Drucker an OSX10.3.8

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von hrohmann, 14. März 2005.

  1. hrohmann

    hrohmann New Member

    Hallo Macianer,

    ich habe ein Problem, das in diesem Forum bestimmt schon tausendmal "durchgekaut" worden ist. Aber vielleicht doch noch nicht in dieser Konstellation.

    Also zu meinem Equipment und meiner Installation:
    Ich habe einen OKI-Laser-Drucker B4300 mit Netzwerkkarte und einen IMACG5. Beide sind über LAN an einen Router angeschlossen.
    Zum Einrichten des Druckers habe ich mir den Treiber von der WEB-Seite bei der Fa. OKI heruntergeladen. Da ging es schon los: Angeboten wurden jeweils einen PS-Treiber in deutsch und englisch sowie ein PCL-Treiber. Ich habe mich für den PCL-Treiber entschieden, diesen heruntergeladen und installiert.
    Könnte es nun sein, dass ich den falschen Treiber installiert habe?
    Aber weiter: Über das Drucker-Dienstprogramm habe ich versucht den Drucker einzurichten. Es wir mir auch ein OKI USB angeboten. Ab da komme ich nicht weiter. Es wird mir kein Drucker angezeigt.
    Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen. Vielen Dank dafür.
     
  2. macfiete

    macfiete New Member

    Hallo hrohmann.

    Da der Drucker über Ethernet angeschlossen ist, wird er unter OkiUsb auch nicht angezeigt.
    Auf der OKI-Seite steht beim PCL-Treiber der folgende Hinweis:

    Important: If your B4300 printer supports both PCL and PostScript emulation, and you wish to print over AppleTalk, please do not use this PCL driver.
    Use the B4300 Postscript driver instead; this can be downloaded from this website.

    Ich würde deshalb erstmal den PCL-Treiber entfernen und den PS-Treiber installieren. Desweiteren sollte in den Netzwerkeinstellungen AppleTalk aktiviert sein.
    Danach sollte sich der Drucker eigentlich im Dienstprogramm unter AppleTalk finden lassen, eventuell lässt er sich auch über die IP-Adresse unter TCP/IP finden.

    Gruss

    Fiete
     
  3. hrohmann

    hrohmann New Member

    Danke MACFIETE,

    werde ich heute Abens testen.
     
  4. hrohmann

    hrohmann New Member

    Ich hätte da doch noch eine kleine Frage: Gibt es etwas beim Entfernen des PCL-Treibers zu beachten? Wie mache ich das überhaupt?

    hr
     
  5. hrohmann

    hrohmann New Member

    ;( Habe gestern Abend versucht den verlixten Drucker zum Laufen zu bringen. Irgendwie bin ich gescheitert.

    Also: Ich habe den PCL-Treiber runtergeschmissen und den PS-Treiber installiert. Da ist mir aufgefallen, dass der PS-Treiber für OSX10.2.2 ist. Ich habe aber OSX10.3.8. Kann es da Probleme geben?
    Als nächstes habe ich nun AppleTalk aktiviert. Und nun habe ich das Dienstprogramm unter AppleTalk gesucht, aber nicht gefunden. Wo ist denn das versteckt, oder bin ich wieder einmal ein blinder Hesse?

    Wie kann ich den Drucker über die IP-Adresse unter TCP/IP finden? Das ist mir auch nicht klar geworden. :angry:

    Mein Gott ist das alles kompliziert, oder ich werde langsam alt und verstehe die Welt nicht mehr so richtig.

    Was waren das noch Zeiten: 1 Diskette mit Betriebssystem, Programm und Dateien. Aber das lief auch manchmal nicht. Also, nur Mut und weiter geht es.

    Irgendwie muss ich das mit dem Drucker hinkriegen-habe dringende Arbeiten auf dem Rechner zu tun. ;( ;( ;(
     
  6. macfiete

    macfiete New Member

    Guten Morgen.
    Mit dem Dienstprogramm war das Drucker-Dienstprogramm ( PrintCenter) gemeint. Dort dann auf "hinzufügen" klicken und ganz oben AppleTalk auswählen.

    Die IP-Adresse des Druckers müsste sich über den Ausdruck eines Statusblattes ermitteln lassen, ich weiss aber nicht welche Tasten beim OKI dafür zuständig sind. Eventuell muss der DHCP-Server im Router deaktiviert und alle IP-Adressen manuell eingestellt werden, damit es keine Überschneidungen gibt.

    Ich habe nochmal auf der OKI-Seite nachgesehen und gelesen das es sich bei dem Treiber um eine PPD (Druckerbeschreibungsdatei) handelt, da sollte die OS-Version egal sein. Wo ist die Datei denn gelandet?

    Falls noch Probleme auftreten einfach wieder melden.

    Gruss

    Fiete
     
  7. hrohmann

    hrohmann New Member

    Hallo Fiete,

    ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen für die Hilfe bedanken. Ist alles nicht selbstverständlich.

    Aber zu Ihrer Antwort:
    Ich hatte mir den OKI-Treiber gesucht und gelöscht. Danach des PS-Treiber von der OKI-WEB-Seite heruntergeladen und installiert. Ich habe natürlich nicht nachgesehen wo er gelandet ist. Werde ich heute Abend aber tun (bin zur Zeit auf der Arbeit und quäle mich mit einem WINDOWS-Rechner rum). Das mit dem Dienstprogramm mich etwas verwirrt. Habe natürlich auch im Druck-Dienstprogramm nachgesehen war aber nix.

    Werde heute Abend nochmal einen Test machen.

    Übrigens: Ich habe noch ein Powerbook G4 mit OSX10.2?. Da ging das viel einfacher, oder ich stelle mich diesmal "saublöde" an.
     
  8. macfiete

    macfiete New Member

    Hallo nochmal.

    Ich konnte zwischen 10.3 und 10.2 eigentlich keine Unterschiede im Print-Center feststellen.
    Haben Sie eine Möglichkeit die Einstellungen vom PowerBook zu übernehmen?

    Ich habe hier einen Epson-Laserdrucker, im Print-Center werden mir unter "hinzufügen" im obersten Ausklappmenü ausser den allgemeinen Möglichkeiten auch noch die Epson bezogenen Punkte angezeigt. Allerdings wurde auch ein "richtiger" Treiber und keine PPD installiert.

    Gruss

    Fiete
     
  9. hrohmann

    hrohmann New Member

    Hoppla, das ist eine Idee-werde es am Abend testen.
    Müsste eigentlich gehen. Rechner sind ja über LAN verbunden.
     
  10. hrohmann

    hrohmann New Member

    Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Es funktioniert.

    Nun zu meinem "Lösungsweg": Macfiete brachte mich auf die Idee die gleich Konstellation wie auf meinem Powerbook zu verwenden. Nun, alles schön und gut, aber da waren ca. 20 Daten vorhanden. Einfach umkopieren? Wurde auch nichts.

    Gestern kam mir folgender Gedanke: Ich brauche doch auch den Druckertreiber für OS9-Classic. Also habe ich den Treiber von der OKI-Web-Seite heruntergeladen und installiert. Anschliessend habe ich den Treiber für OSX installiert. Das Druckerdienstprogramm geöffnet und siehe da, ich konnte meinen OKI-B4300 hinzufügen. Ein Probedruck mit einem OSX-Programm war ebenfalls erfolgreich.
    Jetzt beiß mich doch einmal der Storch. Wie hängt denn das zusammen? Für mich ist jetzt erstmal wichtig, dass der Drucker funktioniert. Die Sache hat mich ganz "scheckig" gemacht.
    Dank an alle Hilfeleistenden besonders an MACFIETE.
     
  11. macfiete

    macfiete New Member

    Hallo.

    Freut mich das es funktioniert.

    Der Zusammenhang könnte der folgende sein:
    Falls eine Druckerbeschreibungsdatei (PPD) unter OS 9 installiert wurde, könnte es sein das OS X die dann auch gefunden hat. Soweit mir bekannt ist sind die PPDs für 9 und X völlig identisch.

    Gruss

    Fiete
     

Diese Seite empfehlen