Drucker/serielle Schnittstelle am G4 ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Jimmy, 13. November 2002.

  1. Jimmy

    Jimmy New Member

    Hallo liebe Gemeinde ! *g*

    Ich möchte mir einen Laserdrucker anschaffen. Natürlich einen Gebrauchten und ich dachte da an den Kyocera FS600 oder 680 oder so. Der hat ganz gute Werte und ist günstig zu bekommen.
    Nur haben diese Modelle noch kein USB. Nun frage ich mich, was tun ?
    - entweder den Drucker netzwerkfähig machen (spezielle Netzwerkkarte, teuer)
    - oder eine serielle Schnittstelle am G4 nachrüsten (g4port)
    - oder einen anderen ebenfalls supertollen günstigen Drucker mit USB kaufen ?

    Hat da jemand Erfahrungen gemacht ??
    Ich möchte den Drucker möglichst mit beiden OS-Versionen betreiben..

    ..oder soll ich etwa meine alte DOSe als Druckserver benutzen ?? Das möchte ich vermeiden, auch wenn dieser nach wie vor in meinem Netzwerk ist.

    Gruß
    Jimmy Rakete
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mein Tip: Kauf Dir einen USB-Drucker, den MacOS/X unterstützt. Alles andere verursacht nur Ärger.

    Kann sein, dass Du ihn zum Laufen bringst, aber schon beim nächsten OS-Update geht nichts mehr und Du kannst Dich wieder auf die Suche nach irgendwelchen Spezialtreibern machen.

    Sogar USB-Drucker, die eigentlich funktionieren müssten, machen gelegentlich Schwierigkeiten.

    Gruss
    Andreas
     
  3. Jimmy

    Jimmy New Member

    Hallo liebe Gemeinde ! *g*

    Ich möchte mir einen Laserdrucker anschaffen. Natürlich einen Gebrauchten und ich dachte da an den Kyocera FS600 oder 680 oder so. Der hat ganz gute Werte und ist günstig zu bekommen.
    Nur haben diese Modelle noch kein USB. Nun frage ich mich, was tun ?
    - entweder den Drucker netzwerkfähig machen (spezielle Netzwerkkarte, teuer)
    - oder eine serielle Schnittstelle am G4 nachrüsten (g4port)
    - oder einen anderen ebenfalls supertollen günstigen Drucker mit USB kaufen ?

    Hat da jemand Erfahrungen gemacht ??
    Ich möchte den Drucker möglichst mit beiden OS-Versionen betreiben..

    ..oder soll ich etwa meine alte DOSe als Druckserver benutzen ?? Das möchte ich vermeiden, auch wenn dieser nach wie vor in meinem Netzwerk ist.

    Gruß
    Jimmy Rakete
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mein Tip: Kauf Dir einen USB-Drucker, den MacOS/X unterstützt. Alles andere verursacht nur Ärger.

    Kann sein, dass Du ihn zum Laufen bringst, aber schon beim nächsten OS-Update geht nichts mehr und Du kannst Dich wieder auf die Suche nach irgendwelchen Spezialtreibern machen.

    Sogar USB-Drucker, die eigentlich funktionieren müssten, machen gelegentlich Schwierigkeiten.

    Gruss
    Andreas
     
  5. Hulot

    Hulot New Member

    Hi

    hatte heute ein ähliches Problem mit einem HP LaserJet 4L. Dieser hat auch nur einen parallelen Anschluß.

    Bin zunächst zu Gravis hinein und fragte nach einen USB-parallel Adapter. Hatten auch etwas da: PowerPrint? (Paket Adapter mit Treibern) sogar mit Untersützung des HP4L. Schön und gut. Leider sollte er 120 Eur kosten. Hab es da gelassen und dann zu einem PC Händler, der hatte einen Adapter (NoName aus China) für 19 Eur. Gleich mitgenommen.

    Zuhause Drucker angeschlossen und mit Gimp-Print Drucker eingerichtet. Funktioniert einwandfrei.

    Die Kyocera Modelle werden nicht vollständig von Gimp-Print unterstützt.
    Zitat aus der Liste der unterstützen Drucker:
    >The following printers are not all officially supported, but they have been reported to work with the listed driver. In some cases, they may work incompletely, or they may not actually work at all. Thanks to linuxprinting.org for this data.<

    Gimp-Print findest Du hier:
    http://gimp-print.sourceforge.net/

    Gruss Hulot
     
  6. Jimmy

    Jimmy New Member

    Hallo liebe Gemeinde ! *g*

    Ich möchte mir einen Laserdrucker anschaffen. Natürlich einen Gebrauchten und ich dachte da an den Kyocera FS600 oder 680 oder so. Der hat ganz gute Werte und ist günstig zu bekommen.
    Nur haben diese Modelle noch kein USB. Nun frage ich mich, was tun ?
    - entweder den Drucker netzwerkfähig machen (spezielle Netzwerkkarte, teuer)
    - oder eine serielle Schnittstelle am G4 nachrüsten (g4port)
    - oder einen anderen ebenfalls supertollen günstigen Drucker mit USB kaufen ?

    Hat da jemand Erfahrungen gemacht ??
    Ich möchte den Drucker möglichst mit beiden OS-Versionen betreiben..

    ..oder soll ich etwa meine alte DOSe als Druckserver benutzen ?? Das möchte ich vermeiden, auch wenn dieser nach wie vor in meinem Netzwerk ist.

    Gruß
    Jimmy Rakete
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mein Tip: Kauf Dir einen USB-Drucker, den MacOS/X unterstützt. Alles andere verursacht nur Ärger.

    Kann sein, dass Du ihn zum Laufen bringst, aber schon beim nächsten OS-Update geht nichts mehr und Du kannst Dich wieder auf die Suche nach irgendwelchen Spezialtreibern machen.

    Sogar USB-Drucker, die eigentlich funktionieren müssten, machen gelegentlich Schwierigkeiten.

    Gruss
    Andreas
     
  8. Hulot

    Hulot New Member

    Hi

    hatte heute ein ähliches Problem mit einem HP LaserJet 4L. Dieser hat auch nur einen parallelen Anschluß.

    Bin zunächst zu Gravis hinein und fragte nach einen USB-parallel Adapter. Hatten auch etwas da: PowerPrint? (Paket Adapter mit Treibern) sogar mit Untersützung des HP4L. Schön und gut. Leider sollte er 120 Eur kosten. Hab es da gelassen und dann zu einem PC Händler, der hatte einen Adapter (NoName aus China) für 19 Eur. Gleich mitgenommen.

    Zuhause Drucker angeschlossen und mit Gimp-Print Drucker eingerichtet. Funktioniert einwandfrei.

    Die Kyocera Modelle werden nicht vollständig von Gimp-Print unterstützt.
    Zitat aus der Liste der unterstützen Drucker:
    >The following printers are not all officially supported, but they have been reported to work with the listed driver. In some cases, they may work incompletely, or they may not actually work at all. Thanks to linuxprinting.org for this data.<

    Gimp-Print findest Du hier:
    http://gimp-print.sourceforge.net/

    Gruss Hulot
     

Diese Seite empfehlen