Don’t They Look Alike ...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von danilatore, 6. August 2010.

  1. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  2. vulkanos

    vulkanos New Member

  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Warum das denn? Das musst Du mir wirklich erklären, denn ich bin bekennender Lady Gaga Möger. Sowohl die Musik, als auch ihre originellen Outfits. Die CDs habe ich übrigens auch. Gekauft, nix downgeloaded. Höre ich auch oft.

    Ausserdem ist sie nichtmal untalentiert:
    Pararazzi, sozusagen unplugged
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich höre ihre Musik zwar nicht, aber was an ihr zum Kotzen sein soll erschließt sich mir ebensowenig.
     
  5. McDil

    McDil Gast

  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Und Frau Nofretete erst!

    [​IMG]
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Zum Glück covert sonst keine andere Band.
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Ace of Base vielleicht am Ende gar? :p

    Don't turn around - Tina Turner (1986) (Ace of Base: 1994). (Mahr dazu hier: Wickipicki - Alejandro)

    Die A.o.B. CD habe ich übrigens auch. In 15 Jahren vielleicht dreimal gehört. Lady Gaga in drei Monaten 15mal gehört. Bin froh, dass die aus dem Song enlich mal was vernünftiges gemacht hat, die Anlagen dazu hat er ja offensichtlich!
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    Unter "Covern" versteht man aber etwas anderes. :rolleyes:
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Was man alles erfährt im MWF. :) Sogar Bonnie Tyler hat den Song veröffentlicht.



    Einen Unterschied gibt es aber: :nicken:

    Diese Versionen waren offiziell als Coverversionen gekennzeichnet. Die Autoren werden auf dem Booklet genannt und bekommen ihre Tantiemen.

    Lady Gaga aber verkauft den Song als den Ihren. Glatte Lüge. :boese:
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Finde ich nicht. Findet auch ein Dutzend Musikkritiker nicht, die in dem von mir oben verlinkten Witzkipitzki-Artikel zitiert werden.
     
  13. vulkanos

    vulkanos New Member

    Ihre Musik kenne ich nicht. Es ist lediglich das Äußere, was mich irgendwie abstößt. Das war schon so bei Elvis Presley, Michael Jackson, Madonna etc. Warum muss man/frau sich derart aufbrezln, um Aufmerksamkeit zu erheischen?

    Hier und wie in anderen Bereichen auch gilt für mich das Rock-Prinzip: keep it simple.
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wenn eines das Rock-Prinzip nicht ist, dann ist das »Keep it simple«.
     
  15. vulkanos

    vulkanos New Member

    Sondern?
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wenn überhaupt etwas über Rock’n’Roll leuchtet, dann ist es das grelle Licht der Selbstzerstörung. »Live fast — die young.«.
     
  17. vulkanos

    vulkanos New Member

    Eines hast du noch vergessen: love hard
     
  18. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich hab’ gar nichts vergessen, weil ich keine Grundeigenschaft des Rock definieren wollte. Das warst du. Und mit der war ich gar nicht einverstanden. Und das ist tatsächlich legitim, ohne gleich selbst eine Eigenschaft nennen zu müssen.
     
  19. maximilian

    maximilian Active Member

    Heute hab ich einen Autoaufkleber gesehen, auf dem stand: „Too old to die young”
    Den kaufe ich mir jetzt auch. Und zum Thema: Der (oder die) erste, der (oder die) ihren Gesang durch glamouröses Outfit aufgepeppt hat, hat damit für alle Zeiten die Weichen gestellt. Ob man das mag oder nicht. Irgendwelche Leute, die sich gekleidet in T-Shirt und Jeans unplugged mit der Gitarre begleiten, kann man auf den dritten Programmen ab zwei Uhr morgens bewundern. Und ihr Geld verdienen sie als Briefträger oder sowas. Vielleicht schade, aber so ist es halt gekommen. Und wenn schon poppig, dann gerne richtig poppig. Drum mag ich Madonna und Lady Gaga.
     

Diese Seite empfehlen