Drucken unter VPC 4???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von 6699, 9. Januar 2002.

  1. 6699

    6699 New Member

    Beim Drucken unter VPC 4 (OS 9.2, Epson Drucker) habe ich ein Problem:

    Der Druck funktioniert mit dem Windows-Universal-Druckertreiber. Der kann aber nur Text drucken und so gehen eine Menge Informationen verloren.

    Ich habe zwar schon einmal versucht, den Epson Druckertreiber für WIN zu installieren, es kam aber zum Systemfehler.

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Drucken unter VPC?
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Bei mir (ebenfalls Epson-Drucker) klappt's auch nicht richtig. Der Druckjob müsste eigentlich von VPC an den Mac weitergeleitet werden, der dann ganz normal auf jedem Drucker ausgegeben werden müsste. Der Druck läuft jeweils gut an, VPC stürzt aber ab, sobald der Job dem Mac übergeben wird. Keine Ahnung, was da nicht läuft.
    Windows-Druckertreiber und überhaupt Gerätetreiber bringen unter VPC gar nichts, weil VPC für die Kommunikation mit der (Mac-)Hardware immer spezielle Treiber von Connectix benötigt.
    Ich habe das Druckproblem mit Acrobat Distiller gelöst (es gibt dafür auch Freeware), der in ein ganz normales PDF-Dokument druckt, das ich dann mit dem Mac ausdrucke.

    Gruss
    Andreas
     
  3. 6699

    6699 New Member

    Vielen Dank für die Rückmeldung. Es beruhigt doch etwas, wenn andere auch dieses Problem haben - sonst zweifelt man ja erst einmal an sich selber.

    Mit welchem Druckertreiber hattest Du die Sache denn unter dem WIN-System versucht, hast Du den Epson-Treiber installiert? Auf der Connectix-Seite steht etwas, dass man bei USB-Druckern wohl diesen Drucker nicht gleichzeitig mit dem WIN-System und dem Mac oder mit verschiedenen WIN-Systemen nutzen soll -wie das wohl geht wenn man nur einen Drucker hat?

    Die Lösung mit dem PDF ist recht pfiffig, ich will aber erst noch einmal nach einer Möglichkeit suchen, normal unter WIN zu drucken.
     
  4. 6699

    6699 New Member

    Zu dem Druckerproblem unter VPC habe ich mittlerweile eine Rückmeldung vom Connectix-Support erhalten:

    "Man hat die Wahl zwischen 2 möglichen Einstellungsarten für Drucker bei
    Virtual PC. Da USB-Geräte im Program direkt angesprochen werden können,
    sind viele USB-Drucker mit ihrem eigenen Windows Treiber installierbar. Bei
    dieser Methode auf die USB-Anschluß Einstellungen im
    Einstellungsdialogliste (außerhalb von Windows), und auch dabei auf den
    Benutzerhinweise für Installations unter Windows vom Drucker-Hersteller, ob
    man den zuerst anschließen sollte und nachher den Treiber installieren oder
    in der umgekehrten Reihenfolge.

    Für nicht-USB Drucker (und eigentlich USB-Drucker gleich, als alternative
    zur ersten Methode), sollte man in der Windows Druckerliste einen der 2
    Standard-Drucker für virtual PC einstellen, d.h. für nicht-Postscript
    Drucker den Epson-AP3260, für Postscript-Modellen z.B den Laserwriter II

    Letzter Tip -
    Nachdem den passenden Treiber installiert ist, den Druckerordner von Windows
    aufmachen, auf die CTRL-Taste drucken und den Drucker anklicken. Dann
    Eigenschaften im Menü auswählen, dann Details klicken, dann die Schaltfläche
    Spool-Eigenschaften.
    Schließlich die Option Bi-Direktionelle Druckausgabe deaktivieren, und auf
    Ok zweimal klicken"

    Bei mir hat die Lösung mit dem Standard-Treiber Epson AP 3260 gut funktioniert.
    Mit dem Original-Treiber meines Druckers hatte ich auch das Problem, dass VPC abstürzt, sobald der Druckauftrag an den
    Mac weitergeleitet wird. Das liegt wohl daran, dass dieser Original-Treiber nur bei USB-Druckern auch unter Windows funktioniert. Ich hatte aber für meinen Drucker (obwohl er auch eine USB-Schnittstelle hat) den Parallel-Treiber installiert, weil ich vom Windows-Betriebssystem (WIN 95) noch keine USB-Unterstützung habe.

    Jedenfalls ist es toll, dass man mit dem Standard-Treiber nun unter VPC auch vernünftig drucken kann.
     

Diese Seite empfehlen