druckerkabel wallstreet - hp 1700

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von schuetzenbaer, 28. September 2004.

  1. schuetzenbaer

    schuetzenbaer New Member

    ich suche ein druckerkabel
    mit dem ich aus meinem powerbook g3 wallstreet
    rauskomme (kein usb, hat leider nicht geklappt)
    ausgang liegt hinten, kleiner runder stecker
    mit 9 loechern mit zeichen fuer telefon und drucker
    und
    in den grossen drucker hp 1700
    reinkomme (grosser breiter stecker mit 36 polen).

    gibts so was ueberhaupt?
    oder hab ich jetzt alles verwechselt?

    vielen dank
    mike
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    1. Das ist ein serieller Anschluss (RS 232)
    2. Das scheint ein paralleler Anschluss zu sein (Centronics)

    3. Früher mal gab es sowas. "Schnittstellenwandler" oder "Seriell/Parallel Wandler" genannt. Mit etwas bastlerischem und viel Geschick bei der Beschaffung seltener elektronischer Bauteile kann man es selbst machen:
    http://www.heise.de/ct/95/05/284/

    ciao, maximilian

    Nachtrag: Früher waren auch "Druckerpuffer" ("printer buffer") üblich, die zwischen Rechner und Drucker gesteckt wurden und die Druckerdaten zwischenspeichern konnten, um den Rechner zu entlasten. Einige davon hatten wahlweise parallele und serielle Ein- und Ausgänge, die beliebig kombiniert werden konnten. Habe erst letztes Jahr so einen bei eBay für 2 Euro "verschenkt"...
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ein Printserver wär auch eine Möglichkeit. Dann aber via Ethernet, nicht über den seriellen Anschluss.

    Christian.
     
  5. schuetzenbaer

    schuetzenbaer New Member

    vielen dank fuer die info 1 und 2
    bei nr 3 dachte ich: na dann schauste mal...
    leider war es definitiv zu viel fuer mich.
    jetzt schau ich mal bei ebay.

    danke macci
    fuer den tipp.
    wieviel ist sowas denn hoechstens wert?

    ein printserver -
    ist das ein extra-rechner?
    nun, ich haette eine mac-pizza-schachtel noch uebrig...
    wenn das ginge...
    bliebe immer noch das problem der anschluesse.

    vielen danke fuer Eure antworten
    mit vielen gruessen
    mike
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    PowerPrint dürfte mittlerweile für ein paar Euro zu haben sein, da es nur mit alter Hard- und Software funktioniert. Wert ist es also genau soviel, wie du dafür ausgeben willst.
     
  7. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Nicht wirklich. Geh zum Beispiel mal auf die Seiten von D-Link und wähl dann bei der Suche (unten links) im obersten Feld "Print Server" aus (alles andere offen lassen), dann bekommst du einen Eindruck, wie so einer aussieht. Ich selber habe einen (uralten) D-Link DP-100, funktioniert einwandfrei. Ich hatte den vor längerer Zeit mal gebraucht irgendwo für wenig Geld bekommen.

    Wenn du einen kaufst, musst du sicherstellen, dass entweder der Printserver das AppleTalk Protokoll unterstützt, oder dass dein Mac (bzw. sein OS) Drucken via TCP/IP (lpr) unterstützt. Ab OS 9 geht's, bei 8.x bin ich nicht so sicher.

    Christian.
     
  8. Buell

    Buell New Member

    hab einen cp 1700 den ich jetzt nach zwei jahren in die tonne haue. hat ne zeitlang akzeptabel funktioniert und erkennt jetzt keine neuen druckköpfe mehr. bekanntes problem im hp-chat, gibt aber wohl keine lösung ausser entsorgen.....scheisse! hatte mir dafür einen hp directjet 200m (printserver) gekauft. ist so ein adapter den man in den ioe(?) slot reinsteckt. da kannst du dann direkt mit einem ethernetkabel aus deinem oder jedem anderen rechner reingehen. neuer strassenpreis dafür ca.220 euro, kannst du für 140 euro haben.
     

Diese Seite empfehlen