Draytek 2500 vs. Telekom DSL Modem

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Brendelino, 30. September 2003.

  1. Brendelino

    Brendelino New Member

    Mal eine Frage:

    Ich habe hier einen Telekom DSL Flatrate-Anschluss, Standort Ingelheim, zwischen mainz und Bingen. Läuft mit einem (damals noch ausgeliefertem) Telekom Modem über Airport Snow. Alles wunderbar, auch wenn ich manchmal das Modem reseten muss, um online gehen zu können... :rolleyes: (Powerbook 1 GHZ 15 Zoll Titanium)

    Jetzt habe ich bei meiner Freundin (Standort Frankfurt) einen 1&1 DSL Anschluss mit Draytek Router 2500 gelegt. Funzt auch wunderbar. (imac 1 GHZ *neu*)

    ..... so, die Sache ist die, dass ich der Meinung bin, dass das DSL bei ihr um einiges schneller ist, bzw sich die Seiten schneller aufbauen.

    Frage: Liegt das an dem Draytek Router, oder hat die Telekom da wahrscheinlich mehr DSL Kapazität (Glasfaser)?

    Bin nun am überlegen, ob ich auch auf 1 & 1 umsteigen soll, alleine schon wegen der Fair-Preis Option...

    Diese Woche wird bei mir übrigens auf Airport Extreme und das neue 15 Zoll Powerbook umgestiegen... :D

    Danke für die Antworten

    =heiko=
     
  2. j.meister

    j.meister New Member

    Die DSL-Geschwindigkeit hängt stark davon ab, wie weit der Benutzer vom DSL-Verteiler weg ist.
    Da gabs eine Maximalgrenze, 2 oder 4 km oder so.
    Je näher man der kommt, desto kleiner ist die Bandbreite.
    Dazu kommt, dass alle DSL-Nutzer, die an einem Verteiler angeschlossen sind, sich dessen Bandbreite teilen müssen.

    Ob da jetzt ein Router zwischenhängt oder nicht ist dann eigentlich egal.
    Und der Provider kann da auch nicht viel dran ändern.
     

Diese Seite empfehlen