DRINGEND! Netzwerkplanung/Schularbeit

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Wolli, 18. November 2001.

  1. Wolli

    Wolli New Member

    hi you lot

    ich habe ganz vergessen, dass ich morgen in der schule eine arbeit schreiben muss zum thema netzwerke.
    der lehrer hat uns schon ein wenig verraten, worum es geht.
    ich dachte, ich frage mal hier im forum nach. dann komme ich vermutlich zur besten antwort. doch ich bin nun wohl etwas spät dran!
    wenn mir also jemand helfen könnte, wär das super...!!!

    die aufgabestellung wird in etwa so lauten:
    planen sie ein netzwerk einer neuen druckerei. es müssen rund 10 macs (evt. auch mit OS X?!) und ca. 2 dosen miteinander vernetzt werden. ausserdem sollten die kunden der druckerei möglichst schnell daten via internet transferieren können.
    evt. sollten sie ihre eigenen daten auch wieder abrufen können. aber natürlich nur ihre eigenen...

    was würde sich da am besten eignen? über welches protokoll sollten die rechner vernetzt werden? appletalk? wie werden die dosen am besten eingebunden? mit dave? pcmaclan?
    wichtig ist aber ja vor allem, dass die kunden wie gesagt möglichst schnell daten transferieren können. ganz sicher zum mindesten in eine richtung. bei uns in der firma läuft das mit leonardo-isdn. nebenbei haben wir noch eine adsl-leitung. und natürlich müssen auch jeder mac, und evt. auch die dosen zugriff aufs internet haben, und mailen können - möglichst schnell natürlich.
    könnte man nun auch die daten via adsl oder kabelleitung und leonardo übertragen? ich glaube nicht, oder?
    wäre vielleicht eine gute lösung mit hotline realisierbar? oder ftp?

    also dann. danke schon mal... wär super...

    cu, wolli
     
  2. goldfinger

    goldfinger New Member

    Für die Datentransfer anbindung gibts zwei Möglichkeiten.
    Da es sich um eine Druckerei handelt muß das ganz über ISDN gegen.
    (Also für Datenübertragung direkt zum Kunden. (Filetransfer)
    Für die Internetanbindung würde ich eine DSL Anbindung nehmen.
    Könnte mir als Server eine Linux-Dose vorstellen. Die übernimmt die
    Funktion als Proxy zum Surfen und als Firewall. Nebenher wird sie noch als Fileserver eingesetzt. Das ganze über Appletalk. Für die Dosen gibts einen Samba. So können also alle problemlos auf die Daten zugreifen.
    (OSX dann auch über Samba).
    Datensicherung über einen Streamer.

    Bin mal gespannt auf andere lösungsvorschläge....
     
  3. Wolli

    Wolli New Member

    hmm, nun ok. herzlichen dank mal...

    ich kuck mal, was ich daraus machen kann. höchstwahrscheinlich wird die fragestellung eh nicht ganz so komplitziert sein. denn die meisten in unserer klasse haben eh keine ahnung von so zeug...
     
  4. RaMa

    RaMa New Member

    hi wolli...

    also planung...

    Thema: datentransfer..
    standard ist leonardo (zumindest bei uns)
    ein muß für die branche...und schnellen dinternetzugang (1 - 2Mbit)
    einen Leonardo server(OS9+ASIP) + einen Server (OSX server/linux) für router fileserver Samba etc.. mit vorgeschalteter hardware firewall, damits auch sicher ist...

    sollten die dosen auch auf andere macs zugreifen müßen, würde sich pcmaclan anbieten funktioniert in beide richtungen im gegensatz zu dave..

    protokoll würd ich TCP nehmen zu X das kompatibelste..

    und ja man kann auch mit leo ip transfers machen, webexpress nennt sich das teil...von hermstedt..(allerdings DSL sollte da mindestens vorhanden sein)

    ftp ist auch ne möglichkeit allerdings eine eher ungebräuchliche variante für diese art des datentransfers, meist wird das nur in verbindung mit automatisierten datenbanken verwendet..

    ra.ma.
     
  5. Wolli

    Wolli New Member

    hi rama

    danke für deine antwort.

    unser lehrer hat die ganze arbeit um zwei wochen verschoben.
    nun bleibt mir also noch zeit, mich doch noch etwas besser vorzubereiten.

    bin also gespannt, was noch kommt...

    eine frage hätt ich da noch... was genau ist "samba"?

    thx. wolli
     
  6. MacELCH

    MacELCH New Member

    Ein Tanz der zum Latein Standard Program gehört *g*

    Ihr wißt schon Am Ster Dam Am Ster Dam ... usw. (nicht gegen Dich quick)

    Gruß

    MacELCH

    P.S. Die wirklcih qualifiziierte Antwort auf Deine Frage überlasse ich einem echten Netzwerkler - ich bin keiner.
     
  7. RaMa

    RaMa New Member

    samba ist eine art file sharing software die "fast" alle protokolle unterstützt... sei es es win, mac, div. unix varianten, linux, etc...

    einfach eine server software die es erlaubt von den meisten systemen auf den server auf dem es läuft zuzugreifen...

    ra.ma.
     

Diese Seite empfehlen