Drucken über Airport mit USB Drucker

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ibookg4@haedrich-team.de, 6. Januar 2007.

  1. Das hatte ich mir so einfach gedacht. Neuen HP Officejet 5615 und als Kabelersatz die angepriesene Möglichkeit den Drucker an die USB-Schnittstelle der Airport-Extreme-Station anschließen. Auch um mit mehreren Rechner darauf zugreifen können. Soweit die Werbung.

    Nix geht. Warum auch HP nur ganz wenige Drucker über Airport drucken läßt weiß ich nicht. Ich verstehe auch nicht, warum die mitgelieferten Treiber über Airport nicht funktionen. Was ist dort in der Technik anders?
    Ich bin davon ausgegangen, daß Airport sozusagen dem Mac einen schnurlosen USB-Drucker vorgaukelt.

    Hier im Forum hilft der Artikel "Nackter Druckertreiber zum HP officejet d155xi" und die Antwort von "klinger" auf jeden Fall weiter.

    Leider funktioniert die Sache mit den Linuxtreibern nur mit Bonjour.
    Unter meinem Imac G3 mit 10.2.8 gibt es Bonjour noch nicht und unter Rendezvous wird der Drucker weder über DLink-Modem, noch über direkte Ethernetverbindung an Airport überhaupt auch nur in der Auswahl des Druckerdienstprogramms erkannt.

    Mit dem alten G3 graphit ibook und dem g4 ibook unter 10.4.8 kein Problem. Gibt es einen Trick, oder muß ich den alten imac G3 noch mit 10.4. vollstopfen?
     
  2. klinger

    klinger New Member

    Schade, war so stolz auf "meine" Entdeckung mit dem Linuxtreiber.

    Eigentlich dürfte es nicht an Bonjour/Rendezvous liegen, weil Bonjour=Rendezvous (Apple musste den Namen aus rechtlichen Gründen ändern).
    Ab 10.3 wurde Cups (also dieses Unix/Linux-Programm welches hinter der graphischen Oberfläche von Drucken & Faxen liegt) stark verbessert (braucht z. b. für Gimp-Print-Treiber kein Ghostscript mehr).
    Also meine schwache Hilfe: Versuch es mit 10.3 oder 10.4.

    Oder:
    versuch es einmal mit dieser Lösung von iFelix: http://www.ifelix.co.uk/tech/1204.html, dass hat zwar bei mir unter 10.4 nicht funktioniert, aber wer weiss ...
    Auf der iFelix-Seite sind übrigens auch viele Drucker aufgelistet welche - inoffiziell - mit Airport funktionieren.

    Also viel Erfolg - und gib Bescheid. wenn du eine brauchbare Lösung hast.
     
  3. Auf die Lösung mit dem Linuxtreiber kannst Du auch echt stolz sein, da wäre ich in 100 Jahren nicht drauf gekommen! Für mich war das die Lösung und sie funktioniert ja auch einwandfrei. Wenn dann noch das Scannen und Faxen über Airport ginge....

    Nur durch Zufall oder besser Ungeduld bin ich übrigens auf den Trichter gekommen, den Treiber separat generieren zu lassen, weil ich nicht genau Deinen Linkweg auf der Linuxseite gefolgt bin.
    Die Treiberliste die im Block über die .dmg-Routine installiert wird hängt offenbar immer einige Dutzend Treiber hinter der Einzeltreiberlösung hinterher. Das sieht man an der Anzahl, die Komplettinstallation hat gut 500 und die andere fast 600 Treiber. Kann bei einem offenen System ja auch nicht anders sein.

    Ich glaube nicht, daß ein anderer Treiber funktioniert, da unter 10.2.8 überhaupt kein Drucker erkannt oder aufgelistet wird, den man welch immer gearteten Treiber zuordnen kann. Dies selbst über Ethernet an Airport.

    Danke für den Hinweis der Namensänderung, ich hatte den Unterschied auch nicht verstanden. Vielleicht sollte ich den Weg, den Du herausgefunden hast und der funktioniert auch für den I-Mac wählen, also Update auf 10.4.8, dann ist auch alles auf den gleichen Stand.

    Also vielen Dank nochmals. Ich probiere das die Tage aus.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Nein, von diesem Gedanken solltest du dich verabschieden! Bei einem Peripherie-Anschluss wie USB ist immer der Mac der Host, also derjenige, der den ein Gerät komplett steuert, kein anderer darf "Besitz über das Gerät nehmen".

    In einem Netzwerk gibt kann aber jeder Senden und gleichzeitig Empfangen, also ist jeder mal Host, mal Client.

    Beim Drucken im Netzwerk ist das noch einigermaßen einfach (die Airport-Basis ist auch ein Print-Server), aber wenn jetzt noch Scannen und Faxen hinzukommen soll, dann muss die Airport-Baisis als Scanner- und Fax-Server fungieren. Und diese Funktionalität ist meines Wissens nicht gegeben.

    Übrigens, bei Bluetooth wäre das anders. Hier haben wir wieder eine Peripherie-Schnittstelle, die auch intern auf USB aufbaut und daher sowas wie die drahtlose Version von USB ist.
     
  5. Die Sache mit iFelix funktioniert nicht, jedenfalls habe ich es nicht geschafft. Versuche dann mal das Update auf 10.4.8
     
  6. teson

    teson New Member

    Das wird defintiv nicht klappen. Der USB-Port der AEX stellt nur simple (eingeschränkte) USB-Druckfunktionen bereit, so funktionieren z.B. auch viele Druckerwartungsprogramme (Tintenstandsabfrage, Druckkopfreinigung) nicht mehr, wenn der Drucker über USB an der AEX angeschlossen ist. Die AEX ist kein vollwertiger Printserver, dazu ist sie auch viel zu billig. Es wird von Apple übrigens auch nirgendwo behauptet, das der USB-Port der AEX mehr kann, als darüber drahtlos zu drucken.
    Wenn Du wireless scannen und faxen möchtest, hättest Du zumindest ein AiO-Gerät mit integriertem Ethernet-Port oder gleich mit WLan-Fähigkeit kaufen müssen. Eine andere Möglichkeit wäre noch der USB-Server von Keyspan.

    Gruss, teson
     
  7. Roman1971

    Roman1971 New Member

    Hallo

    habe seid einer Woche meinen ersten iMac.
    Meinen HP Officejet 5615 via USB direkt an den iMac angeschlossen und war begeisert, dass *fast alles* funktioniert bis auf das Faxgerät:cry:

    Kann mir jemand helfen?

    DANKE
     

Diese Seite empfehlen