Druckprobleme auf HP

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von AOlbertz, 14. Februar 2004.

  1. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    folgendes Problem: Mein Vater hat einen iMac mit OS X. Daran hängt ein HP 6122 Drucker.

    Nun bekommt er per E-Mail Word-Dokumente zugeschickt. Die sehen auf dem Schirm ganz normal aus. Die Markierungen für den Seitenumbruch sind da, wo sie sein sollen. Das Papierformat ist auf Din A4 Hochformat eingestellt.

    Ich starte den Ausdruck und was passiert. Nach etwas weniger als der Hälfte der Seite fängt der Drucker an, das nächste Blatt zu bedrucken. Dieser Effekt ist vorhersehbar, wenn man statt auf drucken auf Voransicht klickt.

    Weil sich andere Dokumente, docs oder Bilder aus Photoshop, was auch immer, problemlos drucken lassen, habe ich ganz schwer den Verdacht, dass mit just diesen docs etwas nicht stimmt. Ich habe also in Word nach Einstellmöglichkeiten gesucht aber nichts gefunden.

    Die Crux an der Geschichte: Leite ich die Mail an mich weiter, lässt sich das doc ohne jede Veränderung auf einem Lexmark ausdrucken. Das bringt mich natürlich wieder zum Zweifeln. Es müsste wohl doch am Drucker(treiber) liegen.

    Hat irgendjemand einen Tipp, was das sein könnte.

    Gruß
    Andreas
     
  2. much75

    much75 New Member

    Soweit ich weiss, ist Word nicht PostScritp-fähig, das heißt, Seitenumbruch, Zeilenumbruch wird via Druckertreiber definiert (frag mal ne Reproanstalt beim Ausbelichten von Word-Dokumenten), also liegt, wie du bereits gesgat hast, am Druckertreiber.
    Dein Vater arbeitet unter X, dürfte kein Problem sein, ein PDF von dem Dokument zu erstellen, druck das PDF aus.

    Ich hab auch nen HP, bei manchen Programmen/Dokumenten, spackt dieser etwas, macht Quer- statt Hochformat, nicht verzweifeln, geht sicher, notfalls copy and paste in ein anderes Programm und von dort aus ausdrucken.

    hoffe geholfen
    a
     
  3. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    auf den Dreh bin ich auch schon gekommen. Funktioniert aber nicht. Auch die Pdfs sind nur halbe Seiten (bereits in der Ansicht).

    Der HP-Drucker kann ja auch kein Postscript. Mein Lexmark ist ein PS-Drucker — und der kanns.

    Gruß
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen