Diskriminierung NEIN

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von 2112, 18. Februar 2003.

  1. 2112

    2112 Raucher

    -----Ursprüngliche Nachricht-----

    Von: Hans-Jürgen Ufer [mailto:2112@prensa.de]
    Gesendet: Montag, 17. Februar 2003 20:21
    An: Redaktion CDU
    Betreff: ANGELA-MERKEL.de // Kontakt: Diskriminierung

    ANGELA-MERKEL.de // Kontakt:
    **************************************************************
    folgende Nachricht wurde am 17/02/2003 empfangen:

    Von: Hans-Jürgen Ufer
    E-Mail: 2112@prensa.de

    Nachricht:
    Sehr geehrte Damen und Herren.
    Ich finde es sehr anmaßend wie sie mir vorschreiben
    welchen Internet Browser ich benutzen muß
    um auf die Page von Frau Merkel zukommen.
    Aber schlimmer ist die Diskriminierung von tausenden "Apple Macintosh Usern" die mit Ihrem Browser "Safarie" nicht auf die Page könnnen. Ist das vielleicht beabsichtigt von Ihnen ?

    Dann würde ich gerne wissen warum.
    Mit freundlichen Grüßen - nein nur mit Grüßen.
    Hans-Jürgen Ufer

    **************************************************************
    Die Antwort

    Hallo Herr Ufer,

    herzlichen Dank für Ihre E-Mail.

    Die neuen vorläufigen (!) Seiten von Angela Merkel sind leider nur auf einige Browser optimiert worden. Im Einzelnen sind das:

    MAC:IE 4,5 und Mozilla (das "neue" Netscape")
    PC: IE > 5, Netscape > 5, Opera >5
    Linux: Mozilla

    Wie Sie sehen ist das, im Vergleich zu den Marktanteilen der einzelnen Browser, eine vergleichsweise breite Spannweite. Die Seite ist damit für über 98%(!) aller Internetnutzer problemlos zu betrachten (vgl. etwa anhängenden Text oder die noch genauere W3B Browserwatch Analyse vom Herbst 2002 unter: http://wielandbelka.hypermart.net/opera/www_analyse/2002/browserwatch_1.2002.html)

    Da bei der Erstellung der Seite mit so genannte Layers gearbeitet wurde, wird Sie bei anderen Browsern nicht nur leicht verzerrt dargestellt, sondern ist nur Bruchstückhaft zu sehen. So rutscht sie z.B. bis auf die oberste linke Ecke ganz aus der Bildschirmansicht.

    Daher die Entscheidung, die Anzeige nur bei optimierten Browsern zuzulassen.

    In der vollständigen Version der Seite wird es auf jeden Fall eine "Nur Text" Variante geben, die eine völlig browserunabhängige Betrachtung ermöglicht.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Stefan Scholz
    Online-Service

    CDU-Bundesgeschäftsstelle
    Marketing und Interne Kommunikation
    Klingelhöferstraße 8
    10785 Berlin

    Telefon: 030 - 220 70 373
    Telefax: 030 - 220 70 284
    E-Mail: stefan.scholz@cdu.de

    ************************************
    Die CDU im Internet: www.cdu.de
     
  2. dotcom

    dotcom New Member

  3. Giadello

    Giadello New Member

    Convi! Arbeit!
     
  4. ughugh

    ughugh New Member

    >>MAC:IE 4,5 und Mozilla (das "neue" Netscape")
    PC: IE > 5, Netscape > 5,<<

    Ein schönes Beispiel dafür, wie Fortschrittlich die CDU doch ist :)

    PS: >>"Ich bin 1990 - über den Demokratischen Aufbruch - in die CDU eingetreten, weil mich die Idee der Sozialen Marktwirtschaft faszinierte." <<

    So wie ich gerade muß sich ein Personalleiter fühlen, wenn er die Begründungen liest, warum die 14-Jährige denn nun gerade in seiner Firma eine Ausbildung machen will ;)
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Sehr löblicher Anschiss!

    Werde meiner Angie beim nächsten Tete a Tete eine Autogrammkarte für dich besorgen. Den Kopf von diesem Stefan Scholz kriegst du dann nachgeschickt.
     
  6. quick

    quick New Member

    bitte auch eine auto kilo karte :)
     

Diese Seite empfehlen