Differenz Bildschirm:Ausdruck

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von pat612, 23. Mai 2005.

  1. pat612

    pat612 New Member

    Hallo zusammen,
    jetzt habe ich meine Bildschirme kalibriert (Spyder2) – stellen beide gleich dar. Soweit wunderbar.

    Mein Problem dabei ist, dass ich mir nicht sicher bin ob es denn auch so stimmt was da (in Photoshop CS) zu sehen ist.
    Z. B. wurde ein Graustufenbild ausgedruckt (auf einem Canon-Tintenstrahler). U.a. mit der Einstellung FARBKORREKTUR: "BJ Standard". Das Ergebnis stimmt in etwa mit der Bildschirmdarstellung überein.
    Verändere man jetzt die Einstellung FARBKORREKTUR auf "ColorSync" hat man ein anderes Ergebnis. Insgesamt eine flachere Gradation, eine dunkle Jacke die im ersten Druck "zugelaufen" ist, weist im zweiten Druckergebnis Differenzierungen auf, die dem Original wesentlich näher kommen.
    Die werden aber auf den Schirmen nicht dargestellt.

    D. h. ich weiß ja bei der Bildkorrektur am Schirm nicht ob es stimmt was da zu sehen ist, oder ob noch Bildinformationen da sind die aber nicht dargestellt werden !

    Stimmt jetzt die Kalibrierung nicht ?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die so stark abweicht.
    Auf welchem Weg lässt sich denn prüfen, ob die Bildschirmdarstellung stimmt ?
     

    Anhänge:

  2. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    die Kalibrierung kann Dir am Bildschirm, dessen Auflösung nun mal um Größenordnungen geringer als beim Drucker ist, die Details nicht bringen sondern nur die Farbabweichungen innerhalb der Produktionskette ausgleichen.

    Gruß
    Pahe
     
  3. macfux

    macfux New Member

    1. Was sind denn das für Monitore?
    2. Welchen Canon Drucker hast du denn?
    3. Spyder2 ist eher ein Schätzeisen, damit bekommst du die Monitore nicht wirklich kalibriert.
    Gruß
    macfux
     
  4. suj

    suj sammelt pixel.

    ich bekomme mit dem Spyder (der erste) meine TFTs überhauptnicht gut kalibriert.
    Mit meinen eigenen Augen und einem testchart klappt das besser.

    Besorg Dir sowas, betrachte es am Bildschirm und druck aus... idealerweise hast du dann davon auch noch einen verbindlichen Farbausdruck von einem richtigen Proofer...
    :klimper:
     
  5. pat612

    pat612 New Member

    Also, kurz zur Hardware:

    CRT 22" Mitsubishi Diamond Pro 2070SB
    TFT 15" Apple Studio Display

    Drucker Canon IP4000

    Wobei ich keine Proofqualität von dem Drucker erwarte. Ich muss eben wissen, welches Ergebnis überhaupt als realistisch betrachtet werden kann.

    Wie schon beschrieben – beide Monitore bilden die Farben und die Graustufen erstaunlich gleich ab. Dies war mit der systemeigenen Apple-Daumen-Lösung nicht erreichbar.

    Welche vernünftige (bezahlbare) Alternative zum Spyder gibt es denn wirklich ? Eye-One soll ja auch Schwächen haben.
    Ich habe das Gerät angeschafft um wenigstens eine Konstante bei der Kalibration zu haben.
    Sind alle Tests und Wertungen die zu lesen waren gekauft und geschönt ?
     
  6. Tambo

    Tambo New Member

    Nun, die Spyder ist gar nich mal so schlecht, denke, dass es am generischen Druckerprofil liegt. Bei BJ Standart klappts ja + -.

    Wenn Du wirkliche genaue Ausdrucke brauchst, musst Du Dir ein Druckerprofil erstellen lassen. Dein Monoprofil stammt ja auch nicht von der Monihersteller-site.

    Suj: ists ein ACD?
     
  7. pat612

    pat612 New Member

    ...ACD – yes...

    <Nun, die Spyder ist gar nich mal so schlecht, denke, dass es am generischen Druckerprofil liegt. Bei BJ Standart klappts ja + -<

    Genau da liegt das Problem: Was von beiden (ColorSync o. BJ Standard) bringt denn jetzt glaubwürdige Ergebnisse ? Verfälscht ColorSync oder BJ ?
    Ich benötige eben die Gewissheit, dass die Darstellung am Bildschirm in etwa den tatsächlich vorhandenen Bildinformationen entspricht – oder eben auch nicht.

    Ich überlege auch den Spyder gegen EyeOne zu tauschen. Aber ob es das bringt ?

    Schließlich möchte (muss) ich den "Rest" der Kette bis hin zum Proofdrucker farblich abstimmen.
     
  8. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    @tambo: was meinst du mit ACD? :klimper:
    @pat: den Mitsubishi hab ich hier bei Arbeit auch. Der wird regelmäßig von einem Kollegen kalibriert, über mir hängt in Normlicht. Farblich ist er wirklich ganz gut, mein Bildschirm.
     
  9. Tambo

    Tambo New Member

  10. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    achso ;) Nein ich habe das Formac Gallery 17 zoll ...
     
  11. pat612

    pat612 New Member

    So langsam macht mich diese Kalibr.geschichte ganz kirre –

    Ich las bei Dir ACD und meinte bezogen auf das Studio Display ADC :)

    Kalibriert Dein Kollege denn auch mit Spyder ?
     
  12. MacLake

    MacLake New Member

    @pat
    welches Betriebssystem verwendest Du? Unter Tiger ist alles ja ein bißchen anders…

    Spyder und Spyder2 auch sind Colorimeter. Ein sehr gutes Colorimeter z.B. ist SilverHaze. Mit EyeOne meinst Du EyeOne Display? Das wäre dann ebenfalls ein Colorimeter und das taugt meiner Meinung nach nichts.

    Ich habe hier zwei Quato IntelliProof (hardwarekalibrierbar), kalibriert mit EyeOne (Spektralfotometer) und ich decke fast den ganzen ISO Coated Farbraum damit ab, bei einer mittleren Differenz von 0,5 Delta-E.

    Für die korrekte Darstellung nimmst Du das Profil von Spyder als Monitor-Profil und das Profil der Druckmaschine in PS CS als CMYK-Profil. Der Rendering-Intent ist perzeptiv.

    Wenn Du kein explizites Profil der Druckmaschine hast, dann nimm ISO Coated von http://www.eci.org

    Damit sollte das ziemlich gut klappen…

    Gruß MacLake
     
  13. CMs

    CMs New Member

    Gute Erfahrung habe ich mit der Lern-DVD von

    http://www.derprofiler.de/page6/page6.html

    gemacht. Die DVD führt recht systematisch durch die Möglichkeiten des Farbmanagements unter OS X und berücksichtigt dabei die meisten gängigen Programme aus dem DTP-Bereich.

    Im Preis von 39 Euro für die DVD ist ein individuell erstelltes Druckerprofil enthalten, das nach der Auswertung von Ausdrucken aus dem heimischen Drucker erstellt wird. Damit bin ich der Übereinstimmung von (kalibrierter) Monitoranzeige und Druckausgabe recht nahe gekommen.
     
  14. pat612

    pat612 New Member

    Einen Spektralfotometer kann ich mir leider nicht leisten.

    Es ist schon klar, dass es bessere Lösungen als die Colorimeter gibt.
    Sicher mag SilverHaze auch noch besser als Spyder sein.
    Aber werden da mehr als nur Nuancen sichtbar ?
    Ich verwende übrigens das SPYDER2PRO Studio.

    Mal liest man von Usern Spyder wäre toll, mal er wäre schlecht. Letztendlich bleibt einem doch nur erstmal, sich auf die Tests und Bewertungen der Fachpresse zu verlassen. Ob diese objektiv sind – wie soll ich es bewerten ? Es ist zum K...

    ISO Coated habe ich ja eingestellt, Monitorprofil ist das von Spyder.
    Als Rendering-Intent habe ich "Relativ farbmetrisch" eingestellt.
     
  15. MacLake

    MacLake New Member

    Den Rendering Intent brauchst Du erst, wenn Du RGB-Daten in CMYK-Daten konvertierst. Trotzdem wäre dann perzeptiv richtig.

    Ich kann Du zu den Colorimetern nicht mehr sagen, als dass ich folgende Technik hier im Haus habe: EyeOneDisplay, SilverHaze, EyeOne Spektralfotometer.

    Das Spektralfotometer ist sicherlich das beste und ganz klar: das EyeOneDisplay (noch das 1er) ist einfach schlecht!

    Das Spyder habe ich noch nicht verwendet - ein Freund von mir hat sich das gekauft, aber der läßt sich jetzt seine 10 Grafikplätze virteljährlich von uns kalibrieren. Wobei ich sagen muss, dass seine 20 Stück 19"Eizo-768 TFTs auch nicht der Renner sind!

    Es ist ja so, alle Deine Maßnahmen verändern das Ausgangssignal Deiner Grafikkarte, nicht aber Deinen Moni.

    Unter welchen Farbtemperaturen betreibst Du denn Deine Monis? Ein TFT kannst Du ja problemlos unter 5.000° Kelvin betreiben, ein CRT doch besser unter 6.500° Kelvin (sonst wirds arg gelb).
     
  16. MacLake

    MacLake New Member

    ich hab nochmal Dein problem gelesen und nachgedacht - ich denke dass das an den Einstellungen in Deinem Drucken-Dialog liegt. Ich kann das hier nicht so einfach nachspielen, sondern muss es eher nachfühlen.

    Ich denke dass Du Deine Monis mal hinten an stellst und wir an Deinen Ausdruck gehen.

    Du schreibst von einem Original. Was ist denn das? Ein Gemälde, ein Bild, eine Jacke (die Du gescannt/fotografiert) hast?

    Dann nochmals die Frage nach System: Tiger?

    Welches ColorSync-profil ist dem Drucker denn zugewiesen?

    Gruß MacLake
     
  17. Tambo

    Tambo New Member

    Meine Rede.... sonst dürfte ja der BJ auch nicht halbwegs funzen...
     
  18. pat612

    pat612 New Member

    ...sorry, hatte ich vergessen: 10.3.9

    Zwischendurch einfach mal ein DANKE an alle für das Interesse an meinem Problem.

    Es handelt sich um ein SW-Gruppenfoto, Graustufenscan
    (Scanner ist kalibriert)

    Zur Kalibration habe ich 5500 K verwendet.

    Im Druckdiaglog für den IP4000 konnte ich – jedenfalls nicht aus PS – kein Druckerprofil auswählen. Lediglich die erwähnten Standards.
     
  19. MacLake

    MacLake New Member

    womit hast Du den Scanner kalibriert? auch auf Graustufen? Weil Du ja dann aus Deinem Scanner-RGB (kalibriert) nach LAB nach AllgemeinesGraustufenProfil übersetzt. dann schickst Du das als RGB-Print auf Deinen Drucker (da hängt ja kein PS-RIP dazwischen), der dann mit einem BJ-setting, bzw. einem ColorSync-Profil (welches?) auf CMYK umrechnet und druckt.

    Als erstes, unter 10.3.9: ColorSync Dienstprogramm auf, was steht da bei RGB und CMYK?
     
  20. Tambo

    Tambo New Member

    hmm. s/w ist schon schwieriger, da heikler als color.
     

Diese Seite empfehlen