Drucken unter QuarkXPress 6

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Volker72, 21. Januar 2004.

  1. Volker72

    Volker72 New Member

    Seit ich Quark 6 verwenden kann ich auf meinem hplaserjet2200 nicht mehr passgenau ausdrucken, d.h. positioniere ich ein Obekt 10mm vom linken Papierrand auf einem DIN A4 Dokument, und drucke dieses aus, dann ist mein Ojekt auf dem Papier nicht 10mm vom Rand gedruckt sondern etwa 5 mm versetzt.
    Unter "Voransicht" beim Druckendialog steht auch komischerweise als "Belichtabrer Bereich" nicht 210x297 sondern ein kleineres Maß, obwohl ich korrekt DIN A4 als Papiergröße ausgewählt habe.
    Wer weiss Rat?

    Quark 6 nervt mich echt!
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Da kann Quark wenig dafür. Die PPD deines Druckers beinhaltet eine Information, welchen Bereich eines A4-Blattes dein Drucker bedrucken kann. (Laser können nicht das ganze Blatt nutzen). Quark liest diese Information aus und zeigt sie dir als "bedruckbarer Bereich". Wenn dir das seltsam vorkommt, prüfe nach, ob Quark wirklich die PPD deines Druckers verwendet.
     
  3. Volker72

    Volker72 New Member

    Danke für den Tipp - aber leider liegt es nicht daran: andere Programme funktionieren korrekt mit dieser PPD. Nur Quark nicht. Wenn ich im Druckdialog die PPD auswähle und dann unter "Papiergröße" nicht DIN A4 auswähle sondern "benutzerdefiniert" und 210x297 eingebe, werden die Objekte auch an der richtigen Stelle ausgedruckt.
     
  4. Volker72

    Volker72 New Member

    Danke für den Tipp - aber leider liegt es nicht daran: andere Programme funktionieren korrekt mit dieser PPD. Nur Quark nicht. Wenn ich im Druckdialog die PPD auswähle und dann unter "Papiergröße" nicht DIN A4 auswähle sondern "benutzerdefiniert" und 210x297 eingebe, werden die Objekte auch an der richtigen Stelle ausgedruckt.
     
  5. herrwu

    herrwu New Member

    ja mir gehts genauso, quark6 und magicolor3100,ca. 5 mm falsch
    ich nehme bei passgenauen ausdrucken den standardtreiber, mit dem funktionierts...
    an ppd liegst nicht, tritt nur bei quark auf, ....
    wenn ich eine bessere lösung gefunden hab berichte ich es dir
     
  6. Volker72

    Volker72 New Member

    Danke für den Tipp - aber leider liegt es nicht daran: andere Programme funktionieren korrekt mit dieser PPD. Nur Quark nicht. Wenn ich im Druckdialog die PPD auswähle und dann unter "Papiergröße" nicht DIN A4 auswähle sondern "benutzerdefiniert" und 210x297 eingebe, werden die Objekte auch an der richtigen Stelle ausgedruckt.
     
  7. herrwu

    herrwu New Member

    ja mir gehts genauso, quark6 und magicolor3100,ca. 5 mm falsch
    ich nehme bei passgenauen ausdrucken den standardtreiber, mit dem funktionierts...
    an ppd liegst nicht, tritt nur bei quark auf, ....
    wenn ich eine bessere lösung gefunden hab berichte ich es dir
     
  8. Volker72

    Volker72 New Member

    Hallo heerwu,

    was meinst Du mit "standardtreiber" ? Im Druckendialog von Quark Druckerbeschreibung "Standard Farbe" wählen? Und unter "Drucker" dann den "echten" Drucker auswählen? Dann kann ich bei mir nur 300 oder 600 dpi Als Auflösung auswählen.
    Oder wie meinst Du das?

    Grüße
    Volker
     
  9. herrwu

    herrwu New Member

    ja genau, standard farbe wählen, stimmt dann kannst du "nur" 600dpi.....dafür stimmen die abstände;-(
    spiel mich auch schon länger damit rum....
     

Diese Seite empfehlen