Dropbox - ein Bug?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chrigu, 2. Oktober 2009.

  1. Chrigu

    Chrigu New Member

    Vorweg: Auf meinem iMac und meinem Air-Book ist je Snow Leopard eingerichtet; überhaupt ist alles stets auf dem neusten Stand.

    Weil Dropbox allgemein gelobt wird, habe ich mir das nun installiert. Über Nacht habe ich beide Rechner laufen lassen, nachdem ich meinen Datenordner des iMac in den Dropbox-Ordner gelegt habe. Zeit für eine Synchronisation war also ausreichend vorhanden. Der Abschluss des Sync-Vorgangs ist ja beiderseits auch mit einem grünen Häkchen quittiert worden.

    Will ich nun auf dem Air-Book gewisse Dateien im Dropbox-Ordner öffnen (mit Doppelklick oder mit Kleeblatt-O), dann werden diese nicht geöffnet, sondern es wird ein Ordner mit dem Namen der zu öffnenden Datei mit irgend welchen Daten darin, die ich nicht verstehe, angelegt.

    Wie gesagt: Das ist nur bei einigen wenigen Dateien der Fall; die meisten sind ordnungsgemäss synchronisiert und können mit Doppelklick geöffnet und bearbeitet werden. Die rasche Synchronisation ist übrigens beeindruckend. Dropbox ist von da her wohl sehr gut; nur müssten eben wirklich alle Doks sauber synchronisiert werden. das ist - jedenfalls bei mir - nicht der Fall.

    Wer weiss Rat? Danke für einen Hinweis
    Chrigu
     
  2. dimoe

    dimoe New Member

  3. mkummer

    mkummer New Member

  4. Chrigu

    Chrigu New Member

    Leider kann ich auf beiden empfohlenen Seiten keine Lösung zu meinem Problem finden.

    Vielleicht würde es helfen, wenn ich den Ordner (1,1 GB) "stückweise" laden würde. Aber dafür fehlt mir ganz einfach die Zeit, zumal ich riskiere, dass erneut nicht vollständig synchronisiert wird. Die nicht sauber synchronisierten Doks sind übrigens ein paar ganz gewöhnliche Excel-Dateien ohne Schnickschnack, wie ich davon noch ein paar Dutzend andere habe, die allesamt mit Dropbox funktionieren.

    Aber eben: Ich muss mich auf ein solches Programm absolut verlassen können. Wenn nicht, dann mache ich es weiterhin lieber händisch mit Ethernet-Kabel und Silverkeeper. Für die Sicherheit leiste ich mir diesen tägliche Aufwand von 5 Minuten.

    Chrigu
     
  5. dimoe

    dimoe New Member

    ab und zu hilft ein Programm-Update bei Problemen, beide links gingen zur neusten Version, die gestern erschienen ist
     
  6. Chrigu

    Chrigu New Member

    Ja, ich habe die neuste Version. Dennoch: Einige Dateien werden nicht sauber synchronisiert.

    Nun habe ich mir doch noch etwas Zeit genommen und folgendes festgestellt: Alle Excel-Dateien von MS Office 2008 ((xlsx) sind von diesem Fehler betroffen. Sie können auf dem anderen Mac nicht geöffnet werden. Stattdessen führt der Öffnen-Befehl zu einem neuen Ordner mit irgend welchen hieroglyphischen Dateien. Das gleiche gilt auch für alle Word-Dateien (docx) aus MS Office 2008. Da scheint es also mit Office 2008 ein Kompatibilitätsproblem zu geben.

    Die Spurensuche habe ich also etwas eingrenzen können; eine Lösung habe ich allerdings nicht, denn an MS Office 2008 halte ich fest.

    Chrigu
     
  7. Chrigu

    Chrigu New Member

    Lösung gefunden!

    MS-Office-08-Dateien lassen sich nur mit Dropbox syncen, wenn sie die Dateiendung (oder wie das heisst) haben, also docx oder xlsx. Ohne diese Endungen geht es nicht!

    Die Lösung ist also bekannt. Aber: Wie benenne ich jetzt etwa 50 Excel-Datein (und nochmals so viele Word-Dateien) neu mit diesem Zusatz? Muss ich jede einzelne Datei öffnen und neu speichern und dann die alte löschen? Oder gibt es keine Abkürzung dieses umständlichen Wegs?

    Danke für einen Hinweis
    Chrigu
     
  8. dimoe

    dimoe New Member

  9. Wh1tey

    Wh1tey New Member

    Aber sehr interessant, dass Dropbox alte Office-Dateien fehlerhaft synchronisiert? Mir noch nie aufgefallen, da ich eigentlich schon alles im neuen Format habe ... trotzdem sehr seltsam. Wer ist da der Urheber? Dropbox oder Office?
     

Diese Seite empfehlen