DroBo Erfahrungen gesucht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von twotothree, 11. Januar 2011.

  1. twotothree

    twotothree New Member

    Wer kennt und hat Erfahrung mit DroBo (von DataRobitics) Festplatten Systemen?

    Ich habe ein Drobo 2. Generation mit 4 x 2TB per FW800 wechselweise mit zwei Rechnern verbunden. Es ist als drei Volumes partitioniert: TimeMachine für den einen, TM für den anderen Rechner und Daten. Soweitsogut. Jedoch Problem erzeugt das Abstöpseln. Laut Manual: mit der DroBo Dashboard Software durch die Fenster hangeln und das DroBo Gerät in Standby schicken, erst dann die Kabel abziehen.
    Wie im Manual beschrieben gehen dann auch alle Lichter am DroBo Gerät aus und die Kabel können gezogen werden. Weil aber auch nach Standby die Icons der drei Volumes trotzdem auf dem MacOs Schreibtisch bestehen bleiben, gibt MacOs nach Abstöpseln einen Warnhinweis aus: "Daten könnten verloren gehen, das Gerät könnte beschädigt werden."
    Das scheint tatsächlich so, denn nach vielem Umstöpseln war eines der Volumes irgendwann nicht mehr ansprechbar. Auf die Daten konnte nicht mehr zugegriffen werden. Eigentlich kompletter Datenverlust.
    Laut DroBo Support gibt es hierfür leider keine Abhilfe und es ist risky: "... For use with Time Machine or if you would want to further partition the device, using the disk utility would be the best alternative, but unfortunately brings with it the problems you described. Yours sincerely, ..."

    Das ist natürlich doof: Ein System zur Datensicherung, dass sich eingesteht, dass es zu Problemen kommen könnte? Leider wird nirgends in der Produktbeschreibung darauf hingewiesen.
    Hat hier denn jemand Erfahrung mit Drobo? Das Sicherungssystem von DroBo hört sich insgesamt ganz gut an, gibt es ansonsten gute Alternativen?
    Danke für Meinungen und Tipps - Grüße - twotothree
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2011
  2. John L.

    John L. Active Member

    Vor dem Standby des DroBos die betreffenden laufwerke mit <Apfel> + <E> auswerfen bzw. die Laufwerke auf den Papierkorb ziehen (bewirkt das Gleiche wie <Apfel> + <E>)..?

    Damit unmountest Du die Laufwerke, dann kannst Du das DroBo in den Standy schicken und abstöpseln...

    John L.
     
  3. twotothree

    twotothree New Member

    ja danke.

    Mit Apfel-E vorm standby lassen sich die Volumes leider nicht immer abmelden, weil "das Medium gerade verwendet wird ...".
     
  4. John L.

    John L. Active Member

    Evtl. mal aus der Spotlight Suche rausnehmen...

    John L.
     
  5. twotothree

    twotothree New Member

    stimmt, das könnte eine Ursache für die Zugriffe sein. Mach ich und teste.

    Ich bin aber mittlerweile auch ohne dies etwas im Zweifel, ob das Sytem so zuverlässig ist.

    twotothree
     
  6. John L.

    John L. Active Member

    Mit FW800 Erfahrung kann ich jetzt nicht dienen...aber meine FW400 Platte lief wirklich gut und stabil, auch an- u. abstöpseln ging eigentlich immer ohne Probleme.
    Meine jetztige TimeMachine Platte hängt über USB am MBP, auch die lässt sich ohne murren an- und abstecken...

    Ich würd den Glauben an das System jetzt noch ned verlieren..! ;-))

    Greetz,
    John
     

Diese Seite empfehlen