DSL - brauche Hilfe ! Vielen Dank

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von appelwoi, 20. Dezember 2006.

  1. appelwoi

    appelwoi New Member

    Hallo,
    schaffe es nicht am IMac den DSL Zugang einzurichten (T-Online). Kann mir bitte jemand behilflich sein ? Problem an der sache ist, daß ich nur an meinem Arbeitsplatz ins Netz komme - zuhause kann ich wie gesagt nicht online gehen.

    Habe gestern die Hardware folgendermaßen installiert:

    Von der Telefondose in der Wand geht ein 30cm langes Telefonkabel zum Splitter. Vom Splitter gehen zwei Ethernetkab weg.

    Bild vom Splitter: [​IMG]

    An der linken Buchse des Splitters mit der Bezeichnung "AMT" hängt erst die T-Net Box (ISDN) und danach mein altes Teledat (Modem) mit analogem Telefon und Fax-Gerät. Telefon und Fax funktionieren so einwandfrei.

    An der rechten Buchse des Splitters mit der Bezeichnung "DSL" habe ich mittels eines Ethernetkabels den Router Speedport W 500 angeschlossen. Vom Router (Buchse LAN) geht ein weiteres Ethernetkabel zum iMac (hat seinen Grund - ich mag kein WLAN)

    So einfach wie immer gesagt wird, ist die automatische Konfiguration von Apple aber wohl doch nicht. Ich bekomme keinen Zugang zum Netz.

    Habe über die Apple Hilfe "Internet mittels DSL" bereits versucht da von Hand was einzustellen - ich hab aber keine große Ahnung von der Telefontechnik, daher sagen mir Begriffe wie pppo3 etc. eigentlich nichts.

    Die Servicehotline der Telekom kann ich mir bereits bildlich vorstellen wenn ich sage daß ich einen Mac für`s Internet konfigurieren möchte. Dürfte ähnlich wie im Mediamarkt ablaufen: "Apple ? IMac ? Der Kollege der sich damit auskennt hat heute frei - die anderen kenn sich damit nicht aus...."

    Hat von euch jemand einen Tip ? Vielen Dank !
     
  2. appelwoi

    appelwoi New Member

  3. tomdancer

    tomdancer New Member

    hatte am anfang da sgleiche problem - ist aber ziemlich simple die lösung.
    durch - man möchte es nciht glauben - t-online hotline - dort gibt es nämlich einen ansprechpartner für mac!
    die einstellung die du manuell vornehmen musst ist in der system konfiguration unter netzwerk - TCP/IP:
    z.B:
    IP-Adresse: 192.168.1.2 letzte zahl kann nach belieben verteilt werdn von 1-256 glaube ich
    Teilnetzmaske: 255.255.255.0
    Router: wenn du über einen router gehst dann muss hier seine adresse rein meistens 192.168.1.1 (ich habe einen router der telekom dort muss man die daten ebenfalls per hand eintragen - geht über die mitgelieferte software - allerdings musst du dir da einen pc ausleihen und den am router anschließen bzw. von der telekom dirket machen lassen.)
    jetzt wichtig!! der dns-server - diese nummer muss beim mac imme r manuell eingegeben werden: die nummer erhältst du von t-online
    z.b. 194.25.2.xxx letzteres sind 3 nummern
    alle daten muss auch im router vorhanden sein - klingt kompliziert ist es aber nicht.
    viel glück

    gruss tom
     
  4. appelwoi

    appelwoi New Member

    Vielen Dank schonmal
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Falsch, nicht "nach Belieben" und nicht "bis 256"..

    Mit der Teilnetzmaske: 255.255.255.0 hast du den Bereich 1...255 zur Verfügung. Meist nimmt man .1 für den Router, und die anderen kannst du für Geräte verwenden. Aber du solltest eine gewisse Systematik benutzen, zum Beispiel:
    Bereich für Netzwerkkomponenten: .1 bis .15 (Router usw.)
    Computer mit fixen Adressen: .16 bis .31
    Drucker mit fixen Adressen: .32 bis .48
    Bereich für DHCP-Adressen: .64 bis .95
    Bereich für Server: .128 bis 139

    Vor allem der DHCP-Bereich sollte sich nicht mit anderen Bereichen/Geräten "beissen". Natürlich bist du frei, die Bereiche selber anzuordnen und deren Grösse zu variieren. Mach einfach 16er-Blöcke oder ein Mehrfaches davon und fang mit einem Mehrfachen von 16 an.

    Ich nehme ja mal an, der Telekom-Router habe auch ein Web-Interface, damit man die Einstellungen mit einem Browser aufrufen und ändern kann. Wozu dann einen PC ausleihen?

    Die DNS-Serveradressen brauchen im Computer nicht eingetragen zu sein, wenn der Computer über DHCP konfiguriert ist. Allenfalls kann man im Feld "DNS" der Netzwerkeinstellung die Router-Adresse eingeben, ist aber meist nicht nötig (jedenfalls bei OS X 10.4.x).

    Diese Aussagen kann ich voll und ganz unterschreiben!

    Christian
     
  6. appelwoi

    appelwoi New Member

    Klasse - ich bin drin. Danke an den Herrn von der Tcom Servicehotline !!!!! Hat eigenen Aussagen nach heute seinen ersten Mac ins Web gebracht - hat mich am Ende unseres Gesprächs darauf hingewiesen daß die Telefonverbinung wohl nach einem Bootvorgang des Ruters getrennt wird. Dauert zwar lange bis man einen dran hat, aber dann haben die Jungs und Mädels offenbar echt was drauf - die schaffen das sogar bei einem Techniklaien wie mir - grins.

    Kann mir jetzt noch einer sagen wie ich die Internetseiten mit safari formatfüllend einstellen kann ? Der neu Bildschirm ist mit 20" so schön groß - das würde ich gern auskosten.

    Bin jetzt aber gleich wieder weg und melde mich heute abend nochmal - ich könnt euch alle umarmen ;-) Geiler tag heute...... pfeif
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    appelwoi, gerade weil du WLAN wohl nicht nutzen willst, musst du trotzdem Sicherheitsmaßmahmen ergreifen! Das einfachste ist am Router WLAN ganz auszuschalten, falls das überhaupt möglich ist, was aber meist nicht geht. Also funkt der weiter. Dann also das Standardpaket wie versteckte SSID, Verschlüssellung ein und MAC-Filter!
     
  8. appelwoi

    appelwoi New Member

    Der Servicemensch hat mich in die Konfiguration des Speedport W500 geschickt - dort kann man WLAN an bzw. ausschalten. Hab ich gemacht - kann ich sonst noch irgenwie feststellen ob der doch weiterfunkt ? Dürfte ja eigentlich nicht möglich sein,oder.

    Was passiert eigentlich wenn ich nach dem Surven den IMAC und den auch Router (hat ja einen Power-Schalter hinten) ganz ausschalte - verliert dann der Router die Konfiguration wieder - sprich , ist es besser den Router immer anzulassen ?
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Nein, die Daten sollten gespeichert bleiben. Aber, ich habe mehrfach gehört, dass genau dies, wenn man den Speedport per Safari konfiguriert, nicht dauerhaft speichert, auch wenn das Meldungsfenster dies bestätigt. Daher sollte man die Konfiguration des Routers besser mit dem Firefox machen.

    Ich, allerdings lasse den Router immer laufen. Bei der Telefonanlage gehe ich ja auch nicht abends hin und schalte sie aus. Aber das kannst du halten wie du willst!
     
  10. lasseboo

    lasseboo New Member

    .


    das ist auch meine erfahrung; konfigurieren der t-kom-router (Sinus) z.b. geht bei mir *nur* mit firefox.


    das stimmt; was ich aber bedenken würde:

    wenn du durch den aktiven router online bleibst und jemand versucht, deinen zugang zu hacken, wird die verbindung wahrscheinlich online bleiben. und wenn du dann keine flatrate hast, hast du abgesehen vom sicherheitsrisiko noch ein kostenproblem ;-)


    ich schalte den kleinen kasten jedenfalls immer aus, wenn ich nicht brauche.

    .
     
  11. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Ich weiß nicht, ob ich Deine Frage richtig verstanden habe, aber wenn das Dein erster Apple ist, weißt Du vielleicht noch nicht, daß man die Größe der Fenster an der Fensterecke rechts unten per Maus beliebig einstellen kann.
     
  12. lasseboo

    lasseboo New Member

    .


    ... oder den kleinen grünen lutschbonbon in der linken oberen ecke klicken und dann mit Mac_Nates tipp weiter aufziehen ... ? ;-)


    ok, nix für ungut. wir haben alle mal klein angefangen, was meinst du, was ich mich erschrocken habe, als mir unter OS 9 das erste Mal ein Fenster am unteren Bildschirmrand festklebte ... *gg*


    .
     
  13. elfimann

    elfimann New Member

    Schau mal unter www.zaubermac.de nach, hatte mir damals sehr geholfen. Da gibts komplette Anleitungen für T-com Router. Sehr nette page.
     
  14. appelwoi

    appelwoi New Member

    zaubermac kannte ich schon - der Techniker der Telekom hat mich aber direkt in das Konfigurationsmenü des Speedport gejagt danach gin`s auch. So wie auf zaubermac Beschrieben wirkt das wesentlich umständlicher.

    Eben ruft mich meine Frau an und teilt mir mit dass sie keine Verbindung ins Netz mehr bekommt. Nervt mich das - hab sie telefonisch nochmal das Konfigurationsprogramm aufrufen lassen - bisher konnten wir das Problem aber nicht finden.

    Jemand `ne Idee warum das jetzt auf einmal nicht mehr geht ? Der Router war seit gestern ständig an - kann also rein theoretisch auch die Konfiguration nicht verloren haben (die Einstellungen waren auch so wie gestern noch drin)
     
  15. MacS

    MacS Active Member

    Bitte nimm nicht Safari für die Konfiguration des Speedports! Bitte saug dir den Firefox und konfiguriere den den Router nochmal richtig!

    Und dann bitte auch an die Sicherheit denken, denn der Speedport ist bei Inbetriebnahme nicht geschützt! Und du solltest wissen, dass man dich für den Missbrauch deines frei zugänglichen Zugangs per WLAN rechtlich verantwortlich machen kann, falls dieser für illegale Machenschaften genutzt wurde!
     
  16. appelwoi

    appelwoi New Member

    Nach viel rumprobieren habe ich den Zugang dann gestern doch nochmal hinbekommen - allerdings hat das nach Art der Beschreibung auf zaubermac nicht funktioniert (mit der ewig langen Ziffernkombi aus t-online Nummer, Suffix etc.)

    Hab dann nochmal die Speedportkonfig über Safari geöffnet - nach viel probiererei habe ich dann pppoE deaktiviert - und plötzlich ging`s (was der Grund war, weiß ich bis heute nicht). Hab mir dann sofort Firefox geloadet.

    Ich kapier nur den Grund nicht - wie mischt sich der Browser in die Konfig des Speedport ein ??? Die Ziffernkombi 192...... die ich in die Browserleiste eingebe, öffnet doch nur das Speedport Programm. Kann mir das einer von euch kurz erklären ? Vielen Dank
     
  17. MacS

    MacS Active Member

    Der Speedport ist ein Router, ein eigenständig arbeitendes Gerät im Netzwerk. Es kontrolliert die Datenpakete und schickt und empfängt sie und leitet sie an die korrekte Adresse weiter. Dazu hat das Gerät zwei IP-Adressen, eine für das weltweite Netz, das Internet (=WAN) und eine lokale IP (LAN). Er vermittelt so zu sagen zwischen den beiden Netzwerkbereichen.

    Damit der Router sich auch das weltweite Netz (Internet) erreichen kann, muss dieser die Verbindung zum Provider ganz selbstständig aufbauen können und braucht natürlich dafür die Zugangsdaten für den Provider! Und die Verbindung wird natürlich per PPPoE aufgebaut, also dor unbedingt einschalten. Dafür braucht das der Mac nicht mehr tun, also dort PPPoE aus!

    Mehr zum Thema Router: http://de.wikipedia.org/wiki/Router
    Und mehr zum Thema Einrichtem sollten sich hier im Forum finden (nimm bitte die Suchfunktion!). Ich schreibe schon fast täglich zu diesem Thema und offensichtlich ist den meisten nicht klar, wo der Unterschied zwischen Modembetrieb direkt am Rechner und Routerbtrieb im Netzwerk liegt. Da ich aber gerade erst in einem Parallel-Threat die gleiche Problematik beschreibe, will ich mich hier nicht wiederholen. Aber auch zahlreiche ältere Threats sollte die Suche finden!
     
  18. appelwoi

    appelwoi New Member

    Werde mich bemühen - herzlichen Dank. Wenn ich das so lese, wunder ich mich jetzt, dass der Zugang plötzlich geht, obwohl ich pppoE im Router deaktiviert habe. werde mir das ganze nochmal genauer mit Firefox ansehen.
     
  19. MacS

    MacS Active Member

    Dann ist an deinem Mac PPPoE noch eingeschaltet. Der Router arbeitet in dem Fall als Bridge und leitet alle PPPoE-Pakete durch die Station. Das ist aber nicht die Aufgabe des Routers. In dem Fall kannst du mit Browser gar nicht den Router konfigurieren!

    Wenn du mit der IP-Adresse 192.168.1.1 anwählst, gelangst auf den Router und stellst auf dem Router alle für seinen Betrieb wichtigen Parameter ein.

    Falls es nicht bekannt ist, aber alle im Internet befindlichen Server werden ebenfalls per IP-Adresse aufgerufen, auch wenn du nur www.xyz.de eingibst, wird per DNS-Server abgefragt, welche IP sich hinter www.xyz.de verbirgt. Da dein Router aber keinen Namen hat, musst du direkt die IP anwählen!
     
  20. appelwoi

    appelwoi New Member

    Noch eine Frage: Beim gestrigen Download von Firefox über den Link der Seite zaubermac bekam ich während der Datenübertragung den Hinweis, daß der Download "ein Programm enthalte" und ob ich fortfahren möchte (genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr). Hab dann auf O.K. geklickt und den Download ausführen lassen. Zeigt der Mac sowas immer an - oder kann ich mir da bereits irgendeine schadsoftware gezogen haben ?????
     

Diese Seite empfehlen