Direkt mehrere Fragen z. Netzwerken...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von felic, 15. November 2001.

  1. felic

    felic New Member

    Hi,

    nachdem ich jetzt fast 2 Tage Zeit "verplempert" habe ohne entscheidend weitergekommen zu sein, hoffe ich (wiederholt) auf Hilfe von Leuten, die mit X schon ausgiebiger gekuschelt haben...

    1. Kann mir jemand mal grundsätzlich helfen wie genau (!) in den Schritten die Daten im Netzwerk CTRL eingegeben werden ?!
    Da ich schon etwas länger mit 9`er Netzwerken zu tun habe incl. File/Internetsharing sind mir die Begrifflichkeiten kein Rätsel (Einwahl lokal über DSL funktioniert dann auch) - etwas undurchsichtig finde ich aber die Einstellungsdialoge bzw. das Verhalten der Netzwerkprefs.

    Gebe ich im TCP/IP Reiter meine "manuellen" Daten ein, sprich feste Rechner IP-Adresse, Teilnetzmaske und Routeradresse (Rechneradresse, um über NAT später DSL Sharing für einen Win2000 Rechner zu ermöglichen) und den DNS (optional !?! lt. Dialog,hm) um dann im PPPoe Dialog die notwendigen Daten einzugeben, funzt die einwahl vom lokalen Rechner wie gewünscht.
    Da die IP v. T-online (mein DSL Anschluß) natürlich beim Verbindungsaufbau dynamisch zugewiesen wird , hat sich der TCP/IP Dialog in den netzwerkprefs geändert.
    Ich ging jetzt davon aus, das das en0 Interface (nur eine Ethernet karte im Rechner) im System definiert ist( mit IP 192.168.1.10 s.u), bei Verbindung über PPPoe aber nicht über die Dialoge sichtbar.
    Um die NAT jetzt für den anderen Rechner zu konfigurieren, gehe ich in das Terminal und lasse mir ersteinmal mit "ifconfig -a "alle Interfaceskonfis und deren Status ausgeben.

    Sieht dann bei aktivem PPP so aus:

    [localhost:~] mac% ifconfig -a
    lo0: flags=8049<UP,LOOPBACK,RUNNING,MULTICAST> mtu 16384
    inet 127.0.0.1 netmask 0xff000000
    en0: flags=8863<UP,BROADCAST,b6,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
    inet 192.168.1.10 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.1.255
    ether 00:30:65:d5:25:aa
    media: autoselect (100baseTX <full-duplex>) status: active
    supported media: none autoselect 10baseT/UTP <half-duplex> 10baseT/UTP <full-duplex> 100baseTX <half-duplex> 100baseTX <full-duplex>
    ppp0: flags=8051<UP,POINTOPOINT,RUNNING,MULTICAST> mtu 1492
    inet 217.83.102.54 --> 217.5.98.48 netmask 0xffffff00
    [localhost:~] mac%

    (By the way: Was bedeutet bzw. ist die Broadcastadresse auf (192.168.1.255 ) ? )

    Nun will ich über das Terminal das im root verzeichnis library/StartupItems/ liegende Script mit meinen Daten füttern. Ich rufe das Script auf mit:

    "pico /Library/StartupItems/NAT/NAT"

    Lt. Instructions müßte ich jetzt bloß die zwei ähnlichen zeilen ersetzen mit:
    ifconfig en0 alias 192.168.1.10 255.255.255.0
    natd -interface en0 (für statisches Vergeben der Rechner IP)

    Leider sehe ich in dem Fenster gar nichts an Inhalt. Ich bin augenscheinlich im Script,- allerdings gibt es da nichts zu ersetzen oder (was wahrscheinlich ist) mir fehlt irgendein Schritt um dahin zu kommen. Ich komme aus dem Script auch nur raus, wenn ich das Terminalfenster schliesse. Am unteren Fensterrand gibt es zwar Befehlhinweise, die aber, ausgeführt, keine Wirkung zeigen. (^G,^k etc., never heard) auch "exit" führt nur mit Return ausgeführt zum Zeilenumbruch....

    In der Instruction des Script wird eindeutig von ersetzen geredet und nicht von einfügen...?!?
    Was mache ich falsch ???

    2. Ich habe es auch mit gNAT (1.03b) versucht, ist ja eine nette Sache, leider klappt es auch hier nicht. Allerdings muß ich nah dran sein, da auf beiden Rechnern Ping`s auf den jeweils anderen Rechner funktionieren, sie also sich erkennen.

    3. Mal eine kurze aber wichtige Frage. Wie melde ich mich genau als root bzw. super- user an ?
    Egal, was ich versucht habe, mein PW will er nicht nehmen - Und ich habe alle ausprobiert...

    So, Ende des Aufsatzes. Ich hoffe mir kann jemand den entscheidenen Tipp geben.
    Schön wären übrigens auch Links zu deutschsprachigen Wissensseiten, wo (vielleicht auch genau die von mir gewünschte Konfi) detailierte Informationen zum Terminal und dessen Befehle zu finden sind. Die MacHilfe ist ein Witz, die "man`s" im Terminal zu den Befehlen sind gut, setzen aber auch Grundkenntnisse voraus.

    Vielen, vielen Dank im Vorraus !!

    gruss
    felic
     
  2. Olessi

    Olessi New Member

    Root'-Benutzer aktivieren" auswählen. Folgen Sie den Anweisungen und das Root-Benutzerkonto wird freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies Ihr System weniger sicher macht.

    Viel spaß,
    Olessi.
     
  3. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Nur zu einem Detail: die Broadcastaddresse ist immer die höchste Adresse in deinem Subnetz. Wenn du die Netzwerkmaske 0xffffff00 und die IP-Adresse 192.168.1.10 vergibst, geht dein Subnetz von 192.168.1.00 bis 192.168.1.255. Ohne dass man es konfigurieren muss, ergibt sich automatisch die Broadcastadresse. Ich vermute, dass die Angabe in diesem Skript nur zur Info dient.

    Thomas

    By the way: Bei OS 9 muss ich mich nicht mit so einem Krampf rumschlagen und ich vermute, bei OS X wäre es auch nicht nötig. Wenn man am Computer unbedingt knobeln will, sollte man zu einem schönen Computerspiel greifen und nicht zu so einem UNIX-Blödsinn. OS X hat Unix unter der Haube und genau dort sollte es auch bleiben.
     

Diese Seite empfehlen