donkey downloads weg

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Robstakel, 11. Februar 2003.

  1. Robstakel

    Robstakel New Member

    hallo.

    hab heute ganz normal den mldonkey in x11 angeschmissen, allerdings finde ich jetzt keine downloads mehr vor.
    Wenn ich im temp ordner schaue, sind sie alle noch da.

    kann mir jemand sagen, wie ich die wieder in den donkey bekomme?

    dank im voraus, robin
     
  2. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    ich halte nix von x11 aber such mal nach etwas wie Reshare Files

    MACpenta
     
  3. Robstakel

    Robstakel New Member

    Das resharefiles, ist das ein Program,, zu suchen bei versiontracker, oder eher ien befehl, für die konsole?

    dummfrag, robin
     
  4. MacPENTA

    MacPENTA New Member

  5. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    am einfachsten läuft das eselchen, wenn du den "cocodonkey" plus das webinterface benutzt.
    den cocodonkey findest du bei
    http://www.versiontracker.com oder
    http://sourceforge.net/projects/cocodonkey/

    den cocodonkey installieren und zusätzlich noch das "dlcompat" paket. beides installieren und dann kanns eigentlich schon losgehen.
    cocdonkey starten und unter den preferences den pfad zum mldonkey eingeben.
    auto connect --> yes / auto launch --> yes / der rest "no" !!!

    wenn er verbunden ist das webinterface starten: http://127.0.0.1:4080/

    hier kannst du unter den preferences im oberen frame sämtliche einstellungen vornehmen. unter anderem auch unter "temp directory" und "incoming directory" die ordner in denen alles gespeichert werden soll.
    sollte der pfad zu den ordnern falsch sein korrigieren.
    eingeben und mit return bestätigen - rechts oben erscheint dann "option value changed".
    dann "kill mldonkey" wählen, browserfenster schließen, cocodonkey schließen und mit yes bestätigen.

    dann den cocdonkey wieder starten - im hauptfenster links ist eine schaltfläche mit 3 punkten - klicken.

    unter "options":
    upload 2
    download 95
    connected servers max. 30

    unter "connected servers" kannst du sehen mit wem du alles verbunden bist.

    unter "actions" kannst du mit "recover trash" die temp-dateien wieder zurückholen, sofern die umstellung im web-interface geklappt hat (evtl. nochmals nachschauen ob alles stimmt)

    die temp-dateien sollten dann wieder auftauchen und der download fortgesetzt werden.

    den cocdonkey brauchst du nur zum starten des mldonkey - sobald er mit servern verbunden ist kannst "quit" sagen, aber immer mit "NO" verlassen. der mldonkey läuft dann im hintergrund weiter und du kannst seine aktivitäten mit dem oben beschriebenen web-interface beobachten.
    den cocodonkey nicht zu lange anlassen, sonst bremst der den mldonkey aus.

    bei mir hilft es immer mal wieder wenn du von zeit zu zeit aus dem ordner in dem der mldonkey liegt die datei "servers.ini" und "servers.ini.old" löschst - aber den donkey vorher killen.

    hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert?!
    gruss pegasus ;-)
     
  6. Robstakel

    Robstakel New Member

    Danke für die Antwort.
    Dein Befehl, hat zwar nicht zum Erfolg geführt, afür bin ich aber auf die Hilfe des Webinterfaces gestoßen.

    recover_temp als Befehl in der Consoledes X11 GUI hat mir meine downloads wiedergebracht.

    Trotzdem besten Dank
     
  7. Robstakel

    Robstakel New Member

    Installiert habe ich den donkey schon, und laufen tut er ja jetzt auch wieder.

    Ich bevorzuge halt die GUI in X11 dem Webinterface, ist aber Geschmackssache.

    Allerdings verwundert mich einwenig deine Empfehlung für die Options.
    "upload 2
    download 95
    connected servers max. 30"

    Denke nicht, das die so prickeld sind.
    Zum einen, würde ich den Upload etwas erhöhen, um etwas sozialer zu sein :) , im Gegenzug den Download etwas verringern, um nebenher noch was anderes im internet machen zu können.
    Ausserdem sollten max 5server ebenfalls ausreichen, bzw zu mehr wird man eh in der Regel nicht verbunden. Soll wohl nichts bringen, mehr Server zu "belasten", es sei denn man sucht irgendwelche sehr seltenen Dateien.

    Ich besitze allerdings auch nur grobes Halbwissen, irgendwo aufgeschnappt :))

    mfg, robin
     
  8. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @pegasus
    wieso max connect server auf 95?

    das ist doch voll uebertrieben.

    bringt nich wirklich was, ich hab es auf 7 stehen laut anleitung von mldonkey soll man es so ca auf 3 stellen.

    alles was ueber 10 ist ist uebertrieben und bremmst den esel mehr als das er ihn feuer untern sattel macht ;)

    und wozu coco noch benutzen wenn man webinterface hat?
    auch bloedsinn da man ja das selbe alles im browser machen kann.

    auch da wird eher gebremmst

    nur damit der esel bequemer startet coco benutzen?
    noe die 2 befehle im terminal sind doch wirklich ruckzuck erledigt.

    der tip die server.ini zu loeschen ist aber ok,das hab ich auch schon festgestellt das die nich immer sauber bleibt.

    sollte man vieleicht 1 x am tag loeschen,natuerlich nicht wenn der esel gerade gut rennt ;)

    MACpenta
     
  9. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    ne ne nicht max servers 95, sondern die download-rate auf 95 kb/sec.
    will man nebenher noch surfen, muß man die einstellung natürlich verringern.

    diese einstellungen habe ich mir auch nur schreiben lassen, als ich mal danach gefragt habe.
    ich starte halt den donkey lieber über den cocodonkey - ich mag das rumgetippe im terminal nicht. aber jeder wie er mag!

    aber wenn die einstellungen mit den max. connected servern bei 7 oder 3 besser ist werde ich das mal testen.

    gruss pegasus ;-)
     
  10. Robstakel

    Robstakel New Member

    Das resharefiles, ist das ein Program,, zu suchen bei versiontracker, oder eher ien befehl, für die konsole?

    dummfrag, robin
     
  11. MacPENTA

    MacPENTA New Member

  12. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    am einfachsten läuft das eselchen, wenn du den "cocodonkey" plus das webinterface benutzt.
    den cocodonkey findest du bei
    http://www.versiontracker.com oder
    http://sourceforge.net/projects/cocodonkey/

    den cocodonkey installieren und zusätzlich noch das "dlcompat" paket. beides installieren und dann kanns eigentlich schon losgehen.
    cocdonkey starten und unter den preferences den pfad zum mldonkey eingeben.
    auto connect --> yes / auto launch --> yes / der rest "no" !!!

    wenn er verbunden ist das webinterface starten: http://127.0.0.1:4080/

    hier kannst du unter den preferences im oberen frame sämtliche einstellungen vornehmen. unter anderem auch unter "temp directory" und "incoming directory" die ordner in denen alles gespeichert werden soll.
    sollte der pfad zu den ordnern falsch sein korrigieren.
    eingeben und mit return bestätigen - rechts oben erscheint dann "option value changed".
    dann "kill mldonkey" wählen, browserfenster schließen, cocodonkey schließen und mit yes bestätigen.

    dann den cocdonkey wieder starten - im hauptfenster links ist eine schaltfläche mit 3 punkten - klicken.

    unter "options":
    upload 2
    download 95
    connected servers max. 30

    unter "connected servers" kannst du sehen mit wem du alles verbunden bist.

    unter "actions" kannst du mit "recover trash" die temp-dateien wieder zurückholen, sofern die umstellung im web-interface geklappt hat (evtl. nochmals nachschauen ob alles stimmt)

    die temp-dateien sollten dann wieder auftauchen und der download fortgesetzt werden.

    den cocdonkey brauchst du nur zum starten des mldonkey - sobald er mit servern verbunden ist kannst "quit" sagen, aber immer mit "NO" verlassen. der mldonkey läuft dann im hintergrund weiter und du kannst seine aktivitäten mit dem oben beschriebenen web-interface beobachten.
    den cocodonkey nicht zu lange anlassen, sonst bremst der den mldonkey aus.

    bei mir hilft es immer mal wieder wenn du von zeit zu zeit aus dem ordner in dem der mldonkey liegt die datei "servers.ini" und "servers.ini.old" löschst - aber den donkey vorher killen.

    hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert?!
    gruss pegasus ;-)
     
  13. Robstakel

    Robstakel New Member

    Danke für die Antwort.
    Dein Befehl, hat zwar nicht zum Erfolg geführt, afür bin ich aber auf die Hilfe des Webinterfaces gestoßen.

    recover_temp als Befehl in der Consoledes X11 GUI hat mir meine downloads wiedergebracht.

    Trotzdem besten Dank
     
  14. Robstakel

    Robstakel New Member

    Installiert habe ich den donkey schon, und laufen tut er ja jetzt auch wieder.

    Ich bevorzuge halt die GUI in X11 dem Webinterface, ist aber Geschmackssache.

    Allerdings verwundert mich einwenig deine Empfehlung für die Options.
    "upload 2
    download 95
    connected servers max. 30"

    Denke nicht, das die so prickeld sind.
    Zum einen, würde ich den Upload etwas erhöhen, um etwas sozialer zu sein :) , im Gegenzug den Download etwas verringern, um nebenher noch was anderes im internet machen zu können.
    Ausserdem sollten max 5server ebenfalls ausreichen, bzw zu mehr wird man eh in der Regel nicht verbunden. Soll wohl nichts bringen, mehr Server zu "belasten", es sei denn man sucht irgendwelche sehr seltenen Dateien.

    Ich besitze allerdings auch nur grobes Halbwissen, irgendwo aufgeschnappt :))

    mfg, robin
     
  15. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @pegasus
    wieso max connect server auf 95?

    das ist doch voll uebertrieben.

    bringt nich wirklich was, ich hab es auf 7 stehen laut anleitung von mldonkey soll man es so ca auf 3 stellen.

    alles was ueber 10 ist ist uebertrieben und bremmst den esel mehr als das er ihn feuer untern sattel macht ;)

    und wozu coco noch benutzen wenn man webinterface hat?
    auch bloedsinn da man ja das selbe alles im browser machen kann.

    auch da wird eher gebremmst

    nur damit der esel bequemer startet coco benutzen?
    noe die 2 befehle im terminal sind doch wirklich ruckzuck erledigt.

    der tip die server.ini zu loeschen ist aber ok,das hab ich auch schon festgestellt das die nich immer sauber bleibt.

    sollte man vieleicht 1 x am tag loeschen,natuerlich nicht wenn der esel gerade gut rennt ;)

    MACpenta
     
  16. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    ne ne nicht max servers 95, sondern die download-rate auf 95 kb/sec.
    will man nebenher noch surfen, muß man die einstellung natürlich verringern.

    diese einstellungen habe ich mir auch nur schreiben lassen, als ich mal danach gefragt habe.
    ich starte halt den donkey lieber über den cocodonkey - ich mag das rumgetippe im terminal nicht. aber jeder wie er mag!

    aber wenn die einstellungen mit den max. connected servern bei 7 oder 3 besser ist werde ich das mal testen.

    gruss pegasus ;-)
     
  17. Robstakel

    Robstakel New Member

    Das resharefiles, ist das ein Program,, zu suchen bei versiontracker, oder eher ien befehl, für die konsole?

    dummfrag, robin
     
  18. MacPENTA

    MacPENTA New Member

  19. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    am einfachsten läuft das eselchen, wenn du den "cocodonkey" plus das webinterface benutzt.
    den cocodonkey findest du bei
    http://www.versiontracker.com oder
    http://sourceforge.net/projects/cocodonkey/

    den cocodonkey installieren und zusätzlich noch das "dlcompat" paket. beides installieren und dann kanns eigentlich schon losgehen.
    cocdonkey starten und unter den preferences den pfad zum mldonkey eingeben.
    auto connect --> yes / auto launch --> yes / der rest "no" !!!

    wenn er verbunden ist das webinterface starten: http://127.0.0.1:4080/

    hier kannst du unter den preferences im oberen frame sämtliche einstellungen vornehmen. unter anderem auch unter "temp directory" und "incoming directory" die ordner in denen alles gespeichert werden soll.
    sollte der pfad zu den ordnern falsch sein korrigieren.
    eingeben und mit return bestätigen - rechts oben erscheint dann "option value changed".
    dann "kill mldonkey" wählen, browserfenster schließen, cocodonkey schließen und mit yes bestätigen.

    dann den cocdonkey wieder starten - im hauptfenster links ist eine schaltfläche mit 3 punkten - klicken.

    unter "options":
    upload 2
    download 95
    connected servers max. 30

    unter "connected servers" kannst du sehen mit wem du alles verbunden bist.

    unter "actions" kannst du mit "recover trash" die temp-dateien wieder zurückholen, sofern die umstellung im web-interface geklappt hat (evtl. nochmals nachschauen ob alles stimmt)

    die temp-dateien sollten dann wieder auftauchen und der download fortgesetzt werden.

    den cocdonkey brauchst du nur zum starten des mldonkey - sobald er mit servern verbunden ist kannst "quit" sagen, aber immer mit "NO" verlassen. der mldonkey läuft dann im hintergrund weiter und du kannst seine aktivitäten mit dem oben beschriebenen web-interface beobachten.
    den cocodonkey nicht zu lange anlassen, sonst bremst der den mldonkey aus.

    bei mir hilft es immer mal wieder wenn du von zeit zu zeit aus dem ordner in dem der mldonkey liegt die datei "servers.ini" und "servers.ini.old" löschst - aber den donkey vorher killen.

    hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert?!
    gruss pegasus ;-)
     
  20. Robstakel

    Robstakel New Member

    Danke für die Antwort.
    Dein Befehl, hat zwar nicht zum Erfolg geführt, afür bin ich aber auf die Hilfe des Webinterfaces gestoßen.

    recover_temp als Befehl in der Consoledes X11 GUI hat mir meine downloads wiedergebracht.

    Trotzdem besten Dank
     

Diese Seite empfehlen