DivXRay oder ffmpegX

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mhe, 16. Januar 2004.

  1. mhe

    mhe New Member

    Braucht man DivXRay eigentlich noch wenn man ffmpegX hat? Für micht hört sich das so an als könnte ffmpegX, das auch was DivXRay kann, oder macht es DivXRay besser oder schneller?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    um rauszufinden ob divXRay das besser oder schneller macht hilft in erster linie nur eins:
    probieren, testen, probieren und testen.
    Es gibt noch etliche andere Tools z.B. handbrake ist en sehr brauchbares. erledigt das selbe und gefällt mir weit besser als DivXray.

    Einer der großen Vorteile von ffmpegX ist das es eben nicht nur das kann.
    wandelt man divX um nimmt man handbrake oder divXray will man files splitten oder mehrere zusammenfügen nimmt man was anderes, will man mpegs demuxxen nimmt man bbdemux will man svcds erstellen nimmt man VCD Builder, will man files umkodieren nimmt man wieder was anderes.

    Wenn man aber ständig alles, bzw von allem etwas mchen will, heute so und morgen so - dann nimmt man gleich ffmpegX weil man dort 20 tools in einem zusammengafasst hat. Und man sich dann nicht mehr mit 20 einzelnen auseinandersetzen muss. ffmpegX ist quasi das Schweizer Taschenmesser.
     
  3. macmercy

    macmercy New Member

    Kawi hat eigentlich schon alles gesagt...

    Ich persönlich mag DivXRay sehr gerne. Das hat für mich einen ganz klaren Vorteil: DivX-Filme für meinen externen Player erstellt es am einfachsten:

    Mit 0SEx das Original gerippt - die .vob Datei in DivXRay laden - Grösse, Quali und Tonformat einstellen - als .avi mit 700 MB abspeichern. Das Erbebnis ist nicht zu gross, hat max. 698 MB, die Balken oben und unten wurden gekappt (was mehr Platz für die Bildquali ermöglichte), Bild und Ton immer spitze und synchron. Das .avi wurde dann mit Toast auf eine ISO-CD gebrannt und spielt hier im ext. DVD Player perfekt.

    Handbrake und OpenShiiva liefern auch klasse Qualität und sind Freeware - haben aber einen Nachteil (für mich): Entweder sie speichern als .mov oder .mp4 - beides wird von meinem ext. Player nicht erkannt (umbenennen in .avi bringts leider auch nicht). Deshalb müsste ich das Ergebnis wieder mit QT Pro als .avi exportieren. Wenn man seine DivX- bzw. .mp4-Filme allerdings nur am Mac ansehen will, ist Handbrake oder OpenShiiva sehr gut.

    Ach ja:
    DivXRay erstellt .avi's auf Wunsch als Windows AVI - so gebrannte .avi's laufen am Mac mit VLC, am PC sowieso und auf DivX-fähigen externen Playern auch. Eine CD für alle Systeme.
    DivXRay erscheint demnächst als Version 3 - schon mal ein Screenshot vorab - erinnert stark an iDVD:
    http://home.foni.net/~macmercy/stuff/dray3.jpg
     
  4. mhe

    mhe New Member

    Welches Größe stellt man den bei DivXRay ein damit der Film am Fernseher auch in Vollbild erscheint. Braucht man da unbedingt 720x??? oder langt auch weniger, ode hängt es von etwas ganz anderem ab?
     
  5. macmercy

    macmercy New Member

    Die Grösse ist egal - am TV wird das Bild sowieso bildschirmfüllend angezeigt. Hast Du ein 16:9 TV kann es sein, dass Du das Bild mit der Fernbedienung zoomen musst, damit es bildschirmfüllend ist - hängt ab vom TV / DVD-Player / Kabel.

    Da ich davon ausgehe, dass Du auf CD-R(W) speicherst, musst Du einen Kompromiss in Sachen Grösse und Bildqualität finden. 720 ist m.E. zu gross - Du wirst sicher erkennbare Artefakte sehen. Ich habe ganz gute Ergebnisse mit 600 oder noch 640 erhalten - wobei Ton immer auf 'befriedigend' eingestellt war. Allerdings hängt es auch vom verwendeten DVD-Player ab: einige verlangen bestimmte Grössen - z.B. 388, 512 oder 640 - einfach austesten mit kurzen Clips.

    Eins will ich noch hinzufügen, nachdem die Threads um Kopierschutz und Selbstjustiz ausarteten:

    Immer nur mit den eigenen, gekauften DVDs solche Experimente machen!

    Ich habe zuhause eine CD mit verschiedenen DivX Grössen erstellt um die Kompatibilität des Players zu testen und ich habe eine meiner eigenen DVDs mal komplett als DivX-CD gebrannt. Das Herunterladen von .avi/.divX Dateien aus dem Netz ist nicht erlaubt und man weiss nie, was man sich da lädt. Ich rate dringend von so etwas ab!
     
  6. jensf

    jensf New Member

    @kawi
    jetzt komm ich noch mal, Kawi
    was nimmst du zum files splitten (bin immer noch an dem problem)

    Danke

    Gruss Jens
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    avis & mpg (wenns schnell gehen muss) mit ffmpegX
    Unter "Filter" im bereicht Voransicht eine Zeit eingeben und auf "teile" klicken ... an der stelle wird der film dann in 2 hälften geteilt.

    Komm aber nur selten in die Verlegenheit, da ich ja selten fremdmaterial bearbeite.
     
  8. jensf

    jensf New Member

    danke für den Tip, werde es heut abend mal ausprobieren.

    Jens
     

Diese Seite empfehlen