druckvorstufenprofis: duplex

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von gizmo, 3. Februar 2002.

  1. gizmo

    gizmo New Member

    ich hab folgendes problem:
    der kunde (grafiker...) möchte eine zweifarbige firmenbroschüre drucken lassen. darin hat es mehrere duplexe. das problem: die farben sollen schwarz und pantone 8005 (metallic gold) sein...
    es handelt sich um "normale" duplexe: skelett-schwarz und in der tiefe auf 80% reduzierte zweitfarbe.

    ich stehe im moment etwas an. welche alternativen bleiben mir? das einzige, was mir einfällt: das gold in den bildern mit cmyk umsetzen und evtl. mit einem hauch von gold unterlegen, damit es etwas mehr wie gold (das in der broschüre auch vollflächig vorkommt) aussieht.

    abgesehen davon, dass der auftrag damit vom 2-färber zum 5-färber + jeweils die erforderliche lackierung mutiert, fehlt mir die cmyk-zusammensetzung dieser pantone-farbe. in den normalen pantone-farbbibliotheken ist diese farbe nicht drin. ich weiss nur, dass sie mit 88 g pantone 874 (gold) und 12 g pantone 877 (silber) gemischt wird.

    hat mir vielleicht jemand eine andere idee, was ich dem grafiker als lösung vorschlagen kann? und hat mir vielleicht jemand die cmyk-werte für diese pantone-farbe?

    dank & gruss. gizmo
     
  2. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Freehand übersetzt Pantone 8005 CVV als 39c 45m 64y 6k, Pantone 8005 CV als 40c 47m 66y 7k, allerdings ist Freehand kein grosser Übersetzungsmeister...

    Abgesehen davon verstehe ich das Problem nicht ganz genau. Wenn der Kunde Gold *will* und bezahlen *kann*, soll er es doch haben, oder? Im Layout kannst du ja fürs Gold eine x-beliebige Farbe nehmen, um einen Film zu belichten. Mit CMYK kannst du das metallische Glitzern eben nicht imitieren, es sei denn es handelt sich hier nur um Entwürfe. Besteht nun das Endprodukt nur aus Schwarz und Gold oder kommen auch CMYK Bilder vor?
     
  3. gizmo

    gizmo New Member

    sorry, ich hab ganz vergessen, das grundlegende problem zu nennen: die ganze sache lässt sich nicht wie gewünscht drucken, weil...
    ... metallic-farben nicht lasierend sind.
    d.h. wenn ich im 1. druckwerk schwarz und im 2. gold habe, deckt gold die schwarzen rasterpunkte ab. wäre es ein duplex mit K und C, hätte ich ja in der tiefe (100%) ein tiefschwarz, bestehend aus K und 80% C. aber K und gold mischen sich nicht!
    ... metallic-farben "aufgedruckte" farben abstossen.
    wenn ich die druckreihenfolge umkehre (erst gold und dann schwarz drauf), wird K auf den goldenen rasterpunkten abgestossen. das resultat ist in etwa dasselbe wie bei der "normalen" druckfolge.

    danke aber auf jeden fall schon mal für die cmyk-zusammensetzung!

    gruss. gizmo
     
  4. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Ach so! An sowas hätte ich gar nicht gedacht. Bin ja auch "nur" ein Grafiker... :)
    Gibts denn kein Spezialschwarz, das auf Metallicfarben haftet? Oder ein anderes Gold?
     
  5. gizmo

    gizmo New Member

    hi grafiker! ;-)

    ich denke mal, dass es schwierig sein wird, eine offset-farbe zu finden, die auf dem gold haftet. das problem ist ja - soweit ich mir vorstellen kann -, dass die oberfläche vom gold geschlossen ist und offset-farbe in den bedruckstoff eindringen können muss, um zu haften und trocknen. und ein anderes gold wird's wahrscheinlich auch nicht geben. die farbe muss ja metall-partikel enthalten, damit sie überhaupt nach gold aussieht. denk ich mal...

    gruss. gizmo, el polígrafo
     
  6. Sisco

    Sisco New Member

    Ich hab so ein fall auch mal gehabt, hab das Problem dann mit DCS 2.0
    gelöst dort hab ich das gold unter dem schwarz als aussparen definiert.
    In meinem fall klappte das gut, ich weiß natürlich nicht ob deine bilder das mitmachen. Wenn das Schwarz zu schwach ist würde ich es mit einer farbe hinterlegen, im fall gold würde ich gelb nehmen.

    Gruß
    Sisco
     
  7. gizmo

    gizmo New Member

    hi sisco!

    ich steh gerade etwas auf der leitung. wie hast du das schwarz als aussparen definiert? und funktioniert das wirklich? schliesslich wird die sache erst nachher gerastert und somit überlagern sich wieder schwarz und gold...

    gruss. gizmo
     
  8. Sisco

    Sisco New Member

    In der Kanalpalette den Schwarzkanal mit der Apfel taste anwählen dann hast du eine
    Auswahl diese umkehren. Mit dieser löschst Du im gold die farbe unter dem schwarz und beim goldkanal gibst Du Solidität 100% an (per Doppelklick auf den Goldkanal)
    Bei mir hats funktioniert schau dir aber die filme an vieleicht sogar ein Cromalien
    (Analoges Proof) machen. Denn Vieleicht mußt du das Schwarz mit gelb hinterlegen

    Gruß
    Sisco
     
  9. gizmo

    gizmo New Member

    jetzt versteh ich. ja, so hab ich's auch schon probiert. allerdings passt mir dabei nicht, dass bei der rasterung trotzdem wieder schwarz und gold sich überlagern. d.h. ich bringe den gewünschten eindruck nicht hin.
    besonders bemerkbar macht sich das auf dem titelbild. diese ist nicht als duplex gelöst, sondern als graustufen-bild mit 100% gold hinterlegt (hintergrundfarbe bildbox). wenn ich da diese "negativ"-methode anwende, blitzt nach dem rastern papierweiss zwischen den rasterpunkten hervor, und das darf einfach nicht sein. das ist nicht mehr derselbe effekt.

    gruss. gizmo
     
  10. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    ne Vorschau-Option.
    Dein Vorschlag hat darüberhinaus den Haken, dass eine solcher Passergenauigkeit kaum zu schaffen ist. Da ich aber auch keine andere Idee habe, ist es vielleicht einen Versuch wert. Vielleicht lässt sich aber der Grafiker dazu überreden, das Schwarz ebenso als (Matt-)Lackfarbe zu drucken. Dann könntest Du die Druckreihenfolge umdrehen (vielleicht noch 'ne Klarlackschicht dazwischen?).
     
  11. gizmo

    gizmo New Member

    die passergenauigkeit kann uns im moment egal sein, denn bis jetzt haben wir erst ausgesparte pixel und keine rasterpunkte... die kommen nämlich eh (halb-)nebeneinander resp. direkt aufeinander zu liegen (je nach rasterwinkel).
    für mein titelbild (graustufen auf gold) könnte es mit einem spezial-schwarz, das auch auf gold haftet, hinhauen. aber für die duplexe funktioniert das wieder nicht, weil ich ja eigentlich farben brauche, die sich mischen. und eine farbe, die das nicht tut, ist mir schon genug sorge... ;-)

    fürs titelbild kam mir schon der gedanke, ein gerastertes bitmap vom rip zu ziehen und dieses aussparend auf der goldfläche zu platzieren, doch krieg ich die tiffs, die das rip ausspuckt, nicht ins photoshop oder xpress rein. :-( apropos passer: würde dabei kein problem sein - in-rip-trapping - bitmaps überfüllen.

    gruss. gizmo
     
  12. Boerni

    Boerni New Member

    Mach dir aus dem Duplexbild 2 Graustufenbilder mit der jeweiligen Gradation für Schwarz und Sonderfarbe. Dann in PS den Filter/Vergröberungsfilter/Farbraster anwenden. Immer im Cyankanal (!) die gewünschte Winkelung einstellen. Das ganze dann als Bitmap umwandeln und als Tif abspeichern, in Quark übereinanderlegen und in der gewünschten Farbe einfärben. Problematisch ist jetzt nur noch die visuelle Beurteilung. Vielleicht bekommt man im PDF schon eine Ahnung wie´s wirkt.

    Viel Erfolg!
     
  13. Boerni

    Boerni New Member

    In Quark wäre dann noch zu beachten, daß die Sonderfarbe oben liegt und in den Farbeinstellungen für die Sonderfarbe nicht überdrucken sondern aussparen mit Überfüllung eingestellt wird. Dann sollte es nicht mal Passerprobleme geben.
     
  14. Sisco

    Sisco New Member

    Wenn Du mit DCS 2.0 Arbeitest mußt du natülich beide farben mit der selben winklung
    belichten sonst passen die nicht ineinander Hört sich krank an aber so klapps
    Überfüllung erzeugt man indem man die Auswahl um 1 oder 2 pixel verkleinert und dann
    das gold unter dem schwarz löscht. Wenn Du natürlich noch andere objekte hast die die gleiche winklung nicht vertragen hast du die Arschkarte.

    Gruß
    Sisco
     
  15. gizmo

    gizmo New Member

    sooo... danke an alle, die versucht haben, mir zu helfen! das problem hat sich erledigt. die details sind echt peinlich...
    auf jeden fall funktioniere das schwarz auf gold drucken, wenn folgendes gemacht wird:
    gold drucken
    trocken lassen
    spezial-lack drauf
    trocknen lassen
    schwarz drucken

    gruss. gizmo
     
  16. gizmo

    gizmo New Member

    ich hab folgendes problem:
    der kunde (grafiker...) möchte eine zweifarbige firmenbroschüre drucken lassen. darin hat es mehrere duplexe. das problem: die farben sollen schwarz und pantone 8005 (metallic gold) sein...
    es handelt sich um "normale" duplexe: skelett-schwarz und in der tiefe auf 80% reduzierte zweitfarbe.

    ich stehe im moment etwas an. welche alternativen bleiben mir? das einzige, was mir einfällt: das gold in den bildern mit cmyk umsetzen und evtl. mit einem hauch von gold unterlegen, damit es etwas mehr wie gold (das in der broschüre auch vollflächig vorkommt) aussieht.

    abgesehen davon, dass der auftrag damit vom 2-färber zum 5-färber + jeweils die erforderliche lackierung mutiert, fehlt mir die cmyk-zusammensetzung dieser pantone-farbe. in den normalen pantone-farbbibliotheken ist diese farbe nicht drin. ich weiss nur, dass sie mit 88 g pantone 874 (gold) und 12 g pantone 877 (silber) gemischt wird.

    hat mir vielleicht jemand eine andere idee, was ich dem grafiker als lösung vorschlagen kann? und hat mir vielleicht jemand die cmyk-werte für diese pantone-farbe?

    dank & gruss. gizmo
     
  17. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Freehand übersetzt Pantone 8005 CVV als 39c 45m 64y 6k, Pantone 8005 CV als 40c 47m 66y 7k, allerdings ist Freehand kein grosser Übersetzungsmeister...

    Abgesehen davon verstehe ich das Problem nicht ganz genau. Wenn der Kunde Gold *will* und bezahlen *kann*, soll er es doch haben, oder? Im Layout kannst du ja fürs Gold eine x-beliebige Farbe nehmen, um einen Film zu belichten. Mit CMYK kannst du das metallische Glitzern eben nicht imitieren, es sei denn es handelt sich hier nur um Entwürfe. Besteht nun das Endprodukt nur aus Schwarz und Gold oder kommen auch CMYK Bilder vor?
     
  18. gizmo

    gizmo New Member

    sorry, ich hab ganz vergessen, das grundlegende problem zu nennen: die ganze sache lässt sich nicht wie gewünscht drucken, weil...
    ... metallic-farben nicht lasierend sind.
    d.h. wenn ich im 1. druckwerk schwarz und im 2. gold habe, deckt gold die schwarzen rasterpunkte ab. wäre es ein duplex mit K und C, hätte ich ja in der tiefe (100%) ein tiefschwarz, bestehend aus K und 80% C. aber K und gold mischen sich nicht!
    ... metallic-farben "aufgedruckte" farben abstossen.
    wenn ich die druckreihenfolge umkehre (erst gold und dann schwarz drauf), wird K auf den goldenen rasterpunkten abgestossen. das resultat ist in etwa dasselbe wie bei der "normalen" druckfolge.

    danke aber auf jeden fall schon mal für die cmyk-zusammensetzung!

    gruss. gizmo
     
  19. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Ach so! An sowas hätte ich gar nicht gedacht. Bin ja auch "nur" ein Grafiker... :)
    Gibts denn kein Spezialschwarz, das auf Metallicfarben haftet? Oder ein anderes Gold?
     
  20. gizmo

    gizmo New Member

    hi grafiker! ;-)

    ich denke mal, dass es schwierig sein wird, eine offset-farbe zu finden, die auf dem gold haftet. das problem ist ja - soweit ich mir vorstellen kann -, dass die oberfläche vom gold geschlossen ist und offset-farbe in den bedruckstoff eindringen können muss, um zu haften und trocknen. und ein anderes gold wird's wahrscheinlich auch nicht geben. die farbe muss ja metall-partikel enthalten, damit sie überhaupt nach gold aussieht. denk ich mal...

    gruss. gizmo, el polígrafo
     

Diese Seite empfehlen