) die werden ja schließlich mir ilife ausgeliefert.
     
  3. Jansen

    Jansen New Member

    Kostenpflichtig? Das wäre nun wirklich eine Sauerrei... Es besteht ein Unterschied zu bspw. dem Update von X.1 auf X.2, denn die iApps sind ausgewiesener Maßen Bestandteil des Systems, ein integriertes Element, und über regelmäßige und kostenlose (weil größtenteils performance-steigernd und bug-behebend) Updates sollte keine Diskussion bestehen... und dann gibts Menschen, die "überrascht" sind - das ist SELBSTVERSTÄNDLICH; oder sollte es zumindest sein.
     
  4. iCON

    iCON New Member

    Selbstverständlich? Ich persönlich arbeite nur ungern für umsonst...
     
  5. Jansen

    Jansen New Member

    Das ist nicht der Punkt.
    Wenn du den ganzen Absatz gelesen hättest wüßtest du, dass ich bspw. zwischen dem Update auf Jagaur und den iApps unterscheide.
    Warum? Weil der Digital Hub als Teil des System propagiert wird. Der Upgrade auf iTunes3, iPhoto2 und iMovie3 ist deshalb selbstverständlich, weil sie Teile dieses Digital Hubs sind und es sich bei den neuen Versionen hauptsächlich (ich wiederhole mich schon wieder) um bugfixes und performance-Steigerungen handelt.
     
  6. cpp

    cpp programmierKnecht

    das liegt vielleicht daran, das apple ihre iTools immer so anpreisen, als gehörten sie sowieso zum system. dem missverständnis sind ja auch viele bei .mac erlegen. ausserdem werden diese tools ja auch gleich mitinstalliert, ohne das man etwas dagegen machen kann. ich glaube da kann man dann schon irgendwie auf den gedanken kommen, dass diese tools wie ein editor zum system gehören.

    cpp
     
  7. Jansen

    Jansen New Member

    Kann man nicht nur - muss man.
    Wie gesagt - ich habe nichts dagegen, mir Software zu kaufen, bin kein Geizkragen oder ewiger Nörgler.
    Wenn aber von Apple ein bestimmter Funktionsumfang versprochen wird ("Du kannst deine Bilder sortieren, Musik anhören, brennen, blabla - alles ganz easy") und dies dann auch erfüllt wird, sprich alles vorinstalliert ist, ich folglich mit diesen Programmen arbeite und plötzlich für ein Update bezahlen soll, das mir kein neues Programm erschließt sondern lediglich Fehler der vorhandenen Versionen ausbügelt, dann empfände ich dies als eine Sauerei.
    Das ist NICHT dieselbe Diskussion wie damals mit dem Update auf Jaguar. Das sei nur angemerkt...
     
  8. cpp

    cpp programmierKnecht

    naja, neu ist ja nun die totale integration aller komponenten untereinander. aber für ein update von iPhoto hätte ich wenigstens erwartet, dass es endlich mal ein bischen performanter ist.

    cpp
     
  9. Jansen

    Jansen New Member

    Soll es angeblich sein. Aber wir werden ja sehen...
     
  10. neuer-imac-fan

    neuer-imac-fan New Member

    So sehe ich das auch, was ist ein Apple schon ohne die ganzen iProgramme ......für mich wär er, ja vielleicht krass formuliert, wertlos!!!!
     
  11. smilincat

    smilincat New Member

    hmmm....
    Im Moment wollen die wohl kein Fettnaepfchen auslassen...
    Irgendwie komisch, was haben die bloss vor? - Sich vor einer feindlichen Uebernahme unattraktiv machen?
    tztztz

    cat
     
  12. Tambo

    Tambo New Member

    iMoney nennt sich das, für apple wird das der pekunikäre Hub....
     

Diese Seite empfehlen